1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Heiße Hände und Pochen beim Reiki

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von Kartenfan, 27. Dezember 2010.

  1. Kartenfan

    Kartenfan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2010
    Beiträge:
    2.383
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben!

    Ich hab auch mal eine Frage zu Reiki. Vor 4 Jahren hab ich den 1. Reiki Grad vor Ort bei einer Reiki-Lehrerin bei mir in der Nähe gemacht und da ich z.Zt. in meinem Umfeld leider niemanden habe, der davon etwas hält und daran glaubt, gebe ich ab und zu momentan nur meinen Tieren (Hamster und Kaninchen) Reiki. Beide sind nicht mehr die jüngsten und ich habe das Gefühl, dass ihnen diese Energie guttut. Sie werden dann immer ganz ruhig und schlafen dabei ein. Ich habe mal gehört, dass heiße bzw. warme Hände und ein leichtes Pochen/Pulsieren in den Händen normal ist beim Reikigeben, nur stelle ich es nicht jedes Mal fest beim Reiki, sondern nur hin und wieder. Heißt es, dass wenn ich in den Händen etwas spüre, die Energie besonders gut fließt und sonst nicht? Das würde mich echt mal interessieren.

    Lieben Dank schon mal für eine Antwort!

    Liebe Grüße Carolin ;)
     
  2. angelvoice

    angelvoice Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2010
    Beiträge:
    99
    Ort:
    dem Himmel ganz nah

    Hallo Carolin,

    ich habe auch den 1. Reiki-Grad. Mir ging es genau gleich, wenn ich viel damit arbeitete hatte ich das Gefühl eigentlich immer, es war dann sogar so, dass ich nur an die Person denken musste, die ich behandeln wollte und schon hatte ich diese Pochen in den Händen und habe die Wärme gespürt.

    Leider habe ich seit einigen Jahren nicht mehr so praktiziert und seither habe ich auch dieses Gefühl nicht mehr. Aber ich möchte wieder damit anfangen und hoffe, dass ich es wieder so weit schaffe, wo ich einmal war.

    Viel Liebe und Licht
     
  3. Kartenfan

    Kartenfan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2010
    Beiträge:
    2.383
    Werbung:
    Hallo Angelvoice,

    lieben Dank für Deine Antwort. Ich hab es seit der Einweihung 2006 auch nur die ersten Wochen praktiziert und bin dann leider wieder davon abgekommen. Habe wie gesagt vor einigen Wochen damit wieder begonnen (bei den Tieren) und nach ein paar Anwendungen gedacht, dass sich bei mir irgendwie nichts tut, also ich nichts in den Händen spüre, habe dann gefolgert, dass das Reiki dann auch nicht gut oder gar nicht mehr fließt nach dem Motto: Ich kann es nicht (mehr). Obwohl es ja heißt, dass der Kanal nach der Einweihung für immer offen ist, auch wenn man es jahrelang nicht praktiziert.

    Letztens wurden die Hände bei der Anwendung aber wie gesagt heiß und pochten, was aber nicht bei jeder Anwendung so ist. Habe mich gefragt, woran das liegt, vielleicht an der eigenen energetischen Verfassung am jeweiligen Tag? :confused: Es ist sehr interessant was Du schreibst, dann liegt es tatsächlich daran, dass sich Reiki von mal zu mal intensiviert und schneller und besser fließen kann.

    Wenn Du es schon in den Händen gespürt hast, wenn Du nur an die Person gedacht hast, ist das wirklich grandios! Bestimmt kommst Du da wieder hin, wenn Du wieder intensiver mit Reiki arbeitest. Wenn Du schon mal so weit warst, klappt das garantiert auch wieder.

    Alles Liebe und viel Erfolg dabei, Carolin :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen