1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kleinkind-Probleme

Dieses Thema im Forum "Edelsteine und Mineralien" wurde erstellt von nicodra, 12. November 2007.

  1. nicodra

    nicodra Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. November 2007
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo!

    Ich habe auf der Suche nach Tipps dieses Forum gefunden und hätte jetzt zwei Fragen bezüglich meiner 3 1/2-jährigen Tochter.

    1. Seit zwei Wochen schaff ich es nicht, sie in den Kindergarten zu bringen, ohne dass entweder schon zuhause oder dann im Kindergarten die Tränen fließen (dasselbe Problem hatten wir vor einem halben Jahr schonmal und da hat das etwa 2 Monate gedauert :autsch:)

    2. Haben wir das Problem, dass sie gerade mal etwa zwei Monate im Sommer KEINEN Husten hatte. Ansonsten hustet sie die ganze Zeit dahin, hat zwischendurch mal wieder eine Angina oder eine Ohrenentzündung. Das bedeutet sehr oft Antibiotika. Wir versuchens zwar auch gerade mit Homäopathie, aber das dauert eben länger und irgendwie ... ein zweites Standbein wäre vielleicht auch nicht schlecht zur Unterstüzung.

    Ich habe zuhause bereits in zwei Edelsteinbüchern nachgeschlagen, was bei Husten bzw. bei Klammern helfen könnte.
    Allerdings - wenn ich mir die Beschreibung der Steine genauer durchlese, bin ich wieder unsicher :confused: darum dachte ich mir, ich hol mir Rat bei Leuten, die sich besser auskennen.

    Vielleicht kennt ja einer von euch einen Stein, der meiner Kleinen (und damit auch mir) die Trennung erleichtert bzw. dem ständigen Husten entgegenwirkt.

    Ich bin wirklich für jede Antwort dankbar :danke:
     
  2. wahya

    wahya Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2006
    Beiträge:
    757
    Ort:
    jurasüdfuss
    weshalb muss sie in den Kindergarten?
    Vielleicht ist sie einfach noch nicht reif für diese Trennung?
     
  3. wolkenflug

    wolkenflug Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    316
    Ich habe einige Zeit als Tagesmutter gearbeitet und festgestellt, daß Kinder sehr oft weinen so lang die Mama in der Nähe ist, und kaum ist sie um die nächste Ecke verschwunden, hören sie auf zu weinen.
    Bei manchen Kindern ist das eine Taktik, um die Mama zu überzeugen da zu bleiben.
    Bei unkonsequenten Müttern hat das prima funktioniert, die saßen dann oft einen ganzen Vormittag bei mir in der Küche,weil sie den "Kindern das nicht antun" konnten, und die Kinder lachten sich eins.
    Bei konsequenten Müttern war die Heulerei vorbei sobald sie aus dem Sichtfeld waren.
    Kinder sind ja nicht dumm.
    Ich denke, dass Konsequenz das Wichtigste in der Kindererziehung ist.

    Also: MUSS das Kind in den Kindergarten? (Arbeitest Du?)
    Dann sei konsequent, bring es hin, und GEH SOFORT WIEDER (wenn Du Dir Sorgen machst bleib in telefonischer Verbindung mit der Kindergartentante).

    Alles Liebe, wolkenflug
     
  4. nicodra

    nicodra Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. November 2007
    Beiträge:
    2
    Guten Morgen!

    Ja, meine Kleine muss in den Kindergarten, weil ich nach drei Jahren Karenz wieder angefangen habe zu arbeiten.
    Und ja, es könnte sein, dass sie das als Machtprobe ansieht. Ich hab gestern mittag mit der Betreuerin gesprochen und sie meinte, dass die Tränen schnell getrocknet sind :)
    Mir bleibt sowieso keine andere Wahl, als hart zu bleiben, mir ist durchaus klar, dass die Situation schlimmer wird, sobald ich einmal nachgebe.
    Aber ich muss schon sagen, es zehrt ziemlich an den Nerven, wenn ich nicht mal kurz mit dem Hund gassi gehn kann :escape: - ohne dass es Theater gibt - obwohl der Papa daheim ist! (Vielleicht sollte ich mich eher nach einem Stein für mich umsehen? ;) )

    Sollte noch jemandem etwas zum Husten einfallen ... ich bin auch da für jeden Tipp dankbar!

    Liebe Grüße
    Nicodra
     
  5. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo Nicodra,

    meine Kleine ist auch 3 1/2 :) Das Theater kenne ich nur zu gut.

    Husten: Thymiantee - ganz gewöhnlichen Thymian (Küchenkräuter). Wirkt Wunder und schadet nicht. Wir vermischen den Tee zB mit einem Fruchtsaft; schmeckt besser.
    Warum hustet sie dir was? :D

    Bei uns funktioniert das so: Sie will einmal in die Schule und dann arbeiten gehen. Argument: Du brauchst den Kindergarten um in der Schule gut lernen zu können und wenn du gute Noten hast, bekommst du auch eine schöne Arbeit.
    Was will dein Kind? Welches Argument für den Kindergarten kannst du da ableiten?

    Mit dem Hund Gassigehen und Kind nicht mitnehmen - solltest du schon - Kinder wollen an die Luft! Sie fühlt sich um ein Erlebnis betrogen und gegenüber dem Hund zurückgesetzt. Das kann ich verstehen. Außerdem muss sie den ganzen Tag auf Mama verzichten und am Abend verschwindet Mama wieder. Kinder haben noch kein Zeitgefühl.
    Das wird sich von alleine legen. :liebe1:
     
  6. krebs12

    krebs12 Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2004
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo
    auch ich kenne ähnliche Situationen mit meinen Töchtern.
    Meine Empfehlung neben den schon genannten :Blauer Calcedon
    Stärkt die Halsgegend und hilft beim ausdrücken von Bedürfnissen.-Mit einem Lederband um den Hals zum herzeigen im Kindergarten.(mein Zauberstein)
    alles Liebe.
     

Diese Seite empfehlen