1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Heiliger Gral

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Liebchen, 6. März 2005.

  1. Liebchen

    Liebchen Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2005
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    xxx

    Hallo alle miteinander!

    Weiß irgendjemand was über den Heiligen Gral und sein Aufpasser?

    Also wenn man sich das in der Kirche anschaut aus was für "Gralkopien" die beim Abendmahl trinken...
    Jesus war doch ein Zimmermann und hätte sich einen Kelch aus Gold mit Edelsteinen doch rein von der logik her sich nicht leisten können! Er hat Menschen geholfen und hätte sein letztes Hemd gegeben. Und bevor er sich einen Goldene Kelch leistet hätte er was gutes getan.

    Was denkt ihr?
     
  2. Galahad

    Galahad Guest

    Hallo Liebchen

    Also so weit ich das weiß, hatte Jesus keinen Gral.
    Der Gral ist das Gefäss in dem das Blut Von Jesus aufgefangen wurde.
    Aber auch das muß man ja nicht glauben.

    Gruß
    Galahad
     
  3. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    Im Heiligen Gral, -angeblich der Becher mit dem Jesus beim letzten Abendmahl getrunken hat - wurde das Blut Jesus, bei der Grabniederlegung von einem jüdischen Hohepriester aufgefangen.
    Der Name des Priesters klang ziemlich arabisch und wurde dann umbenannt. Soweit ich mich erinnere Thomas von Aquillero, aber ich bin mir nicht sicher.
    Dieser soll dann mit einem lecken Boot bis an die Küste Frankreichs gefahren sein.- Das Fest an der Anlegestelle wird heute noch jährlich zelebriert.
    Kam denn auf einen Berg (höhrte sich an wie Monte Seguir) in ein Kloster, Kirche von Gnostikern. Was zu diesem Zeitpunkt auch angebracht war, weil das Kloster in finanzieller Not war.
    Deshalb meinen viele, das der Gral eine Erfindung der Gnostiker sei.
    Das Kloster wurde später von Katholiken angegriffen und, nach langer Belagerungszeit, alle Bewohner ermordet (Inquisition).

    MfG

    Olga
     
  4. Gillian

    Gillian Guest

    Heiliger Gral Hier gibt es eine ganze Menge darüber zu lesen :) .

    Lg. Gillian
     
  5. intrabilis

    intrabilis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    1.541
    Ort:
    ungefähr da
    hi,
    Eine These kenne ich noch, die hier noch nicht erwähnt wird (kommt auch in Gillians Link nicht vor).
    Is ziemlich weit hergeholt, aber wer weis?
    Laut dieser These leitet sich "Heiliger Gral" vom spanischen "San Real" (heiliges Blut) ab.
    Damit sind die Nachkommen Christi gemeint die über (damals römisch) Spanien nach Südfrankreich geflohen sind.
    Dort gründeten sie dann das Geschlecht der Merowinger, denen nachgesagt wurde, dass besonders rienes Blut durch ihre Adern floss, und sie über Heilende Kräfte verfügen.
    Aber wie gesagt: bloße Theorie :)

    liebe Grüsse
     
  6. Cintamani

    Cintamani Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Graz Umgebung
    Werbung:
    Diese Theorien sind (u.a.) nachzulesen in:

    Der Heilige Gral und seine Erben
    von Henry Lincoln, Michael Baigent, Richard Leigh

    Man mag davon halten, was man will, aber es ist ein spannendes Buch
     
  7. intrabilis

    intrabilis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    1.541
    Ort:
    ungefähr da
    Hallo Cintamani

    Das Buch hab' ich auch gelesen.
    Darin wird die Theorie wesentlich glaubwürdiger dargestellt als in meinem Beitrag.
    In Zusammenhang mit einigen anderen Quellen die, mehr oder weniger, bezeugen,
    dass Jesus Rabbiner (also verheiratet) war, wird diese Theorie noch unterstützt.
    Dafür spricht auch ein plötzlich auftretender Marienkult in SW-Europa (Maria Magdalena?).
    Ein Geheimnisvoller Fund in Rennes Le Chateau, der Mythos der Merowinger selbst,
    und schliesslich die Vertuschungsversuche (inkl. Mord) auf Seiten der katholischen Kirche.

    Ich persönlich könnte mir durchaus vorstellen, dass es tatsächlich so gewesen ist.

    liebe Grüsse
     
  8. Cintamani

    Cintamani Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Graz Umgebung
    Lieber intrabilis,

    ein ebenso interessantes Buch ist "Das Manuskript der Magdalena" von Tom Kenyon und Judi Sion (man beachte den Namen!).
    Dabei handelt es sich um ein Channeling von Maria Magdalena, die im wesentlichen diese Theorien bestätigt (glaub kaum, daß sie dieses Buch gelesen hat;)), Magdalena beschreibt hier vor allem ihre Beziehung zu Jesus, ist aber für eine breite Diskussion meiner Meinung nach zu "explosiver" Stoff.

    Liebe Grüße
     
  9. intrabilis

    intrabilis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    1.541
    Ort:
    ungefähr da
    Grüss Dich Cintamani,
    Klingt gut, vorallem "explosiver" Stoff gefällt mir :)
    Werd' ich mir zulegen

    Danke für den Tip und liebe Grüsse
     
  10. Galahad

    Galahad Guest

    Werbung:
    Moin Cintmani

    "Explosiver" Stoff ist doch immer gut, hat doch was wenn die "Fetzen" fliegen.
    Erst dadurch wird das Thema am Leben gehalten.

    Gruß
    Galahad
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen