1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Interessante Vortragsreihe zum Thema "Medizin und Spiritualität"

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Sokrates2012, 4. Dezember 2008.

  1. Sokrates2012

    Sokrates2012 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2008
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    Gerne lege ich euch diese interessante Vortragsreihe ans Herzen.

    Der Vortragende ist Univ.-Prof. Dr. Raimund Jakesz und ist Leiter der Klinischen Abteilung für Allgemeinchirurgie an der Universitätsklinik Wien.

    Dr. Jakesz versucht, den Menschen in seiner Ganzheit zu sehen. Ein Arzt kann körperliche Schritte setzen, indem er z.B. eine Zyste herausschneidet, aber die Ursache, die eigentliche Entstehung der Krankheit, ist in der Lebensweise zu suchen. Über die Hintergründe von Krankheiten weiß die Schulmedizin lt. Dr. Jakesz nicht Bescheid. Das Leben und jede Krankheit sind jedoch unzertrennbar miteinander verbunden. Dr. Jakesz sieht Krankheit als Endprodukt einer disharmonischen Entwicklung im Leben.

    http://www.alternativeheilmethoden.com/experten/univ-prof-dr-raimund-jakesz/
     
  2. Felice

    Felice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    7.536
    Ort:
    Wien


    Naja, das wissen viele von uns schon lange........

    Wäre gut, wenn die Schulmedizin allgemein soweit wäre, aber das wird nicht passieren. Sonst lebt doch die Pharmaindustrie nicht mehr.....

    Traurig, dass wir jetzt viel Geld bezahlen müssen, damit der Ursache einer Krankheit auf den Grund gegangen wird....Weil es eben privat bezahlt werden muss....obwohl wir ja Krankenversicherung zahlen, denn die Schulmedizin behandelt nur das Symptom, aber nicht die Ursache.....

    Bei der Ursache kann man sich nur selber helfen.......
     
  3. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    Werbung:
    ***Thema verschoben***

    LG Ninja
     

Diese Seite empfehlen