1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Liebe ist der erbauliche Status

Dieses Thema im Forum "Yoga" wurde erstellt von heugelischeEnte, 27. November 2015.

  1. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.102
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Werbung:
    Liebe

    universelle Schwingung und reziproke Schwingungen ergeben das aktuelle Weltbild, und es kann beliebig interpretiert werden, dass ist Freiheit, dass ist die Liebe Gottes, genau das. :)

    die Silbe Yo steht für die universellen SChwingungen und ga steht für die reziproken Schwingungen. klar,
    die universellen Schwingungen sind das Leben selbst, und die reziproken Schwingungen sind die Basis für das was wir Tod nennen.

    Yoga sucht die Beweisführung, dass in aller Mechanik der Prinzipien der Bewegung die Liebe gegenwärtig ist.
    Liebe ist also höchste Weisheit.

    Interessant zu wissen ist, dass Liebe in sich selbst verkettet nach außen hin niemals rechtfertigen möchte,
    dass lädt uns ein zu reflektieren und verleugnet sie sich, leitet sie eine religiöse Beschaffenheit als Existenmerkmal ein.

    Nichts desto weniger vermittelt sie als fundamentales Urprinzip denn administrativen Glauben mit der
    generellen Hoffnung.

    Nichts ist so unendlich wie die Liebe, jedoch liebt sie die Starrheit wenig, flüchtet ihrer, dass ist bekannt,
    (Verweis Christentum; Zweck Auferstehung)

    Das universelle Christentum oder das yogaische Christentum birgt die größten Rätsel, es hat in ihrer mythologischen Form alle Geheimnisse und ist immer Jenseits des Nichts.

    Erntedank ist anders, viel wird über die primären Faktoren der Einhaltung des Erntedankfestes gewusst.
    Weniger bekannt sind die Limitierung der ordinären Gedanken bei Jungfräulichkeit und die Limitierung
    der Perversität bei Erwachsen.

    ganzheitlicher Friede zwischen allen Erdlingen.
     
    kona gefällt das.
  2. taftan

    taftan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    13.725
    Ort:
    Hessen
    Frage: Was ist Liebe?

    Maharaj: Wenn das Gefühl von Trennung und Unterscheidung nicht vorhanden ist, dann können Sie es Liebe nennen.

    Frage: In der Liebe muss es Dualität geben, den Liebenden und das Geliebte.

    Maharaj: In der Liebe gibt es noch nicht einmal den Einen, wie kann es da zwei geben? Liebe ist die Weigerung zu trennen, Unterschiede zu machen. Bevor Sie an Einheit denken können, müssen Sie erst die Zweiheit abschaffen. Wenn Sie wirklich lieben, sagen Sie nicht: „Ich liebe Sie.“ Wo immer etwas in Gedanken gefasst wird, gibt es Dualität.

    Frage: Ist es die Liebe, die die Brücke zwischen dem Geist und dem Körper schlägt?

    Maharaj: Was sonst? Der Verstand schafft den Abgrund, das Herz überwindet ihn.

    Frage: Was bringt mich dazu zu lieben?

    Maharaj: Sie sind die Liebe selbst – wenn Sie keine Angst haben.

    Frage: Warum gibt es in der Liebe so viel Leiden?

    Maharaj: Alles Leiden wird aus Verlangen geboren. Wahre Liebe ist niemals enttäuscht. Wie kann das Gefühl von Einheit enttäuscht werden? Der Wunsch es auszudrücken, kann enttäuscht werden, doch solche Wünsche kommen aus dem Verstand. Wie bei allem Mentalen sind Enttäuschungen unausbleiblich. Aus Verlangen und Ängsten zu handeln bedeutet Gefangensein, aus Liebe zu handeln bedeutet Freiheit.

    Frage: Gibt es im gesamten Universum eine einzige Sache von Wert?

    Maharaj: Ja, die Macht der Liebe.”

    von nisargardatta
     
  3. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    5.286
    Ort:
    Kassel, Berlin
    was bedeutet "reziprok" ?

    wechselseitig, in Wechselbeziehung stehend, gegenseitig

    laut Wiki

    jo
     
  4. Tide

    Tide Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2013
    Beiträge:
    2.911
    Ich glaube, man soll das gar nicht verstehen. *chrrr*
     
  5. Sadivila

    Sadivila Guest

    ein Satz welcher alles über Liebe aussagt
     
  6. Tide

    Tide Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2013
    Beiträge:
    2.911
    Werbung:
    Ich meinte mehr, was der Heugelius so schreibt. *lol*

    Das ist moderne Kunst.

    Aber für die Liebe an sich passt es auch - vollkommen.
     
  7. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.102
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Liebe hat die Bausteine ganz unbemerkt aus menschlicher Intelligenz nicht nur die menschliche Fenialität,
    sondern auch die menschliche Brillianz zu formen.

    Das sind die eckpfeiler des yogaischen Denkens.

    Da der Mensch nun mal gerne aufatmet, sagen wir zwischendurch dass Jesus gestorben ist,
    für die menschen und das wars soweit und gibts wo zufällig Kuchen und nen Energydrink?

    Das Liebe diese vier Etappen hat, dafür ist, was dass yogaische Denken betrifft Lady Di verantwortlich.

    - Abkehr von der Absurden Logik
    - menschliche Intelligenz
    - menschliche Genialität
    - menschliche Brillianz (z.B. Nächstenliebe)

    wenn wir es reziprok formulieren, dann hat es nichts mit Lady Di zu tun.
     
  8. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.102
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    reziprok:

    Du willst glauben, dass Jesus für uns am Kreuz gestorben ist, und dass niemand anderer Wille existieren kann,
    außer jener der durch diesen Tod entstanden ist, dadurch entstehen reziproke Schwingungen, die Wollen dass
    alles zerfällt was nicht nach diesem *Jesus ist für uns am Kreuz gestorben-Willen riecht.

    Sogar gegen den natürlichen WIllen lehnen sich diese Gedanken oder diese reziproken Schwingungen auf, weil
    im Hinterhalt der Psyche eine absurde Logik wartet, für weiß Gott was.

    Wirklich eine haarige Angelegenheit.
     
  9. urany

    urany Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    11.110
    Wie das wechselseitige Sehen/Hören/Fühlen - Verstehen - Lieben im polaren Wirkungsgeschehen zwischen Seelen zum Zwecke der menschlichen Reifung zeitweise die sogenannten universellen Schwingungen ersetzt - ist jedoch keine intellektuelle Abhandlung wert.:)
     
  10. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.102
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Werbung:
    Der Verstand hat Ecken und Kanten, leider glaubt man dass Herz dagegenstellen zu müssen.

    Hört doch mal auf das Herz wie es eine These zu einem Thema erfindet, und wartet
    bis der Verstand eine Antithese formuliert....das dauert nicht solange, so kommt auf
    eine These eine Antithese.

    Niemand der Menschleins will dass verstehen, und niemand will ein Menschlein sein, alle
    bauen ihre Ecken und Kanten.

    Die Kundalini-Energie, ist hat ihre Position Jenseits von
    These und ANtithese, deswegen ist sie heilig

    Es war interessant festzustellen dass die Kundalini über die Elektronen
    aus dem Paralleluniversum zu uns kommen kann.

    Und tatsächlich eine neue Dimension der Wahrnehmung öffnet,
    auch wenn wir weiter zum Schweigen darüber verurteilt sind.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Joshua
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    3.550

Diese Seite empfehlen