1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kinofilm "Hachiko - Ein Freund fürs Leben"

Dieses Thema im Forum "Filme/TV" wurde erstellt von Phoenix07, 6. Dezember 2009.

  1. Phoenix07

    Phoenix07 Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2007
    Beiträge:
    967
    Werbung:
    Hallo miteinander

    Habe mir vor einigen Tagen diesen Film in Kino angesehen und war begeistert davon auch wenn er ne traurige Note rüberkommt halt. Aber ist ja auch vom Inhalt ein wenig erkennbar.

    Für alle die ihn nicht kenne hier kurz der Inhalt:

    Inhalt des Films:

    Als Professor Parker Wilson (Richard Gere) eines Tages nach der Arbeit einen herrenlosen Hundewelpen am Bahnhof findet, ahnt er noch nicht, dass dies der Beginn einer ganz besonderen Freundschaft ist. Während seine Frau (Joan Allen) den kleinen japanischen Akita-Hund sehr zögerlich aufnimmt, wird Parkers Herz von Hachiko im Sturm erobert. Schon bald begleitet ihn der aufgeweckte Hachiko jeden Tag zum Bahnhof und holt ihn am Abend wieder ab. Bis er eines Tages vergeblich auf die Rückkehr seines Herrchens wartet ...


    Die Homepage bzw der Trailer dazu mal:

    http://www.hachiko-derfilm.de/


    Vieleicht hat ihn wer ja schon gesehen :confused::confused:

    Wie habt ihr ihn empfunden :confused::confused:


    lg
    Phoenix
     
  2. BlueJay

    BlueJay Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2009
    Beiträge:
    2.812
    ich hab mir letzte woche den film zu gemüte geführt
    und richard gere ist einfach ein charismatischer charmeur

    und ich hoffe die rasse akita inu wird durch diesen
    tränendrüsendrückerfilm nicht zum modehund, das
    hat diese alte rasse wirklich nicht verdient

    leider waren in dem kleinen kinosaal nur sehr wenige leute
    aber dafür gabs syncrongeheule und gerotzel, ich schlau-
    mayer hab mir zwar noch taschentücher gekauft, aber
    so platziert dass ich ohne rascheln nicht rankam und
    so rannen die tränen in bächen mal wieder ungebremst
    in meinen hals und fingen sich am tshirtausschnitt
     
  3. Nayeli

    Nayeli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.339
    oh ich freue mich schon wenn es den auf DVD gibt, ich möchte den auch sehen, aber ins Kino geh ich nicht, also muss ich noch warten.
     
  4. Lotusblüte

    Lotusblüte Mitglied

    Registriert seit:
    9. März 2006
    Beiträge:
    165
    Ort:
    NRW
    Ich habe diesen Film auch schon gesehen. Habe Rotz und Wasser geheult.....ne, das war kein Film für mich. Einfach zu traurig *heul* :(


    Liebe Grüße
    Lotusblüte
     
  5. Phoenix07

    Phoenix07 Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2007
    Beiträge:
    967
    @ all

    Danke für eure Feedbacks zu dem Film und eines ist auch interessant das auch bei mir im Saal eigentlich wenige Leute waren als der Film lief.

    Was die Rasse Akita angeht, besteht natürlich nun die Gefahr das wieder viele dumme Menschen sich einen zulegen einfach nur wegen dem Film. War ja genauso bei Harry Potter als viele Kinder unbedingt ne Schneeeule haben wollten als Geschenk. Hoffe es bleibt der Hype auf diese Rasse erspart und das nur wirklichen ehrlichen Hundhalter sich einen halten.

    Wie es mir ging bei dem Film war auch nicht so gut und ich konnte es gut verbergen doch mal. Aber der Film hat in mir was bewegt besonders als ich man seinen Augen im so groß sah, die eher fragend wirkten doch.

    Es kam in mir eine Frage dann auf bzw ein Eingeständnis, ne Entschuldigung für alle Lebewesen auf der Erde, das wir ihren Lebensraum einfach so zerstören, Ihnen die Lebensgrundlage zerstören bzw wir uns selbst langsam vernichten mal. Es tat einfach weh den in seinen Augen sah ich es so in der Art Warum nur tut ihr das ???

    Weis klingt dumm und sentimental aber es kam in mir in dem Moment auf die Frage halt. Aber solche Filme dieser Art würden viel mehr ins Kino, Fernsehen gehören um die Leute daran zu erinnern wieder das wir nicht alleine auf den Planeten leben.

    Ach eines würde mich noch interessieren von denen die ihn schon gesehen haben ob Ihnen was aufgefalllen wäre im Film, ne kleine Schummelei halt bezüglich "Hackito" :confused::confused:

    lg
    Phoenix
     
  6. BlueJay

    BlueJay Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2009
    Beiträge:
    2.812
    Werbung:
    es waren mehrere hunde im einsatz, dass war mehr als offensichtlich,
    aber wenn man weiß wie stoisch diese rasse ist, weiß man auch, dass
    für jedes kunststück ein anderer hund zum einsatz kommen muss. der
    ist gut gemacht, hund und schauspieler sind überzeugend, einfach ein
    film der einem zu herzen geht und uns die vergänglichkeit vor die nase
    schiebt
     
  7. Phoenix07

    Phoenix07 Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2007
    Beiträge:
    967
    Hallo BlueJay

    Ja ist dir auch aufgefallen und das mit mehrere Hunde war auch klar, den von Welpen an bis zum Erwachsenen Hund braucht man halt einige Hunde.

    Aber besser hat mir gefallen bei den Erwachsenen Hunden der Tausch immer zwischen Hündin und Rüde halt und war interessant welche Szene gerade kam. :):)
    Das meinte ich mit der kleinen Schummelei halt.

    lg
    Phoenix
     
  8. BlueJay

    BlueJay Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2009
    Beiträge:
    2.812
    nah so genau hab ich den hunden net auf den bauch
    und zwischen dir beine geguckt ;)
    aber es ist üblich, dass tierdarsteller mehrere "doppel-
    gänger" haben. beim "original-rex" gabs 4 hunde, denn
    der haupthund konnte aufgrund einer schweren hüft-
    dysplasie nicht wirklich vernünftig laufen, war aber
    ein toller schauspieler. so sind die anderen für ihn
    gelaufen und er machte die nahaufnahmen ...
     
  9. jody15

    jody15 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2009
    Beiträge:
    592
    Ort:
    Voralberg
    habe denn letzte woche angeshaut finde denn film echht erste klasse ;)


    so ein kleiner süßer welpe am anfang:D
     
  10. puenktchen

    puenktchen Guest

    Werbung:
    Das ist ganz sicherlich ein wunderschöner Film. Aber ich kann mir das nicht antun, das weiß ich vorher. Da bräuchte ich eine extra- Tasche für die vielen Taschentücher und eine Plastikwanne für die Nassen

    Ich hoffe auch, daß der wunderbare Akita kein Modehund wird. Ist schon mit dem Dalmatiner schlimm genug. Gibt viele Rassen, da sollte man es sich lieber ganz genau überlegen ob man den Hunden gerecht wird. Und oft ist es leider nicht so. Dann lieber ein Stofftier...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen