1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Krähen im Traum!!!!

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Mira81, 12. November 2009.

  1. Mira81

    Mira81 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2009
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Brandenburg
    Werbung:
    :confused:
    Ich habe heute ganz intensiv von Krähen geträumt! Sie waren in unserer Stube, überall!! Sie waren so penedrand.Selbst auf meinem Rücken haben sie sich festgeklammert! In der Traumdeutung steht das sie den Tod ankündigen...kann mir jemand sagen ob es an dem ist?
    Mein Mann hat sie mir vom Rücken abgenommen.Er hat sie aus dem Fenster geschmissen,nur kamen die sofort wieder zurück! 2mal kamen sie auf mich zu und haben sich flach auf meinem Rücken gehangen!!
    Danke für Eure Antwort!
    Michaela
     
  2. catwomen

    catwomen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.185
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo Mira

    Keine Angst, ich sehe in deinem Traum keinerlei Botschaft zum Tod.

    Aber kann es sein, dass du in deiner Beziehung aus welchen Gründen auch immer deine Bedürfnisse unterdrückst?

    Vielleicht hast du Probleme damit, dir deine Gefühle bewusst zu machen.

    Die Krähen sollen dich auf deine Gaben und Talente aufmerksam machen.

    Sie kündigen eine glückliche Entwicklung an, wenn du dir selbst dieser Entwicklung nicht im Wege stehst

    Liebe Grüße
     
  3. hoizhex

    hoizhex Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2009
    Beiträge:
    419
    Ort:
    Wien
    Liebe Michaela!

    Über Träume zu orakeln, das ist eine sehr zweifelhafte Sache. Lieber wende ich mich der Traumdeutung zu, sie schürt keine weiteren Ängste und obendrein erfährst du, was dir dein Unterbewusstsein, deine Seele sagen will.

    Der Vogel allgemein ist ein luftiges Wesen, spielend leicht beobachtet er alles aus höherer Perspektive, fliegt herab, um seine Nahrung zu erhaschen und auch um zu ruhen. Krähen im Speziellen sind sehr schlaue, wachsame Tiere. Seitjeher betrachtete der Mensch diesen Vogel als magisches, mystisches Wesen und wurde gerne mit Zauberern und Hexen in Verbindung gebracht. Was bedeutet das nun für dich?

    Betrachte JETZT deine Schattenseiten und deine unbewussten Ängste ("die Krähen haben sich an deinem Rücken festgeklammert") aus dieser höheren Perspektive, nehme sie an und lass diese Ängste dann los - versuche nicht länger, sie zu verdrängen! So sollte es dir gelingen, zu neuen Einsichten und zu schönen Aussichten zu gelangen!

    Ich wünsche dir von Herzen viel Kraft und alles Gute, hoizhex


    @ catwoman: du warst wohl ein bisschen schneller, aber ich denke 2mal Beruhigung schadet gar nicht :)
     
  4. Mira81

    Mira81 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2009
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Brandenburg
    Vielen Dank für Eure schnelle Antwort! Ich habe mir jetzt wirklich gedanken gemacht, dachte das die Krähen im allg.den Tod symbolisieren.
    Was diese "Talente" betrifft..mir wurde schon öffter gesagt das "mehr" in mir stecken soll (was das Spirituelle betrifft).Für mich ist es aber nicht so einfach damit um zu gehen.Mir fällt es schwer mich zu Öffnen!..warum auch immer!?
    Vielen Dank Euch beiden!! liebe Grüße Michaela
     
  5. catwomen

    catwomen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.185
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo Michaela

    Es muss sich ja nicht nur um spirituelles handeln, vielleicht sind da noch andere Anlagen praktischer Natur in dir.

    Würde Abends vor dem Einschlafen mal um Träume disbezüglich bitten, hilft dir sicher weiter!

    Liebe Grüße
     
  6. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.541
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Wenn ich noch einen Gedanken zu den Krähen ganz allgemein anfügen darf.

    Die Tage hatte ich schon einmal einen Traum interpretiert, indem diese schwarzen Vögel (Krähe, Raben) eine ähnliche Rolle gespielt hatten. Das ist auch der Grund, warum ich inzwischen zu einer etwas konkreteren Auffassung zu diesen Tieren gekommen bin.

    Der Vogel wird allgemein als Gedanke, Idee oder Plan gesehen und in der weiteren Differenzierung sehe ich deshalb etwas Negatives (schwarz). Ich denke, dass sich hier negative Gedanken von außerhalb in die Seele eingenistet haben, die lästig sind und die Träumende nicht loslassen.

    Was meint ihr dazu?
     
  7. engelchen2308

    engelchen2308 Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2006
    Beiträge:
    640
    Ort:
    mainz
    hallöchen merlin,
    das sehe ich genauso wie du.
    ich habe diese vögel nicht in meinen träumen, sondern direkt life in meiner umgebung. man merkt es an ihrer stimme, ob etwas arges auf einem zu kommt oder nicht. fakt ist für mich, wenn diese vögel massiv auftreten, kommt auch etwas auf mich zu und ich gehe in meine achtsamkeit. es ist auf alle fälle ein hinweis von aussen.
     
  8. Mira81

    Mira81 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2009
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Brandenburg
    Hallo Merlin.
    Du schreibst das sich etwas Negatives von aussen sich eingenisstet hat, kannst Du mir das bitte genauer beschreiben? Sind es Personen die mir nicht gut tun oder wie ist das gemeint?
    Gruß Michaela
     
  9. hoizhex

    hoizhex Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2009
    Beiträge:
    419
    Ort:
    Wien

    Ja, diese Betrachtungsweise ist absolut berechtigt. Die sogenannten Schattenwesen, oder hier auch -gedanken haben jedoch nur dort eine Chance sich "einzunisten", wenn das entsprechende "Nest" bereits vorhanden ist. Somit sind deine Gedanken für mich vollkommen stimmig, danke Merlin, schön, dass du dein Wissen weitergibst (ist leider nicht selbstverständlich) :umarmen:

    Meine weiteren Gedanken zu diesem Thema bringe ich auch gerne wiederholt an: Sich mit dem Negativen auseinanderzusetzen, erscheint mir sehr sinnvoll, und zwar insoweit als ich erkennen muss, welche Herausforderung und Aufgabe sich dahinter verbirgt, welche Wunden heil werden müssen um ein lichtvolles, möglichst ausgeglichenes Dasein führen zu können. Hinter allen Ängsten, Querelen und Angriffen verbirgt sich die Chance, seine Stärken, Talente, Lebensaufgaben zu erkennen und eben diese in weiterer Folge leben zu können.

    Herzliche Grüße, hoizhex
     
  10. Mira81

    Mira81 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2009
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Brandenburg
    Werbung:
    Allgemein für alle die hier geantwortet haben..
    Die Krähen im Traum waren eine Familie, Eltern mit Kindern. Die Krähen waren sehr Ruhig sie haben keinen Ton von sich gegeben. Selbst als sie 2.Mal an meinen Rücken sich festgehalten haben, es tat nicht weh. Sie haben sich ganz flach gemacht den Schnabel leicht zum halten genommen. Es war zwar gruselig und real, aber die waren lieb und Ruhig! gruß Michaela
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen