1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ist Charakterkritik hilfreich ?

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von arcenciel, 24. Januar 2012.

  1. arcenciel

    arcenciel Guest

    Werbung:
    Ein scheint ein Hobby vieler Leute zu sein :

    Du bist dies ,du bist das,du bist jenes .:schmoll:

    Du solltest aber dies ,das ,jenes .:tomate:

    Aber das allerschlimmste ist ,wenn diese Leute dann auch noch sagen :

    Ich meine es doch nur gut .

    Ich will doch nur dein bestes .

    Du solltest mir dankbar dafür sein .:confused:

    Ist Charakterkritik also sinnvoll ?

    Ist der Charakter nicht sowieso angeboren ?

    Versucht Ihr ,Euch zu bessern oder schaltet Ihr einfach auf Durchzug ?
     
  2. Lorna

    Lorna Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    234
    Ort:
    Oldenburg i. O.
    Also, ob der Charakter einem bereits in die Wiege gelegt wurde, kann ich nicht sagen. Ich glaube eher, dass man mit gewissen Tendenzen und Potenzialen geboren wird, die, je nach Umfeld gefördert oder eben abgeschwächt werden.
    Wenn sich jemand (eine Person, die mich gut kennt) über mich ärgert und mich auffordert, mal über mein Verhalten nachzudenken, mich mal zu reflektieren, dann tue ich das auch. Und wenn es mir ebenfalls übel aufstößt, was ich da in mir sehe, dann versuche ich es abzustellen. Wäre ja auch unlogisch etwas festzuhalten, was einem nicht dienlich ist... :)
     
  3. andr

    andr Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.284
  4. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.881
    Ort:
    An der Nordsee
    Das ist mir alles etwas sehr allgemein gehalten.

    Es kommt immer darauf an WER kritisiert und WAS genau kritisiert wird.

    Manchmal ist es zwar erschrecken was man da hört, aber meist hat man ja eh ein vollkommen falsches Bild von sich selbst, so dass derartige Kritiken durchaus hilfreich sein können um sich die eigenen Macken anzuschauen und ggf. auch abzugewöhnen.

    Eigentlich kann man sagen, dass die Kritiken, die uns am meisten aufregen, wahrscheinlich auch am ehesten berechtigt sind, denn wenn wir uns in der Kritik nicht erkennen können, lässt sie uns vollkommen kalt, und ist nichtmal die Diskussion in einem Forum wert.

    R.
     
  5. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.224
    Ort:
    Saarland
    Ich denke schon, dass es was bringt, oder bringen kann. Höre auch durchaus
    zu. Natürlich muss es mich auch überzeugen und zuletzt muss ich auch in der Lage sein es umzusetzen. Hilft sicher auch sich selbst zu kritisieren. Leute, die ohne Selbstkritik sind können unter Umständen furchtbar sein.

    LG PsiSnake
     
  6. Lorna

    Lorna Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    234
    Ort:
    Oldenburg i. O.
    Werbung:
    :thumbup: Ja, diese Menschen stehen sich selbst und Ihrer Entwicklung total im Wege. Da herrscht das Ego noch über das Herz. Nur ein kleiner Schritt in die richtige Richtung würde Vieles in ihrem Leben verändern, erleichtern. Denn mit dieser fehlenden Selbstkritik werden Konsequenzen ins Leben gezogen, die gewiss schmerzhaft sein werden. :(
     
  7. arcenciel

    arcenciel Guest

    Selbstkritik finde ich auch extrem wichtig .

    Bei Freunden und Familie würde ich mir das auch sehr genau anhören und bei der Arbeit kommt man auch nicht drum rum .

    Internetkritik würde ich grundsätzlich ignorieren ,da meisstens Müll .

    Da haben die Leute ja oft nur 2-3 Beiträge von jemandem gelesen und machen dadurch grobe Beurteilungsfeher ,weil sie die Infos ,die sie nicht haben ,einfach reininterpretieren .

    Ich habe selten den Eindruck gehabt ,dass Fremde wirklich die Substanz meines Charakters verstehen können ,da ich sehr viele Gegensätze in mir vereine .

    Da ich selber schon die ganze Zeit meines Erwachsenenlebens versuche mich zu verstehen und jetzt mit Mitte 30 endlich mal an dem Punkt bin ,dass ich weiss wer ich bin ,glaube ich eben nicht ,dass ein Fremder das so einfach könnte .

    Aber ich würde jedem eine Chance geben mich zu beurteilen ,wenn das erste Mal allerdings voll daneben wäre ,würde ich in Zukunft abschalten .
     
  8. Lorna

    Lorna Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    234
    Ort:
    Oldenburg i. O.
    Das mit der Internetkritik sehe ich auch so, da wird viel in deine Aussagen reininterpretiert, weil man dich ja nicht wirklich kennt und nicht weiß, wie es manchmal gemeint ist.
    Ich glaube auch, dass man schnell Gefahr läuft be- oder abgeurteilt zu werden, anhand seiner Kommentare. Aber im Grunde müsste dann derjenige sich viel selbstkritischer sehen als der, über den er urteilt.
     
  9. daway

    daway Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    6.985
    Ort:
    ich mag kritik überhaupt nicht wenn es so nach befehl klingt
    da regt sich bei mir alles mögliche ich will das gar nicht schreiben ... bis hin zu destruktiven gedanken

    daher finde ich es in form von gewaltfreier komunikation besser
    denn wenn kritik als befehl ausgeprochen wird - bringt mich das auf die palme
    weil es so rüber kommt wie ... du bist nix, und du hast meine befehle zu gehorchen

    hilfreich ist es nur wenn es gewaltfrei formuliert ist
    sodass eigenes verhalten (charakterzüge) erkannt werden kann
    ohne eine ablehnung des befehls dem man zu unterliegen scheint aufkommen zu lassen

    ich könnts ach erkenntnisbringende charterformung nennen
    statt befehlsbezogene charakterkritik

    grüße liebe
    daway
     
  10. arcenciel

    arcenciel Guest

    Werbung:
    Hallo daway !

    Ich habe genau die gleiche Erfahrung gemacht wie Du .

    All die Dinge ,die ich von anderen gelernt habe ,dass war nie in Situationen ,wo ich kritisiert wurde .

    Das waren ganz normale Gespräche ,Leute die mir Fragen stellten und die dann auch zuhörten .

    Menschen ,die mir manchmal nur ein Lächeln gaben ,ein bischen Energie und dann konnte ich die Lösung für das Problem oft sogar selber finden .

    Freunde ,die gesagt haben :Du bist okay so wie du bist ,aber wenn du Hilfe bei einer Veränderung brauchst dann sind wir da .

    Kritik tut weh ,Kritik verhärtet die Fronten .

    Das gute im Menschen zu sehen und die Gemeinsamkeiten,das ist das was uns einem glücklichen Leben wohl näher bringt .
     

Diese Seite empfehlen