1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Leb wohl und eine gute Reise

Dieses Thema im Forum "Trauer" wurde erstellt von belli, 9. März 2012.

  1. belli

    belli Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2012
    Beiträge:
    204
    Ort:
    österreich
    Werbung:
    Leb wohl sag ich nur einmal und das zu dir du warst ( bist ) meine große Liebe
    durch dich hab ich soviel gelernt und verstanden und dafür bin ich dir dankbar.
    deine Zeit ist schon gekommen wo du mich verlassen hast. Aber ich weiß das du immer da bist, mein Herz ist leer und ich kann nichts machen dagegen weil ich den sinn verloren habe denn du warst mein sinn und nun bist du weg.
    Aber bei einen bin ich mir sicher wenn mein Tag kommt dann wirst du mich holen und wir können weiter unsere Liebe leben ohne leid und Schmerzen.
    Ich freu mich schon wenn es soweit ist
    in ewiger liebe!!!!
     
  2. madma

    madma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    4.495
    Ja,ihr werdet zusammen sein,ohne Leid,ohne Schmerzen,einfach nur
    mit eurer Liebe,
    sei ganz lieb umarmt:umarmen:
    Herzliches Beileid,

    madma
     
  3. Hoffnung44

    Hoffnung44 Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2011
    Beiträge:
    568
    Ort:
    Siegen-Wittgenstein
    Mein tiefstes Beileid und mein Mitgefühl. Eure Liebe geht weiter. Sei dir dessen immer gewiss!! Es ist nur eine (vermeintliche) Trennung auf Zeit. :trost:
     
  4. enna

    enna Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2011
    Beiträge:
    548
    Ort:
    Niedersachsen
    Sterben heißt, das dunkle Ufer
    des Lebens verlassen,
    um ans helle Ufer der Ewigkeit zu gelangen -
    dort wird er auf Dich warten.

    :trost: enna
     
  5. belli

    belli Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2012
    Beiträge:
    204
    Ort:
    österreich
    Danke ich glaub ganz fest daran das er auf mich wartet ! meine grosse frage wie lange !!! und der schmerz und die verzweiflung ist so gross bei mir. als es passierte glaub ich war es mir nicht bewusst was geschehen ist und was es heist aber nun sind es fast 2 monate und meine trauer wird immer schlimmer . ich fahre 2 bis 3 mal am friedhof und auch zuhause denke ich immer nach und rede mit ihm als ob er da wäre und sage immer er soll mir doch ein zeichen geben das ich auch verstehe aber nichts.
    es ist die sehnsucht und die liebe was mich noch verrückt macht
    :wut1:
     
  6. enna

    enna Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2011
    Beiträge:
    548
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    Liebe Belli,

    Du trauerst und das ist auch gut so. Alles was Du jetzt ver- und bearbeitest, kannst Du irgendwann einmal gehen lassen.
    Die Liebe zu ihm wird in Deinem Herzen bestehen bleiben, nur der Schmerz wird schwächer werden.
    Alles braucht seine Zeit auch das Anpassen an den Veränderungen des Lebens.
    2 Monate sind nicht viel, es ist noch alles so frisch.
    Meist sind es auch Schuldgefühle, nicht alles gesagt, gemacht, oder etwas versäumt zu haben.
    Glaub mir, das ist für ihn nicht mehr wichtig.
    Dort herrscht nur Liebe und diese löst alles auf, was wir hier unten evtl. falsch gemacht haben könnten.

    Er wird sich dort sehr wohl fühlen, er ist zu Haus und sieht zu Dir herab. Es wird ihn traurig stimmen, wenn Du hier unten so leidest.
    Körperlich ist er nicht mehr anwesend, aber wenn es Dir wieder etwas besser geht, Du versuchst Dein Leben ohne ihn zu organisieren,
    Dich wieder an der Natur und allem was Dich umgibt erfreuen kannst, wirst Du auch offen für seine Botschaften sein.

    Es sind die vielen kleinen Dinge, wo seine Botschaften enthalten sind.
    Im Moment kannst Du sie noch nicht sehen oder spüren, Du bist versunken im Schmerz.
    Die Dunkelheit wird dem Licht weichen, wenn Du das Fenster öffnest.

    Ich wünsche Dir, Du findest den Weg aus dem Tal der Traurigkeit.

    lg enna
     
  7. belli

    belli Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2012
    Beiträge:
    204
    Ort:
    österreich
    Ich weiß nicht wohin vor mir ist ein grosses schwarzes loch und ich weis nicht soll ich rein oder rundherum gehen hinein scheint zu einfach aber wie soll ich den anderen weg schaffen??
    ich habe keine schuldgefühle mehr denn nun weis ich ich hab alles gemacht was möglich war und er auch aber wir beide sind dankbar gewesen das dieses leid zu ende ging denn es war kein leben mehr und ich hoffe nur das ich ihm in den letzten 3 stunden und 17 minuten kraft gegeben habe zu gehen und er keine angst mehr hatte!!!
     
  8. Hoffnung44

    Hoffnung44 Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2011
    Beiträge:
    568
    Ort:
    Siegen-Wittgenstein
    Liebe belli, bei mir sind es jetzt 9 Monate her und dieser große Schmerz weicht mit der Zeit einer anderen Gewissheit: Er ist da! Die Liebe bleibt, die Verbindung bleibt... irgendwie wird sie sogar stärker.

    Und zu deiner Beruhigung: Er wartet ja nicht irgendwo in einer anderen Welt auf dich sondern er ist immer um dich herum, direkt neben dir. Das Warten fällt ihm also gar nicht schwer. Fahre ruhig oft zum Friedhof, wenn es dir gut tut. Aber bitte bedenke, dass er nicht in diesem Grab liegt. Er ist nach wie vor bei dir zu Hause und teilt dein Leben, auch wenn du ihn nicht sehen kannst.

    Ja, das Elend mit den Zeichen... warum meldet er sich nicht. Das kann aber viele Gründe haben. Entweder weis er noch nicht wie es geht, oder er will erst warten bis du zur Ruhe gekommen bist, oder du kannst es noch nicht empfangen (wegen der tiefen Trauer) usw. usf. Frag mal Madma, wie es ihr mit ihrem Opa ergangen ist. Nach 30 Jahren hat sie ihr erstes Zeichen bekommen und bei der Gelegenheit erfahren, dass er seit ihrer Geburt immer bei ihr war. Und sie hat nie etwas bemerkt!

    In der Stunde, wo ich meinen geliebten Schatz wieder in die Arme schließen kann, wird das meine erste Frage sein: Wieso hast du dich nicht öfter bei mir gemeldet? Das habe ich mir ganz feste vorgenommen. :rolleyes:
     
  9. belli

    belli Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2012
    Beiträge:
    204
    Ort:
    österreich
    ich weiss das er da ist wenn ganz viel denke und traurig bin dann bekomme ich immer einen schmerz im herzen bzw.in der brust und tu mich schwer beim atmen
    kann auch sein das ich mir das einbilde aber das hatte ich auch im krankenhaus als er gegangen ist aber da wasr es der schock nehm ich mal an aber was es nun ist ich weis es nicht
     
  10. Krimhild

    Krimhild Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2012
    Beiträge:
    778
    Werbung:

    Liebe Belli,

    mein aufrichtiges Beileid zu Deinem Verlust. Ich kann mir so gut vorstellen wie Du Dich fühlst. Vor 2 Jahren ging mein einziges Kind in die andere Welt. Und auch heute noch gibt es Tage an denen ich es vor Sehnsucht nach ihm nicht aushalte.

    Aber ich weiß das es ihm und allen anderen dort sehr gut geht. Und inzwischen habe ich auch gelernt die Zeichen meines Sohnes zu sehen und oft auch zu verstehen. Lange bevor mein Sohn ging, wussten wir beide das es so sein würde. Darum konnte ich ganz schnell meinen Frieden mit seiner Entscheidung machen. Ich war und bin untröstlich, aber ich verstehe seinen Weg.

    Ich stimme Hoffnung zu. Wenn keine Zeichen kommen, dann kann das viele Gründe haben. Ein "Fachmann" wie viele hier, bin ich nicht. Aber vielleicht wartest Du zu sehr auf ein Zeichen. Ich hoffe ich kann erklären wie ich es meine. Wenn ich z.B. sehr angestrengt etwas beobachte, dann sehe ich nicht was um mich herum sonst noch passiert. Weil ich einfach zu angespannt und fixiert bin.

    Oft kamen die Zeichen wenn ich gar nicht damit gerechnet habe. Oder ich musste erst erkennen das es ein Zeichen ist. Auf jeden Fall ist Dein Schatz immer ganz nah bei Dir. Sie sind immer da, auch wenn wir sie nicht sehen.

    Ich fühle Deinen Schmerz und wünsche Dir weiterhin viel Kraft.

    Fühle Dich sanft umarmt,
    Krimhild :umarmen::trost:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen