1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hat es was mit mir zu tun ???

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Santhene, 27. Dezember 2005.

  1. Santhene

    Santhene Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2005
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Ich tu mir jetzt ein bisschen schwer, dieses zu schreiben, weil ich nicht weiß, ob mein Problem hier überhaupt reinpasst :confused:

    Mein 1-jähriger Sohn hat seit seiner Geburt eine Verengung des Tränenkanals, hat ständig rote, geschwollene und tränende Augen ! Es ist wirklich schon ziemlich hartnäckig und die Lösung scheint nur mehr eine OP zu sein !

    Nun meint eine Bekannte, die sich sehr ausgiebig mit Pendeln und den Unterbewußtsein beschäftigt, das dieses Augenproblem daran liegt, daß ein Elternteil (in diesem Fall ich) "etwas nicht einsehen will" !
    Es geht, lt. ihrer Meinung, konkret um etwas, das ich aber zum jetzigem Zeitpunkt unmöglich lösen kann und daher geht angeblich dieses Leiden bei meinem Sohn nicht weg !

    Was meint Ihr dazu ????
     
  2. Fee

    Fee Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    1.915
    Ort:
    100 km um Aachen

    Hallo,

    ich habe diesen interessanten Link gefunden, wo das selbe Thema angesprochen wird.

    Schau doch mal rein...

    http://www.delfi-uelzen.de/Delfi-Forum/archiv/topic_33.html

    LG
    Maike
     
  3. Engelslicht

    Engelslicht Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    505
    Ort:
    Graz
    Entschuldige, wenn ich mich jetzt sehr direkt ausdrücke, aber was für ein Schwachsinn oft dahergependelt wird ist einfach gigantisch.
    Laß dir kein schlechtes Gewissen einreden und gehe zum Arzt oder Heilpraktiker mit deinem Sohn.
    alles Liebe
    Gertrud
     
  4. Liebe Santhene,
    auf so etwas kann man keine pauschale Antwort geben! Wirklich nicht.
    Manchmal hat eine Erkrankung bei einem kleinen Kind tatsächlich mit der Mutter zu tun, in dem Sinne, dass die Mutter ihr Karma weitergibt, aber längst nicht immer. Die Kinder haben ja auch ein eigenes Karma.
    Da ist es schon nötig für Dich und Deinen Sohn individuell zu schauen. Ich halte sowieso nicht viel von Verallgemeinerungen nach dem Muster: Die und die Krankheit = dieunddie seelische Ursache. Damit kann man Leute sehr verwirren und beunruhigen. :move1:
     
  5. Esofrau

    Esofrau Guest

    Hi Santhene,

    ich glaube zwar auch an seelische Ursachen einer Krankheit und "so'n Kram" ;-), aber ich kann mir in dem Fall nicht vorstellen, dass dein Sohn dein Karma abträgt... Wie dem auch sei - so wirst du auf keinen Fall deinem Kind helfen können, denn wenn du derart unter Druck stehst, kommst du an keine deiner Blockaden ran...
    Mein Sohn hatte das auch, als er noch Baby war. Ich glaube, er war 8 Monate, als sich das Auge total entzündete. Wir nahmen Augentropfen und dadurch ging der Pfropfen auf und der Eiter konnte abfließen. Bevor ich ihn hätte operieren lassen, wäre ich sicher noch zu anderen Ärtzen bzw. auch Heilpraktikern gegangen... Versuche diesen Weg und setze deinen Sohn nicht so sehr der Kälte aus und auch keinem Wind. Meiner reagiert darauf heute noch mit tränenden Augen... Lass dich nicht verrückt machen und bleib ruhig - du weißt ja, deine Angst überträgt sich auch auf dein Kind... ;-))

    Alles Gute!
     
  6. Eberesche

    Eberesche Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    2.175
    Ort:
    vielleicht ein bisschen näher dran
    Werbung:
    Hallo Santhene,
    mir geht es genau so wie dir. Ich bin auch in diesem Zwiespalt - hat es etwas mit mir zu tun!
    Mal davon abgesehen: der Link von Maike ist gut. Dieses Augenreiben habe ich auch gemacht - laß es dir von einem Augenarzt richtig zeigen. Es hilft sehr gut, wenn man es richtig macht. Vielleicht helfen auch Augentropfen auf pflanzlicher Basis - ich habe da sehr gute bekommen, die sofort Linderung gebracht haben - Kochsalzlösung hat nichts gebracht. Bei unserer Kleinen hat es sich erst nach ca. anderthalb Jahren gebessert. Es ist immer noch nicht komplett weg, aber schon bedeutend besser.
    LG Tarot
     
  7. cimi9

    cimi9 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2005
    Beiträge:
    22
    hi, meine tochter hatte das gleiche problem, ab der dritten woche alle gänge inkl. nasenhöhlen zu - uns hat ein homöopath geholfen und das problem wirklich gelöst. sehr viele babies haben das, gibt sich meist innerhalb der ersten 2 jahre meinte er damals. mein rat: alles ausprobieren, op kommt gaaanz zuletzt, wenn überhaupt.
    viel erfolg, cimi
     
  8. Aniere

    Aniere Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2004
    Beiträge:
    424
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    ich möchte mich der Meinung von cimic anschließen, gehe zu einen Heilpraktiker mit klass. homöopathischer Behandlungsrichtung, die haben oft sehr gute Erfolge. Es kann einfach ein mitgebrachtes Problem sein aufgrund eurer beider Familiengeschichten, sprich Veranlagung ist angeboren.
    Die Sache mit dem Pendeln würde ich jetzt im Moment erst mal an die Seite tun.
    Dein Kind braucht erstmal Medikamente, auch naturheilkundliche damit die Beschwerden gehen.
    Gruß Aniere
     
  9. rosim

    rosim Guest

    Werbung:
    Das genau kann auch das schwachsinnige an der Esotherik sein und am besten nimmst Du Deiner Bekannten gleich das Pendel weg, wie kann sie so etwas nur sagen !

    Liebe Grüße ! ...Rosim
     
    Engelslicht gefällt das.

Diese Seite empfehlen