1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Innovative Formen

Dieses Thema im Forum "Familienaufstellung" wurde erstellt von Tide, 6. September 2013.

  1. Tide

    Tide Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2013
    Beiträge:
    2.911
    Werbung:
    Ich habe letztens einen Artikel über einen Ukrainer gelesen, Namen vergessen, ;) , wo es um völlig neue Formen von Aufstellung ging. Dort wurde mir auch deutlich, das Hellinger nur der Anfang war und sich weltweit nun sehr viele Leute innovativ mit dem Thema beschäftigen. Der Ukrainer stellte zB erst eine 4er Form auf, die zwei energetische Achsen darstellten, die durften sich nicht bewegen, waren sowas wie eine default-Ordnung. Der Klient stellte dann sein Problem frei in dieses Energetogramm, das war sehr faszinierend zu lesen einmal, und zweitens ist der Mann damit super erfolgreich.

    Eine andere Form war eine feste 3er Konstellation, wo das Problem mittig stand, die beiden äußeren festen Punkte waren dann die zugrunde liegende Polarität. zB: Jemand kann sich nicht entscheiden, ob er nun umziehen soll, dann sind die Pole "da bleiben" und "weg gehen", und das Ich des Klienten in der Mitte. Finde ich sehr spannend! :jump3:

    Ich selber habe auch einige Ideen, bin nun nicht der Nachbeter heiliger Traditionen, sondern eher Ikonoklast und Rebell. Was mir vorschwebt sind zB schamanische Aufstellungen, wo ich als Leiter dann mein Sehen einbringe, wenn ich etwa Ahnen sehe, die sich melden. Oder ist sehe, ihr/sein inneres Kind steht da, will gesehen werden ... dann wären das neue Formen, Figuren, die sich nicht nur aus dem Familiensystem, sondern aus der Gesamtpsyche kommen.

    Oder ein planetarisches Hexagramm aufstellen, Grundform die sechs Planeten und Klient als Tipharet in der Mitte, dh, es geht dann nicht mehr so sehr um einzelne "drückende" Probleme, sondern eher um Sinnfragen, um Lebensaufgaben.

    Mein Ausbilder Homberger findet solche Experimente gut, meinte jedoch, he, Tide, auch wenn du sowas aufstellst, da kommen immer wieder die Familiengeschichten vor. Ein nicht gesehener Toter würgt auch Sinn ab, usw usf.
     
  2. Reonarudo

    Reonarudo Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    201
    Ort:
    Hamburg
    Ich denke auch alles ist möglich. Ich las nur ein Buch, erklärte es einer befreundeten Therapeutin und wir fingen an aufzustellen, aus dem Herzen heraus.. ohne andere Menschen.. zwar für andere ..und ..mit Zetteln als Platzhalter. Und zum Teil meldeten sich auch gelernte Aufsteller, laut ihrer eigenen Aussagen prominent.. haha ;) .. und waren begeistert. Das ist natürlich eine gute Bestätigung.

    Für mich ist es da wie mit allen Dingen .. wenn man authentisch ist und ganz bei sich dann funktioniert das auch. Und je klarer desto effektiver.

    MfG Leo
     
  3. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    Als Experiment ist das alles schön und gut, im Idealfall auch mit den erforderlichen Rahmenbedingungen, damit gute Ergebnisse eines Experiments gesichert werden können. Wenn es allerdings darum geht, dass Menschen mit vitalen Anliegen Lösungswege suchen, dann gebietet es mir die Verantwortung, auf bewährte methodische Ansätze zurückzugreifen ... und da dann eher nicht auf Hellingen, sondern auf die gut dokumentierten Formate der systemischen Strukturaufstellungen.
     

Diese Seite empfehlen