1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hilfe bei Herzrhythmusstörungen ...

Dieses Thema im Forum "Der Heilkreis" wurde erstellt von singleboy85, 16. Mai 2011.

  1. singleboy85

    singleboy85 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2011
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Nähe Dortmund
    Werbung:
    Hab ich überhaupt Anspruch auf irgendwelche Hilfe?
    Bin kein schlechter Mensch, dennoch geschehen mir immer nur beschissene Dinge :-(
    Seitdem ich 18 bin habe ich Herzrhythmusstörungen unklarer Herkunft und seitdem ich 22 bin kommen noch Panikattacken und sowas wie eine Art Herneurose hinzu. Medis ohne Ende und es nervt ab. Mein Leben dreht sich echt nur noch ums Herz und um Pillen :-(

    Ich habe wirklich schon einiges versucht und hinter mir. Krankenhausaufenthalte, Ärzte ohne Ende - sogar beim Hypnotiseur war ich zwei male, doch da kam beim ersten mal nur eines raus: Marcel und beim zweiten Mal erzählte mir man was von einem früheren Leben, ein Krieg, König Alexander oder wie das nochmal war ...

    Gibt es echt soetwas wie Hilfe, ich weiß nicht wie ich das nennen soll, Magie?
    Ich bin jetze 25 und irgendwie zieht mein Leben an mir vorbei. Irgendwie ist die Freude wee ... das Spontane ohne Angst vor sich selbst zuhaben ...

    Soviele Dinge die ich noch erleben will und vielleicht auch könnte, doch irgendwie hindert mich mein Körper, ich mich selbst daran ...
    Ich will umbedingt mal nach Australien reisen und nach Los Angeles. Ich will endlich meinen Vater kennen lernen der angeblich tot sei und dann wieder lebendig sei. Ich möchte endlich wissen wie es ist geliebt zuwerden ... all diese kleinen Dinge ... einfach Mal mit Freunden weggehen ohne Angst zuhaben ...

    Ach Gott jetzt schnulz ich euch hier voll ...
     
  2. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    huhu,

    was meinst denn Du selbst: warum klabastert Dir dein Herz? Denkst Du es hat psychische Gründe?

    Ich hatte mit 30 Herzrhythmusstörungen und heute habe ich es noch ab und an, daß mein Herzrhythmus für ein paar Tage aus dem regelmässigen Bereich herausspringt und mir Arrhythmien beschert. Ich hab mir damals
    a) mit Autogenem Training geholfen. Für mich war erst mal wichtig zur Ruhe zu kommen. Und
    b) habe ich mit leichtem Sport begonnen, damit das Herz überhaupt Anlässe bekommt, etwas zu leisten. Unsere Organe sind ja vom Gebrauch abhängig, aktiviert man sie nicht, dann verlernen sie einen Teil ihrer Leistungsfähigkeit. Und ich hatte mit dem Sport geschludert und nur noch am Schreibtisch gesessen.

    Vielleicht ist es bei Dir ja auch so einfach? A bisserl Sport machen, "sich überwinden" usw? Schade daß Du keine Freude am Leben hast, aber solange das Herz unrhathmisch pumpert, hat man die eben auch nicht. Stattdessen empfindet man dann Angst und Panikattacken. Und entwickelt eine Neurose. Das ist ja eigentlich eine "normale" Reaktion auf ein Leben mit einem solchen Herzen.

    ...was ist es denn, das fehlt? Was macht Dir solche Angst? Wie sieht es mit der Sexualität aus, bist Du da in einem zufriedenem Zustand? Oder macht Dir dein Schwulsein noch Ängste usw.? Das könnte ja auch der Grund sein.

    lg
     
  3. Azura

    Azura Guest

    Was stimmt denn mit deinem Herzen nicht, hm?
    Besorg dir mal eine Creme, irgendeine, ist im Prinzip egal, eine, dir du magst, die gut duftet.
    Und creme symbolisch dein Herz (von außen natürlich - also deine Brust) ein. Mach dir das zum Ritual, sei dankbar dafür, dass dein Herz für dich schlägt, dir Liebe ermöglicht.

    Grüße
    Diana

    PS: kannst dir dafür auch in der Apo die Aurum Valandula Creme besorgen.
     
  4. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Vielleicht hilft Dir ja das esoterische Bild, daß Du und Marcel in einem "früheren Leben" wie Alexander und - wie hieß noch mal sein vermutere Gspusi? - wart.

    Ich frage mich: wer warst denn Du? Warst Du der Eroberer und Marcel Dein ersehntes Gspusi, oder war es andersherum? Idealisierst Du also Marcel als Alexander, als Herrscher, "den Grossen"?


    Ist doch interessant, diese Verbindung. Keiner kann beweisen, daß es diese Liebesverbindung gab. Ich glaube, daß die Alexander-Und-Sein-Gspusi-Geschichte sozusagen diesen Zwischenzustand des Nichtwissens repräsentiert, in dem Du ja vielleicht festhängst.

    Weißt Du, ich glaube: heraustreten kann man aus diesem "Zwischenzustand", in dem man liebt, aber nicht zurückgeliebt wird, durch ein Coming-Out. In dem Moment, in dem Du hingehst und in geeigneten Momenten sagt: "Du, ich bin schwul, wie ist das bei Dir?" kannst Du ja jede Menge Klarheit in Beziehungen schaffen. Das gibt Dir dann auch die Möglichkeit, konkret auf Situationen zuzugehen, in denen Du erlebst, daß Dir geantwortet wird: "Du, ich auch. Laß uns was zusammen machen." Und schon entwickelt sich ein Freundeskreis.

    Natürlich geht das in der ländlichen Umgebung weniger gut als in der städtischen. Natürlich geht das in Abhängigkeit von den eigenen Ängsten nur schrittweise. Aber auch hier ist es so: ist man in einer Stadt, dann findet man auch Anlaufstellen von Schwule für Schwule. Denn Schwule kennen ja nun die Problematik, in der man als Schwuler steckt, am Ehesten. Man ist also auch am Ehesten geeignet, sich und andere von derselben zu befreien. Und meist reicht In-Kontakt-Gehen ja schon völlig aus.

    hm. ja, also ich bin etwas in's Philosophieren geraten. Wenn es Dich nicht betrifft, dann vergiß es. Ansonsten wäre das so der Zusammenhang, der mir in den Sinn käme.

    lg
     
  5. singleboy85

    singleboy85 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2011
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Nähe Dortmund
    Mmh beim zweiten Mal als ich beim Hypnotiseur war, war ja noch die Frau da. Sie saß neben mir während ich da lag. Wir alle drei - also ich in der Mitte - sie rechts auf einem Stuhl und er links fast schon hinter mir - alle die Augen zu. Sie sagte irgendwas davon das ich mich nach Frieden sehne und irgendwas von Krieger oder König Alexander, was ich ganz seltsam fand weil mir der Name Alecxander (also mit cx) schon immer gefallen hat. Sie wusste sogar, dass ich mal in die rote Action Figur bzw roten Power Ranger als Kind verknallt war - woher wusste sie das :D
    Beim ersten mal hat der Herr mich hypnotisiert oder wie das sich nennt und ich hab irgendwie Dinge getan die ich niemals für Möglich gehalten hatte ... ich sollte ua. meine Hände zu Schüsseln formen und allen Scheiß reinfließen lassen - solange bis ich die Hände nicht mehr tragen konnte bzw nicht mehr halten konnte - und es hörte nicht auf zu fließen. Sollte aber nur das loslassen, was ich loslassen will oder kann. Eine Treppe sollte ich runter gehen - die ziemlich lang war, Tür sollte ich aufmachen und da war nichts - alles schwarz. Plötzlich war ich am schwimmen unter Wasser - als Nichtschwimmer irgendwie seltsam, aber ich bin raufgekommen und hab dann gelächelt - war so real :D
    Und am Ende der ersten Sitzung dachte ich nur an einen Namen - und das war Marcel. Ich schätze die Frau wollte mir sagen das ich Alexander war oder sowas .. ehm aj ... was ich davon halten soll, weiß ich nicht ... hab den Mal gegoogelt - wollte ernsthaft wissen ob der so schnuggelisch wie Colin Farrell im Film war :) Fand aber nichts wasn ihn irgendwie richtig zeigen konnte, außer die Locken, die mich abnerven (zieh die immer glatt ^^)

    Warum mein Herz stolpert, weiß ich nicht. Mit 18 wiegesagt angefangen, nachts schweißgebadet aufgewacht und keine Luft mehr bekommen. Lag dann zwei Wochen mit Herzrasen und einer Dauerübelkeit im Bett, bis ich mich endlich versichern konnte - meine Familie tat es ja nicht :-(
    Lag dann mehrfach im KH, fanden nichts. Erst vier Monate später wurde in einem anderen KH eine Magenspieglung gemacht und da kam dann irgendwas raus. Bekam Tabletten gegen das Herzrasen und für den Magen - und kaum war die für den Magen runtergeschluckt, gings mir bestens. 4 Jahre nahm ich die beiden Sachen und es ging mir bestens, konnte auch alles machen, doch dann 2008, im August bekam ich ne fette Panikattacke, eine nach der anderen, diese hörten gar nicht mehr auf und da es soviele waren innerhalb so kurzer Zeit wurde ich schätze ich Herzneurotisch. Liegt vielleicht aber auch daran, dass mir jeder Doc was anderes sagte. Erst hieß es die Schilddrüse sei es mit ner Überfunktion, dann wieder nix, dann war es plötzlich eine Unterfunktion - das ging hin und her :-(
    War schon ne Krasse Zeit ... War echt ne krasse Zeit, was da alles so passiert ist. Wieso, weshalb, warum, weiß ich nicht ... wüsste iche s, hätt ich es wahrscheinlich nicht.

    Eine Creme? Einfach auf die Brust oder genau an die Stelle wo es Boom Boom macht?
     
  6. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    hihihihiiiiiiiiiiii :banane: das ist ja süß, der rote Power-Ranger hatte es Dir also angetan. Das find ich echt total niedlich. (sorry für diese Titulierung) :D

    hm, das wird ein Medium gewesen sein, das dabei war. Interessant, finde ich.

    :D Am besten bekommt man Locken mit Bügeln weg. :D Oder mit Haarausfall. Klappt Beides zuverlässig. :D

    Ach herrje, auch noch so ein Scheiß drumherum...
    Ist denn irgendwas passiert?

    Weißt Du: die Ärzte vergessen, einem beim Verschreiben einer Tablette dazu zu sagen, daß diese nur für einen begrenzten Zeitraum wirken wird und daß sie gravierende Nebenwirkungen hat.

    Eine Diagnose dient ja heutzutage primär dazu, ein Medikament verschreiben zu können. So ist sie eben, unsere "Symptomewegschluckmedizin". Leider schluckt man die Symptome der Zukunft, die entstehen werden, teilweise gleich mit, durch die Nebenwirkungen des Medikaments.



    Machst Du denn irgendwas Alternatives zu den Medikamenten, oder etwas komplementär Anwendbares? Zum Beispiel könntest Du eine Herzmeditation üben.

    Sag, spürst Du denn Dein Herz eigentlich? Wie es innendrin schlägt? Kannst Du das spüren im Körper, oder spürst Du es, wenn es arrhythmisch wird? Oder nimmst Du eher die Angst wahr?

    Was glaubst Du eigentlich, ist der Auslöser für das Herzklabastern? Hat es körperliche Ursachen, hat z.B. jemand in Deiner Familie ähnliche Probleme? Dann könnte es Veranlagung sein.

    Oder denkst Du, die Angst ist eher die Ursache und das Herz reagiert nur auf die Angst, indem es arrhythmisch wird?

    lg
     
  7. KarinBr74

    KarinBr74 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2011
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Nußbach, Oberösterreich
    Hallo,
    ich könnte anbieten es mal mit einer Quanten-Fernsitzung zu versuchen. Mache solche Fernsitzungen erst seit kurzem und normal nur im Familien- und Bekanntenkreis (da allerdings mit sehr guten Ergebnissen).
    Wenn du Interesse oder Fragen hast, sag mir Bescheid (kann allerdings auf PN nicht antworten - zu wenige Beiträge).
    Garantieren kann ich natürlich nichts, aber ich denke einen Versuch wär´s wert. Selbstverständlich kostenlos.
    GLG
    Karin
     
  8. singleboy85

    singleboy85 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2011
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Nähe Dortmund
    @ Karin - und wie funktioniert so etwas?
    Ich kann ja mal versuchen dir eine PN zuschreiben.

    Also ich hoffe mal nicht, dass ich frühen Haarausfall bekomm :D
    Bleib lieber bei meiner Methode ^^

    Nein, ich spüre mein Herszchlag eigentlich non stop - macht mich irre im Kopf ...

    Nein, meine Mutter hat nix am Herzen und 5 Kardiologen bestätigten mir 2008 - 2010 das alles bestens sei.
     
  9. elfe10

    elfe10 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2010
    Beiträge:
    215
    Hallo!

    Kann deine Geschichte gut nachvollziehen - hört sich meiner sehr ähnlich an. Leide auch an Herzrhythmusstörungen und das seit 3 Jahren - bin jetzt 26. Sie kamen auch aus dem Nichts. Habe dann einen Defi implantiert bekommen, der einige Male ausgelöst hat und auch schon eine Kathederablation gehabt, die das Herzrasen gelindert hat. Heute stolpert es noch ab und an.
    Habe auch eine Schilddrüsenunterfunktion - ausgelöst durch eine Hashimoto - da kommt es ebenso vor, dass am Anfang eine Überfunktion ist und dann sich eine Unterfunktion einpendelt. Ob das mit dem Herz zu tun hat, weiß ich nicht.
    Auf jeden Fall wollte ich dich fragen, ob du dir schon mal die Zähne untersuchen hast lassen? Die hängen nämlich auch mit dem Körper zusammen. Bei mir wurden nämlich vor dem Ausbruch der Rhythmusstörungen 4 Zähne gezogen. Zahnärzte und Kardiologen schließen da einen Zusammenhang zwar aus, aber in der Naturheilkunde werden da schon Zusammenhänge gesehen. Hatte seit dem nämlich einen Zahnherd ausgelöst durch einen Fremdkörper der dort in die Zahntasche gerutscht ist und der wurde mir jetzt entfernt. Bin neugierig in wieweit es meiner Gesundheit hilft.

    lg elfe
     
  10. KarinBr74

    KarinBr74 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2011
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Nußbach, Oberösterreich
    Werbung:
    Hallo,
    also das funktioniert so:
    wir machen einen Termin aus (bei mir gehts am besten vormittags). vorher schickst du mir noch ein foto per mail (oder sagst mir einen link wo ich eins sehen kann). dann telefonieren wir zu diesem termin (chat geht auch). du sagst mir dein thema/problem nochmal in 1 oder 2 sätze formuliert. dann bewertest du das thema auf einer skala von 1 - 10 (1=wenig, 10=kaum auszuhalten) - es zählt nur der zustand der gerade in dem moment ist, also nicht wie´s gestern war oder vor 2 stunden. danach sagst du mir noch deinen wunsch bzgl. des themas (z.b. Ich möchte dass mein Herz normal schlägt, o.ä.). Danach legst du dich bequem hin, schließt die Augen und machst im Grunde gar nichts. Wenn viele Gedanken kommen ist das ok aber vielleicht kannst du die Gedanken loslassen. Geht am besten in dem man seinen eigenen Atem beobachtet (oder den Herzschlag) - ohne zu bewerten. Alles aber immer ohne etwas beeinflussen zu wollen.

    In der Zeit setzt ich mich auch hin, schließe die Augen, stell mir dich vor wie du liegst. Und dann - ja das ist etwas schwer zu erklären. Kannst du dir vorstellen als wäre ich dann deine Antenne zur Matrix. In der Matrix ist (einfach formuliert) jederzeit alles möglich und dein System (Körper, Geist, Seele) kann sich neu ordnen.
    Das dauert etwa 20min.

    Wenn ich fertig bin schick ich dir eine SMS. Dann kannst du dir noch ein paar Minuten Zeit nehmen und mich dann anrufen (oder wir treffen uns wieder im chat). Dann noch ein kurzes Gespräch, wie´s dir geht, nochmal Bewertung auf der Skala.
    Das war´s dann auch schon.

    PN kann ich noch nicht beantworten. Meine Homepage findest du wenn du auf meinen Nick klickst. Da findest auch meine Email-Adresse.

    Also wenn du Lust hast, einfach melden!
    GLG
    Karin
     

Diese Seite empfehlen