1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kartoffel

Dieses Thema im Forum "Gesunde Ernährung, Fasten, Abnehmen" wurde erstellt von tashina, 6. September 2008.

  1. tashina

    tashina Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2007
    Beiträge:
    285
    Werbung:
    Hallo,
    ich bin eigentlich der Meinung, dass die Kartoffel eine gesunde Nahrung ist. (Natürlich in normaler Menge und ohne dickmachende Soßen a la sour creme, Käse-Sahne-Sauce etc.)

    Heute meinte meine Bekannte, dass die Kartoffel ein wirklicher Dickmacher ist, und nur die Urkartoffel (Yams) wäre gesund. Unsere europäsiche Kartoffel (gelbes Fleisch) ist ungesund und dickmachend. Diese Kartoffel wurde angeblich erst so im 19 Jahrhundert gezüchtet.

    Wie seht Ihr das?
    LG
    Tashina
     
  2. weisnicht

    weisnicht Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2008
    Beiträge:
    3.733
    Hallo
    Glaube nicht das die Kartoffel dick macht, außer als Pommes und Co
    Gesund ist sie auf jeden Fall, enthält Vit. C, Magnesium und einiges anderes mehr, google mal einfach unter Kartoffel hab die ges. Inhaltsstoffe schon wieder vergessen.
    Natürlich wenn Du Kartoffel ißt die dem Licht ausgesetzt waren und grüne Stellen haben sind sie ungesund um nicht zu sagen etwas giftig.
    Also guten Appettit!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!11:D

    lg:confused:
     
  3. tiffanytiffel

    tiffanytiffel Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2008
    Beiträge:
    322
    Ort:
    nähe bielefeld
    die kartoffel ist auf jeden fall gesund, dick machen kann sie in dem sinne das sie viele kohlehydrate hat, das heißt wenn man sie abends ist, wenn der körper kaum mehr aktivität hat und die kohlehydrate nicht verbraucht werden, dan werden diese in fett umgewandelt und eingelagert...
    ich persönlich liebe die kartoffel :)

    lg
     
  4. nightgrinder

    nightgrinder Guest

    das mit dem dickmacher ist relativ... die kartoffel hat angeblich einen hohen glykämischen index, der widerum soll sich auf den blutzucker (insulinausschüttung) auswirken.

    das mit der gelbfleischigen kartoffel ist korrekt. die urkartoffel (= nicht yams!! :D), die columbus mitbrachte hatte rotes, blaues bzw. farbig marmoriertes fleisch und schmeckt auch besser als das zeug aus'm supermarkt ;)
    die kriegst immer noch.... auch in baden-württemberg - wenn dich bezugsquellen interessieren kannst mir ja ne pn schicken.

    gruß

    ps: es gibt weltweit über 4000 kartoffelsorten
     
  5. Laelia

    Laelia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. September 2008
    Beiträge:
    4
    Hallo Tashina!

    Kartoffeln zählen wie Erbsen, Mais und Karotten zu den Kohlehydraten. Da Kohlehydrate den Blutzuckerspiegel erhöhen und das wiederum Auswirkungen auf das Gewicht haben kann, sollten diese nicht unbedingt in Unmengen und grundsätzlich in Verbindung mit Eiweiß gegessen werden. Eine ideale Hauptmahlzeit sollte so aussehen: Eine Handfläche Eiweiß, maximal eine Faust Kohlehydrate und mindestens zwei Fäuste Gemüse.

    Erdäpfel enthalten viermal soviel Vitamin C als Äpfel oder Birnen. Zwar geht beim Kochen ein Teil davon verloren, aber 100 Gramm gekochte Kartoffeln enthalten immerhin noch 10 bis 13 mg Vitamin C, rohe Äpfeln und Birnen dagegen nur 4 mg (Tagesbedarf 60 bis 75 mg). Außerdem versorgen sie uns mit Vitamin A, B1, B2, B3, B6 sowie Vitamin K. Der Großteil der Vitamine liegt übrigens unmittelbar unter der Schale, am besten also immer mit der Schale kochen und wenn kein Zweifel besteht, dass das Produkt frei von agrochemischen Rückständen ist, mit der Schale verzehren. Für das Kochen idealerweise einen Dampfkochtopf verwenden, das ist am schonendsten oder in wenig Wasser zugedeckt kochen.

    Kartoffeln sind also definitiv gesund und sollten daher nicht vom Speiseplan gestrichen werden. Wie bei so vielen anderen Dingen auch, ist´s wohl die Menge, die´s ausmacht :D

    LG
    Laelia
     
  6. weisnicht

    weisnicht Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2008
    Beiträge:
    3.733
    Werbung:
    Hallo
    Ich pflichte Dir bei mit den Vitaminen
    aber mit der Schale essen ist nicht gesund, in der Schale sind Giftstoffe von der Kartoffel (google einmal)

    lg weisnicht
     
  7. amando

    amando Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2008
    Beiträge:
    45
    Hallo!

    Für mich sind Kartoffeln ein sehr wichtiger Bestandteil meiner Ernährung. In jeder Form, von Peterisillienkartoffeln angefangen über Kartoffelaufstrich, Erdäpfelsuppe bin hin zu Kartoffelknödel u.n.v.m.
    Was ich auf jedenfall nicht mache sind Pommes und alles in viel Fett zubereitet.

    Meiner Meinung nach kann man Kartoffeln in vielen verschiedenen Varianten zubereiten und brauche nicht unbedingt die Industrie um sie weiterzuverarbeiten. Das kann ich selber zubereiten und das ist für mich sehr wichtig.
    Ich bin ein leidenschaftlicher Kartoffelesser und deshalb auch nicht dick.

    LG Amando
     
  8. SabiMa

    SabiMa Mitglied

    Registriert seit:
    6. August 2008
    Beiträge:
    308
    Wenn sie richig zubereitet werden sind sie keine Dickmacher.Die kleine Knolle enthält jede Menge Ballaststoffe, Eiweiß und Kohlenhydrate. Ballaststoffe z. B. können im Magen und Darm nur langsam verdaut werden und machen deshalb nicht nur über viele Stunden hinweg satt, sondern schützen auch vor Heißhungerattacken. Außerdem liefern Kartoffeln dem Körper jede Menge hochwertiges pflanzliches Eiweiß. Das brauchen unsere Muskeln um fit und leistungsstark zu sein und um Fett zu verbrennen.
     
  9. simoro

    simoro Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2008
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Bad Salzdetfurth
    Hi, Ich glaube auch nicht das Kartoffeln ungesund sind. Dann würden die Ärzte uns nicht Kartoffeldiät empfehlen wenn wir Krank sind und fast nicht essen können...Pommes ist etwas anderes es wird Öl gebraten und deswegen ist es ungesund und nicht so gut für die Gallen.
     
  10. Luana35

    Luana35 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2008
    Beiträge:
    16
    Werbung:
    Hallöchen,

    Also soweit ich weiss machen Karoffeln doch dick, genau so wie Reis oder Brot. Und man darf nicht zu viel davon essen, sonst hat man unnötige Pfunde an den gewissen Stellchen :wut1:

    Ich esse dessween Kartoffel nur 2 Mal die Woche
     

Diese Seite empfehlen