1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Liebe als Technik

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von heugelischeEnte, 10. April 2014.

  1. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.061
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Werbung:
    Also hier kommt etwas, und es scheint etwas weniger wichtig, weil wir vermuten Zorn würde eher etwas zur Leistungsgesellschaft beitragen als Liebe.

    Der Basis der Mitteilung sind die Maitreya-lehren, die empfohlen sind, sie in ihrer Essenz dem Willen und der Liebe zu zu ordnen.

    Unsere Essenz drückt unsere Liebe wenn wir im Sein sind.
    Die Monade drückt unsere Liebe aus wenn wir im Nicht-Sein sind.

    Die Monade ist der interessantere Aspekt der Person.
    Die Essenz ist der noblere Aspekt der Person.

    Die Monade entwickelt Kräfte und Wirkungen, Bekömmlichkeiten
    Die Essenz schafft Bedingungen, Räume, Reichtum.


    Probleme

    Sich Liebe zu wünschen oder mit dem Verstand auszuführen, heißt nicht frei von Problemen zu sein.

    Heilige Bücher sind gute Begleiter wenn Probleme schon da sind, oder Verzicht da ist, aber nicht so sehr in der Vorbeugung, wenn wir Liebe und Wille als Chefs unser Bedürfnissverwobenheit erkannt haben.

    Wenn Liebe immer ohne Wille sein will, dann handelt es sich um Fantasie.
    Will Wille immer ohne Liebe sein, handelt es sich um Fanatismus,
    Fehlt beides so handelt es sich um Fatalismus, das berühmte Flinte ins Korn schmeißen, was immer Misere bedeutet, der Abstieg in den vierten Höllenkreis des Dante, wegen Verletzung des esoterischen Gesetzes, nämlich das kosmisch einheitliche Trogo Auto Egocratio des Sonnengenius.

    (Nachzulesen im Buch Hölle, Teufel, Karma, ja es gibt sie vom Buddha Maitreya Kalki Avatara des Neuen Wassermannzeitalters + Samael Aun Weor)

    Liebe ist also die Substanz der Ewigkeit auf Erden, Hoffnung der Impuls, und Glaube die Zeit.

    Hoffnung stirbt nicht, dass ist eine Philosophie unseres subtilen Geistes, dass mit anhand von Autosomatismen, wie zum Beispiel den psychologischen Tod,
    wieder in Neue Intuition, Inspiration, Imagination verwandeln kann.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen