1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

HILFE-fehlendes (Selbst)Vertrauen??

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Joy19, 19. Januar 2006.

  1. Joy19

    Joy19 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2006
    Beiträge:
    13
    Werbung:
    Hallo...

    Ich weiß nicht genau, ob das Thema hier rein passt, aber ich muss es mal loswerden.
    Seit einiger zeit(7Monate) bin ich mit meinem Freund zusammen.
    Ich liebe ihn sehr, doch leider hab ich Probleme, was Vertrauen und Selbstzweifel und damit auch Zweifel an meiner/seiner Liebe angehen.


    Er versichert mir immer wieder, dass er mich liebt und dass er mich glücklich sehen möchte, das finde ich schön von ihm, aber ich denke so viel nach und verunsichere mich selbst-hab ich oft das gefühl.


    Wenn wir uns sehen, dann ist es noch lange nicht so extrem mit dem Unglücklichsein und Nachdenken, ob alles richtig läuft, als wenn wir uns die Woche über nicht sehen (wir wohnen nicht im selben Ort udn sehen uns deshalb nur am Wochenende)


    Es ist schwer für mich glücklich zu sein und nicht nachzudenken, fehlt mir Vertrauen-zu mir selbst, zu ihm???

    Ich glaube, es liegt nicht an ihm. Er ist der Mann,den ich liebe und mit dem ich auch eine gemeinsam Zukunft haben möchte.

    Woher ich weiß, dass es nicht am liegt?

    -Er ist nicht der Erste bei dem ich diese Zweifel habe.

    Mein erster Freund hat mich damals betrogen und andere Sachen hinter meinem Rücken gemacht, sodass ich ziemlich fertig war und mich erst wieder aufrappeln musste.
    danach (4Jharen lagen dazwischen) hatte ich einen neuen Freund und bei dem ist es auch passiert-ich hab Fragen gestellt, hab ihm nicht geglaubt, dass ermich liebt, hab an allem gezweifelt und wollte nachher sogar ein wneig Abstand.

    das ganze scheint sich jetzt zu wiederholen, nur, dass ich meinen jetzigen Freund nicht verlieren möchte, weil ich glaube, dass er der Richtige ist!!


    meint ihr es liegt noch dam ersten Freund oder wo könnte mein Problem sonst seinen ursprung haben.

    Bitte helft mir, ich möchte meinen Freund wirklich nicht verlieren!!

    Liebe Grüße Joy
     
  2. iriebuddha

    iriebuddha Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2005
    Beiträge:
    696
    Ort:
    nähe Köln
    Ich denke scon es liegt an deinen Erfahrungen.Du mußt dich fallenlassen,am Ende kannst du eh nur sehen was die Zeit bringt.Es sind ja noch lange nicht alle Männer so wie dein Ex.Gib ihm die Chance dir zu Beweisen das er es ernst meint.Wenn er es vergeigt war er es auch nicht wert ...
    Viel Glück
     
  3. Joy19

    Joy19 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2006
    Beiträge:
    13
    Dankeschön, ja...ich glaube, das ist auch die einzige Möglcihkeit, die mir bleibt.

    Es ist eben manchmal schwer zu entscheiden, wer einem gut tut und es ernst mit einem meint und wer einen nur ausnutzt.
     
  4. matrix84

    matrix84 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2005
    Beiträge:
    4.184
    Ort:
    Wien
    Hi!

    Mit dem Problem des mangelnden Sebstvertrauens hatte ich auch lange zu kämpfen. War echt krass.
    Für jede Kleinigkeit suchte ich die Bestätigung bei anderen Menschen, ob ich dies oder jenes "eh gut gemacht habe".
    Damit ging ich meiner Familie mitunter schwer am Keks :)

    Ich war schließlich bei einem Persönlichkeitstraining wo ich lernte, Vertrauen in mich und meine Taten zu gewinnen. Der wichtigste Grundsatz lautete: Konfrontation. Ich begriff, dass die Probleme umso größer werden, wenn ich vor ihnen davonlaufe, mich "klein" mache und mir, durch meine Minderwertigkeitskomplexe praktisch die Lebensberechtigung nehme...

    Um sein Selbstvertrauen zu steigern, kann es auch sinnvoll sein, sich, z.B. einer Sportmannschaft anzuschließen und seine Erfolge zu genießen.
    Bestimmte Vitamine und Mineralstoffe sind, als Unterstützung auch geeignet. Es gibt Hilfe! Und es gibt entsprechende Kurse, für die man sich einschreiben kann.

    lg, matrix
     
  5. Joy19

    Joy19 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2006
    Beiträge:
    13
    Dankeschööön für den tollen beitrag, der macht mir Mut.

    Ich habe ne zeitlang Sport gemacht, jetzt aber aus zeitlichen gründen, aufgehört,aber ich denke, dass mir das auch fehlt und vielleicht wäre es grade jetzt mal an der zeit wieder anzufangen!

    Denn, wer möchte schon gerne unter seinen eigenen problemen so leiden, dass man nicht richtig glücklich sein kann--und wissen, dass man noch einiges ändern kann?! :)

    Liebe Grüße Joy
     
  6. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    habe die Erfahrung gemacht, daß Männer im allgemeinen machen, was man ihnen sagt. Wenn Du nun innerlich ständig damit beschäftigt bist, daß er Dich nicht liebt und fremdgehen wird, dann rufst Du diese Energie in Euer Leben. Ich habe mich auch laaange mit solchen Energien beschäftigt und hatte ähnliche Resultate. Nur habe ich dann das Selbstbewußtsein gehabt, zu meinem Fehler zu stehen, zu verzeihen und mich zu ändern. Und jetzt ist alles easy:stickout2

    Liebe Grüße, RegNiDoen
     
  7. Joy19

    Joy19 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2006
    Beiträge:
    13
    Hallöchen...:)

    Jaaa, ich habe jetzt auich mittlerweile festgestellt, dass Männer sich auch versuchen zu ändern, wenn man ihnen sagtt, wo das Problem liegt.

    Wir haben viel miteinander geredet und im Moment läufts auch wieder gut, da bin ich sehr froh drüber.

    Und wenn ich jetzt Fehler mache, dann versuche ich die natürlich beim nächsten Mal zu vermeiden und ihm das Ganze auch zu erklären, weil ich ja jetzt weiß, wie man sich fühlt, wenn man nicht weiß, aus welchem Grund etwas passiert ist-was den anderen vielleicht gestört oder irritiert hat.

    Danke für den netten Beitrag, es ist schön zu hören, dass du das Problem im Laufe der Zeit bewältigen konntest-Da bin ich dann auch mal frohen Mutes:stickout2

    Liebe Grüße Joy
     
  8. Issa

    Issa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    7
    Hallo
    Als ich deinen text gelesen habe,war es als ob ich
    ihn geschrieben hätte!
    Hat dir denn dein jetziger Freund schon mal einen anlass
    gegeben ihm nicht zu glauben?
    Ich weiss nicht,aber so ganz ohne Grund misstraut man doch jemandem
    nicht!!??
    Gruss Issa
     
  9. Joy19

    Joy19 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2006
    Beiträge:
    13
    Hi issa!

    Ja, also wir waren mal zusammen weg und mein Freund hat einer anderen ca. zehn mal an einem abend hinterher geschaut...sie hat es drauf angelegt udn hat es ein anderes mal richtig offensichtlich gemacht.

    sie hat ihm zugezwinkert und mit dem finger auf ihn gezeigt-er habe angeblich nichts davon gemerkt.

    sie sah zwar hübsch aus und ich streite gar nicht ab, dass ich nciht auch manchmal jemanden anschaue, aber für mich sind sie trotzdem uninteressant.

    na ja und ich mache mir dann eben gedanken darum.
    er hat mich nicht betrogen-denke und hoffe ich-aber trotzdem ist seit dem irgendwas komisch.

    ich hab angst ihn zu verlieren und angst darum, dass ich etwas falsch mache.

    oft bin ich in so einer ärgerlaune,dann ärgere ich ihn öfters mal--aber das ist nicht böse gemeint, trotzdem treibe ich ihn damit bestimmt in den wahnsinn, aber manchmal,da komme ich mir eben so verloren vor udn hab einfach nur angst udn wenn ich dann jedes mal ernst wäre und alles so schön rede, dann würde es mir immer schlechter gehen als so.

    Kannst du das nachvollziehen?

    wie ist es denn bei dir?

    Liebe Grüße Joy
     
  10. Romaschka

    Romaschka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    5.096
    Ort:
    D
    Werbung:
    Liebe Joy,
    enjoy your life! Fällt mir da so spontan bei deinem schönen nick ein!

    Der Dalai Lama sagt, dass wir unsere Talente entdecken und ausleben sollen, um glücklich zu sein.
    Vielleicht lebst du ja die ganze Woche nur auf das Wiedersehen mit deinem Freund hin? Ich lese das so raus.

    Darum möchte ich dir den Tipp geben, dass du dich in der Zeit ohne ihn mit interessanten Dingen beschäftigen solltest, die dir ganz persönlich Freude bringen und dich ausfüllen. Wenn du darin richtig gut bist, empfängst du auch aus dir selbst heraus Freude und Selbstvertrauen. Wenn er dann wieder bei dir ist, kannst du eine Menge erzählen - noch dazu bist du dann fröhlich drauf und er wird sicher staunen, was für einen interessanten Schatz er da mit dir hat, den er dann ganz sicher nicht enttäuschen möchte und zu sich gehörig behalten möchte.

    Probiere einfach Vieles aus, sei kreativ! (malen, singen, kochen, Fremdsprachen, Sport, fotografieren, Freunde treffen u. labern..., es gibt sooo viel, was du machen kannst!)

    Herzlichst, Romaschka (die dein Problem nur zu gut kennt, es aber überwinden konnte)

    PS: Ich sehe grade in deinem Profil, dass du ja viele Interessen hast. Hast du diese vielleicht vernachlässigt, weil du nur mit deiner Beziehung beschäftigt bist?
     

Diese Seite empfehlen