1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich fühle mich einsam.

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von BilligKarma, 25. Januar 2006.

  1. BilligKarma

    BilligKarma Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2005
    Beiträge:
    115
    Ort:
    Sauerland / NRW
    Werbung:
    Vielleicht kann mir jemand einen Tip geben.

    Seid geraumer Zeit bekomme ich leider keine Freundin mehr. Es ist so, dass ich einen sehr starken Drang nach körperlicher Nähe verspüre.

    Zu letzt hatte ich eine sehr intesive Freundschaft zu einem Mädel, doch als ich dann meine Gefühle gezeigt habe ist diese Freundschaft aprubt zerbrochen.

    Das ist mir die letzten Male immer so ergangen.

    Eigentlich sehe ich ganz gut aus, bin auch relativ zufrieden mit meinem Leben. Beruflich bin ich sehr erfolgreich, auch wenn ich lieber etwas mehr Freizeit hätte. Bin wegen dem Job in eine fremde Stadt gezogen, habe hier noch keinen richtigen Anschluss gefunden.

    Ich habe viele gute Freunde. Mehr aber auch nicht.

    Mir fehlt extrem die Nähe, die ich in letzter Zeit bei meiner sehr engen Freundschaft mit dem Mädel hatte. Sie wollte, dass ich immer bei ihr schlafe, hin und wieder hatten wir auch was miteinander. Aber fest zusammen waren wir leider nicht.

    Im Moment fühle ich mich gerade zu leer und mir fehlt auf gewisse Weise der Antrieb, die Motivation, weil ich nirgends die Möglichkeit sehe, eine Freundin zu bekommen.

    Ständig sehe ich in meinem Freundes- und Bekanntenkreis, wie schön es ist, gemeinsam Erfahrungen zu sammeln und zusammen durchs Leben zu gehen. Es ist so wunderschön, die Dinge des Lebens mit einer Person teilen zu können. Natürlich komme ich auch alleine gut zurecht. Doch mir fehlt sehr die Nähe und so.

    Ich bin von meiner Art her ein Mensch, der nicht gerne alleine ist. Am liebsten würde ich mich immer mit meinen Freunden oder anderen lieben Menschen umgeben, mit denen man zusammen Spaß haben kann.

    Kann es sein, dass ich ein schlechtes Karma in dieser Sache habe?

    Kann mir jemand die Karten legen oder so?

    Wenn ich ein Karma habe, kann ich das dann auflösen?

    Bin 26 Jahre alt. Hatte bis jetzt mehrere kurze Beziehungen, die ich aber selber abgebrochen habe, weil es irgendwie nicht das Richtige war. Ausser die letzte Beziehung.

    Ich habe in jungen Jahren ;-) (das hört sich an....) auch mal zum ausprobieren Erfahrungen mit dem gleichen Geschlecht gesammelt. Aber das ist keine Thema mehr für mich. Habs halt mal ausprobiert. Heute noch werfen mir das viele Spinner vor, darüber lache ich dann aber.

    Was läuft bei mir nicht richtig?

    Edit: Habe das mit Absicht hier gepostet, weil ich nicht ausschließen kann, ob es eine Seelenverwandte war, oder wir in einer Art aus früheren Leben bekannt waren. Bin auch nicht böse über diesen Verlauf sondern eher sehr tief traurig. Aber ich denke ich kann loslassen. Und es so akzeptieren, wie es ausgegangen ist. Ich blicke halt einfach jetzt nach vorne und freue mich auf die nächsten Lernaufgaben. Ich finde aber, dass ich es so langsam mal verdient habe auch eine schöne tiefergehende Erfahrung zu machen.
     
  2. BilligKarma

    BilligKarma Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2005
    Beiträge:
    115
    Ort:
    Sauerland / NRW
    Regelmäßig passiert es mir, dass wenn ich auf esoterisch veranlagte Menschen treffe, sie mir sagen, dass ich eine sehr interessante Ausstrahlung hätte.

    Mein Leben ist auch in einer gewissen Weise irgendwie von einem ständigen Auf- und Nieder auf extreme Weise geprägt.

    Meisst scheint alles sehr verworren, wendet sich aber durch merkwürdige Umstände doch immer zu meinem Ziel.

    Würde gerne mehr über meine Aura und so erfahren, wer kann mir da weiterhelfen? Ich beschäftige mich seit einiger Zeit sehr intesiv mit esoterischen Dingen.
     
  3. Angel07

    Angel07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2006
    Beiträge:
    6
    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es einerseits schon etwas mit dem Karma zu tun hat-man bekommt etwas "zurück". Vielleicht hast du früher Menschen die dich gerne mochten, von dir gestoßen und musst jetzt mal die Erfahrung machen wie es ist wenn man sich nach der Nähe eines Menschen sehnt...wobei andersrum sagt man auch wie deine Realität im Außen ist, deine Umwelt ist- ist es nur ein Spiegel wie es eigentlich in deinem Inneren aussieht. Kann es sein, dass du im Grunde vielleicht die Einsamkeit, fehlende Nähe in dir selbst hast? Bist du verliebt in dich selbst? Nicht in dem Sinn auf egozentrische, arrogante Weise- sondern einfach sich selbst lieben! :liebe1:

    Ich kenne diese "einsamkeit", wenn man um sich herum zwar viele Menschen hat, die einen auch mögen...aber irgendwie ist man dennoch einsam.

    Wenn sie deine Seelenpartnerin ist, oder wäre...dann kommt es nicht zu einem Ende...weil dann findet man sich....und bleibt auch zusammen.

    Ich hoffe du findest einen Weg aus deiner Einsamkeit...aber eigentlich sind wir doch nie wirklich alleine...glaubst du an Engel ? :)

    lg Angel
     
  4. nina3

    nina3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2005
    Beiträge:
    1.534
    Ort:
    feuerthalen
    ja jeder mensch stirbt für sich allein
     
  5. BilligKarma

    BilligKarma Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2005
    Beiträge:
    115
    Ort:
    Sauerland / NRW
    Ich versuche an Engel zu glauben.

    Im Moment liebe ich mich selbst nicht mehr so wirklich... Mein Selbstbewusstsein leidet sehr darunter, dass die Haare lichter werden...

    Aber das kann ich leider nicht vermeiden. Das tut unheimlich weh. Muss ständig in den Spiegel schauen. Aber als Mann kann man daran nichts ändern. Hatte deswegen auch schon erhebliche Depressionen, die sich immer mehr steigerten.

    Dann habe ich es angenommen.

    Aber toll ist das nicht. Leider sind doch sehr viele Menschen oberflächlich und gehen nach dem Aussehen.

    Aber ob es nur das ist?
     
  6. Angel07

    Angel07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2006
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Allgemeine depressive, nicht wahr?

    Aber ich kann das total gut verstehen, wie es dir geht...auch weil die Haare lichter werden!

    Jeder ist doch etwas oberflächlich, oder?! wie oft sind man jemand dicken oder ungepflegten, grauslich-aussehenden Menschen und man denkt sich seinen Teil dazu, lästert vielleicht ein bisschen...Man meint es schließlich nicht wirklich böse. Bis man selbst mal solchen Attacken unterliegt.
    Ich bin zwar ne Frau, hab mich aber oft hineinversetzt wie es für einen Mann sein muss wenn die Haare lichter werden. Schließlich ereilt das Schicksal wirklich viele Männer. Und ich dachte auch immer: FURCHTBAR muss dieses Gefühl sein! fühlt sich angestarrt, nicht mehr so attraktiv, was kann man schon groß dagegen machen als es mit "muss"-zu akzeptieren, weil man es eh nicht ändern kann?! Würde dir ne Glatze stehen (viele meiner Freunde weichen auf das aus und es steht ihnen). Wieviel kostet eine Behandlung für Haartransplantation?

    Ehrlich, ich bewundere dennoch wie du damit umgehst...ich würde mich auch pausenlos in den Spiegel starren und dabei verzweifeln. Weil selbst ist man ja auch oberflächlich und will sich so nicht haben!

    Ich habe während meiner Schwangerschaft Pigmentstreifen auf der Oberlippe bekommen und habe ausgesehen als ob ich einen Schnurrbart hätte! Du, ich sag dir ich habe mich immer so geschämt! Das war echt ur peinlich für mich!
    Gott sei Dank sind sie wieder verschwunden...aber das war auch echt schlimm!

    Man kann eh nur versuchen sich selbst anzunehmen und zu lieben wie man ist, mit seinen Fehlern und seinem Aussehen- weil ständig sich selbst fertig machen das führt doch zu nichts! vielleicht wenn man selbst beginnt andere nicht mehr zu "bekriteln" und frei von Vorurteilen ist kann man die Eigenschaft gewinnen sich selbst zu akzeptieren genauso wie man ist!

    kopf hoch- nimm das Leben nicht so ernst, man kommt ja doch nicht lebend raus :move1:
     
  7. BilligKarma

    BilligKarma Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2005
    Beiträge:
    115
    Ort:
    Sauerland / NRW
    Tja... Das ist alles nicht so einfach. Mich kotzt das schon ganz schön an. Haarersatz könnte ich mir im Moment eh nicht leisten.

    Wenn mir ein Arm amputiert wird, bekommt man auch eine Potese.

    Ich finde es halt sehr schlimm keine Haare mehr zu haben. Und es wird jede Woche schlimmer.

    Mich kotzt das wirklich an... Und ich falle da immer tiefer in ein Loch...

    Aber es muss ja weiter gehen.
     
  8. Maraiah

    Maraiah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    7.663
    Ort:
    Siebengebirge

    rasier sie ganz ab ! mach dir eine glatze ... :)

    ich denke mal, die haare fallen dir aus, weil deine dir vorherbestimmte frau auf glatzen steht ;) :D ... nimm es mit humor.
     
  9. DEEP_CORAL

    DEEP_CORAL Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2005
    Beiträge:
    639
    Ort:
    Deutschland
    wenn man durch das dritte auge einen seelenverwandten erkennt,dann ist sowieso Hopfen und Malz verloren.....Als wenn ma ins Licht schaut und sich nicht mehr rühren kann.IN dem Moment ist es egal ob er dick ,Glatze etc hat.Man sieht ihn/sie mit dem Herzen und der Intuition ,und zu allerletzt auf einer spirituellen Ebene.
     
    Leilani gefällt das.
  10. Manni

    Manni Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2004
    Beiträge:
    80
    Werbung:
    Hallo ,, Der Peppy!

    Nun mit den Haaren ist es im ersten Moment wohl ein Problem, aber es geht auch ohne an sich schneiden zu lassen.
    Dazu nur unter PN weil es sehr viel ist was man da machen muss, denn es hängt mit dem Mond zusammen um es umzukerren.
    Ausserdem ist es für mich ziemlich deutlich das es was altes ist, zum Teil auch von deinen Eltern.
    Man kann bei Bert Hellinger was dazu finden, aber ich kann das auch. Nur es ist etwas persönlich und sollte auch vielleicht unter PN besprochen werden.

    Was das mit deiner einstellung zu tun hat, besonders der Spiegel zur Seele, im Aussen! Das wird etwas koplizierter, denn man darf sich schon sehr intensiv mit esoterischen Themen beschäftigen, um zu erkennen das man ganz am Anfang steht.
    Wo ist der Anfang? Direkt vor Dir! Da Du Dich neu orientierst ist auch Deine private Seite dabei sich neu zu gestallten.
    Und wenn Du nicht weist wo Du bist kann auch niemand zu Dir kommen.


    Liebe grüße Manni
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen