1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

keinen Planeten im Element Feuer (Widder, Löwe, Schütze)?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von sem37, 6. Dezember 2005.

  1. sem37

    sem37 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2005
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Guten Abend an alle
    bin neu hier und hätte gerne gewußt was es bedeutet wenn man keinen Planeten im Element Feuer (Widder, Löwe, Schütze) hat.
    Bin erst am lernen, hab zwar schon kontakt zu einigen lieben leuten hier, doch wer kann mir das erklären wenn kein planet im element ist?
    danke
    eva
     
  2. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.970
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hallo Sem37,

    Bei fehlenden Feuer kann man nachsehen, ob die Feuerhäuser eins, fünf oder neun mit Planeten besetzt sind. Auch rote Aspekte haben so etwas an sich wie Feuer. Trotzdem, Feuer steht im Horoskop immer der Luft gegenüber und beides sind aktive Zeichen. Das Fehlende ergänzt sich immer wieder, da die sechs Horoskopachsen Polaritäten sind, welche ebenso wie die Kreuze ein Ganzes geben.

    Ansonsten hat Feuer den Charaker von Intuition, Durchsetzung, Spontanität, Ich-Heranbildung. Es darf jedoch nur soviel Feuer auf einer Achse gegeben werden, wie es die Luft gegenüber verträgt. Zuviel Feuer nimmt den Sauerstoff, es geht aus...

    Viele Horoskope haben nicht selten ein Temperament nicht besetzt, was ebenso auch zur Spezialisierung führen kann.

    Liebe Grüße!:)

    Arnold
     
  3. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Hallo Arnold,

    hat es eigentlich auch eine Bedeutung, wenn man kein Feuer unter den "vorderen" Planeten hat, also Merkur, Mond, Venus usw. aber dafür die hinteren wie Neptun, Uranus mit Feuer besetzt hat?

    lg Annie :kiss3:
     
  4. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.970
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Liebe Annie-Star,:)

    Die äußeren Planeten haben eine vielschichtigere Wirkung. Sie wirken kollektiv und auch persönlich im Horoskop. Pluto steht seit Jahren im Schützen, also können Menschen unter diesem Zeichen im Radix diese Art von Feuer ebenso vielschichtig erleben. Pluto kann jahrelang wie ein toter Vulkan ruhen und in einem Moment riesige Mengen an Feuer ausspeien. Man kann sich dies auch auf der geistigen Ebene solcher Menschen vorstellen. Der Schütze ist veränderlich - also hinterfragendes und zündendes Feuer zugleich.

    Jupiter herrscht über dieses Zeichen und will vor allen einen Sinn in den Dingen finden, mit Pluto einen noch tieferen Sinn. Starkes Rechtsempfinden, Ringen nach Wahrheit, selektives Synthesedenken. Aber wie gesagt, Uranus, Neptun und Pluto haben Generationscharakter, sie prägen den jeweilig vorherrschenden Zeitgeist auf kollektiver Ebene, während die inneren Planeten so gesehen leichter zu handhaben sind. Lach, alleine schon Saturns Prinzipien erkennen und zu leben, ihn "als den Splitter im eigenen Auge" zu begreifen, aber auch als Gedächtnis, Lebenserfahrung, Bewahrer.

    Es ist auch wichtig zu sehen, welcher Planet in einem Horoskop besonders stark rauskommt. Man sieht es an seiner Anzahl von Aspekten, sowie an der Zeichen- und Hausstellung. So gesehen kann auch ein äußerer Planet für einen Menschen sehr rasch persönlich werden....

    Alles liebe!:kiss4:

    Arnold
     
  5. Felicia 2

    Felicia 2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    1.114
    Ort:
    Steiermark
    Lieber Arnold,

    Lieber Arnold,

    dann hat die Aussage auf dem Radix über die Elementen Verteiliung überhaubt keine Aussage Kraft. oder?
    Ich meine damit die Tapelle auf den Astroprogramm Ausdruck.

    alles liebe Helga :kiss4:
     
  6. Stephan

    Stephan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    1.693
    Werbung:
    Hallo Arnold, und alle anderen, die sich damit auskennen...

    wenn wir gerade bei so einem thema sind:

    mich würde analog zur Threadfrage interessieren, was denn das völlige Fehlen von Wasser im Horoskop bedeuten kann?

    danke und liebe Grüße
    Stephan

    p.s., um mißverständnisse von vornherein zu vermeiden: die angehängte grafik soll's nur illustrieren, ich bitte hier nicht um eine horoskoperstellung
     

    Anhänge:

  7. Tintenfisch

    Tintenfisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    775
    Hallo Stephan,

    wenn du überhaupt keinen Planeten in einem Wasserzeichen stehen hast (ich neheme mal an, das ist deine Elementeverteilung), ist das auch kein Problem für dich. Es sei denn, es stehen Planeten in Wasserhäusern. Dann würdest du dich von der Umwelt oder von außen immer herausgefordert fühlen, Gefühle oder Einfühlsamkeit auszudrücken. Wenn das der fall sein sollte, kann das ein Problem werden. Bei einem Feuer AC sind aber meist die Verteilungen der Elemente in Zeichen und Häusern ähnlich, drum hast du das Problem wahrscheinlich nicht. (Oder doch?, dann kannst du nochmal lautgeben)

    Das heißt nicht, dass du gefühllos wärst, aber von deiner Grundausrichtung oder deinem Lebensstil gehörst du nicht zu dieser Sorte Menschen, für die direkte menschliche Bindungen, Einfühlsamkeit wichtig sind. Oder die die Dinge nach dem bewerten, wie sich etwas anfühlt. (mit deiner Feuer-Erde- Dominanz bist du eher nicht wertend) Außerdem hat man ja immer noch Neptun, der im Zweifel diese Funktion ausfüllen kann.

    Was bei der Verteilung eher auffällt ist der Konflikt zwischen Feuer und Erde. Viel Enthusiasmus, große Pläne, Idealismus, Spontaneität, Glaube an sich selbst, Suche nach dem Sinn und vor allem auf die Zukunft gerichtet. Aber auch Probleme in der materiellen Welt, die gesellschaft ercheint dir zu konservativ, deine hohen Ideale können mit der Wirklichkeit kollidieren. Mit deinem Erdanteil hast du aber auch bodenständige Seiten, einen guten Menschenverstand, magst und brauchst materielle Sicherheit und eine gute gesellschaftliche Stellung, bist auf objektive Tatsachen bezogen, also z.b. der materielle Wissenschaftler. Kann sein, dass du dich mit einer dieser Seiten nicht so identifizierst (wahrscheinlich der materialistischeren) und es eher in anderen siehst, aber beides gehört zu dir. Meist ist das ein stärkerer Konflikt, als das gänzliche Fehlen eines Elements.

    Lieben Gruß
    Tintenfisch
     
  8. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.970
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hallo ihr Lieben,

    Oh je, beinahe hätte ich diesen wichtigen Thread übersehen. Die Verteilung der Elemente und deren Besetzung mit Planeten ist sicher sehr wichtig. Dazu gibt es auch verschiedene Methoden. Man betrachtet einen Planeten auf seine Qualität oder Motivation hin und setzt ihn mit den Zeichen in Bezug. Ich kenne auch die "Dynamische Auszählung". Darin werden Planeten in Zeichen auch mit den so wichtigen Häusern in Bezug gesetzt, also Anlagen und Konditionierung, Forderung der Umwelt ( Häuser ) an den Menschen ( Zeichen als Erbanlage ). Ebenso wird die Stellung des Planeten im Haus untersucht, ob er vor, auf, nach der Spitze steht, oder am sogenannten Invert- oder Talpunkt. Man kann diese Auszählung von den Kreuzen her ( Motivation ) und den Zeichen ( Anlage ) aus betrachten. Diese Methode erscheint mir am sinnvollsten und ist auch sehr aussagekräftig.

    Dazu wird ein Zahlenschlüssel hergenommen, da die Planeten unterschiedliche Gewichtung bekommen. So sind zum Beispiel die drei Haupt- oder Persönlichkeitsplaneten Saturn, Sonne und Mond am wichtigsten, bekommen also eine entsprechende Zahl. Ebenso verhält es sich so bei den Häusern, welche voll einbezogen werden. Zuletzt bekommt man eine Zahlenreihe, von links nach rechts und oben nach unten ablesbar. Auf dieser findet man + Zahlen und ebenso gegebenenfalls - Zahlen. Das Minus steht für Unterforderung und das Plus für Überforderung. Die Zahlen geben letztlich Aufschluss darüber, in welchem Maße man gefordert wird.

    Im Horoskop selbst ist nun zu sehen, wo diese Anforderungen stattfinden, wie man ihnen begegnet. Eine detailierte Erklärung ist langwierig und kompliziert, weil diese Auszählung viel Vorkenntnis in der Huber-Methode erfordert. Allerdings könnte man sie auch bei astro.com finden, welche aber leider immer wieder Abweichungen aufzeigt und mir nicht ganz so sicher - bez. rechenfest - erscheint.

    Alles liebe!

    Arnold
     
  9. Tintenfisch

    Tintenfisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    775
    Wobei man noch hinzufügen sollte, dass wenn ein Element schwach oder nur mit einem Planeten besetzt ist, es ein großes Problem sein kann, weil solche "Einzelgänger" (jedenfalls nach der psych. Astrologie) zu den Schattenteilen gezählt werden. Wenn wirklich Null Planeten in einem element stehen, besteht größere Gelassenheit gegenüber dem, wofür das element steht, auch wenn man dafür kein "Talent" oder wie man das nennen mag, hat.

    LG
    Tintenfisch
     
  10. Felicia 2

    Felicia 2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    1.114
    Ort:
    Steiermark
    Werbung:
    Hallo ihr lieben,

    die Elementen Verteilung im Geburtshoroskop verändert sich ja in der Altersprogression, wird schon auch eine Rolle spielen.oder?

    alles liebe Helga :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen