1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Handies...

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Lobkowitz, 17. April 2007.

  1. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    das hab ich im ORF internet gefunden..
    Bienen verirren sich
    Mobiltelefone stören das Navigationssystem von Bienen, warnen Wissenschaftler.
    Das Verschwinden von Millionen von Bienen gibt Wissenschaftlern seit Monaten Rätsel auf. Die Ursache für das mysteriöse Bienensterben wurde bereits bei Milben, Pestiziden, gentechnisch veränderten Saaten und gar der Erderwärmung gesucht.

    Eine neue Theorie könnte nun die Antwort liefern: Die Strahlung von Mobiltelefonen soll am plötzlichen Verschwinden der Bienen in den USA und Europa schuld sein, berichtet die britische Tageszeitung "The Independent" in der Sonntag-Ausgabe.

    Bienen verirren sich
    Das hoch entwickelte Navigationssystem der Bienen soll laut den Wissenschaftlern durch die Strahlung von Mobiltelefonen massiv gestört werden. Für diese Beeinträchtigung gibt es einen Namen: Colony Collapse Disorder (CCD, etwa "Bienenvolk-Kollaps-Störung").

    Die Bienen würden dadurch den Weg zu ihrem Schwarm nicht mehr finden, so der "Independent".

    Verlassene Stöcke
    Die verschwundenen Bienen werden nicht mehr gefunden - Wissenschaftler gehen davon aus, dass sie alleine, weit von ihrem Stock entfernt, sterben.

    Im Bienenstock bleiben nur die Königin und die Eier zurück. Auffallend sei, so die Wissenschaftler, dass sich auch andere Bienen von den Stöcken fernhalten würden - normalerweise werden verlassene Bienenstöcke geplündert.

    Flucht vor Handys
    Forscher der Universität Koblenz-Landau führten eine Studie zu diesem Thema durch und stellten fest, dass sich Bienen weigern, zu ihrem Stock zurückzukehren, wenn Mobiltelefone in dessen Nähe platziert werden.

    Bereits seit langem gilt es außerdem als nachgewiesen, dass Bienen ihr Verhalten in der Nähe von Starkstromleitungen verändern.

    Bereits drastische Verluste
    Das mysteriöse Bienensterben war zum ersten Mal im vergangenen Herbst in den USA aufgetreten und hat mittlerweile zu teils drastischen Verlusten der Bienenvölker geführt.

    Im März war bereits die Hälfte aller US-Bundesstaaten betroffen. Seit einiger Zeit ist das Phänomen auch in Europa zu beobachten.

    Imker warnen vor Bienensterben
    In Deutschland etwa registrierten die Imkerverbände im vergangenen Winter auf der Basis von mehr als 7.000 Bienenvölkern einen Verlust von rund 13 Prozent - doppelt so viel wie im Jahr zuvor.

    "Die Bienenstöcke sind leer", sagte der Präsident des Deutschen Berufs- und Erwerbsimkerbundes, Manfred Hederer, im Deutschlandradio Kultur. Bereits seit 2004 laufen in Deutschland Untersuchungen zum Bienensterben, das "Bienen-Monitoring".

    Versorgungsengpässe drohen
    Auf Grund der Bedeutung der Honigbiene bei der Bestäubung zahlreicher Nutzpflanzenarten könnte eine weitere Ausbreitung und ein Andauern des Bienensterbens zu Engpässen und Ausfällen in der Versorgung mit verschiedenen Lebensmitteln führen, warnen Experten.
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo Lobkowitz,

    das glaub ich auf´s Wort.
    Wie können wir gegensteuern?
    Keinen Strom verwenden, Handys auf den Müll?

    Ich kenne auch Imker, die aufgegeben haben.

    Das Besteuben hängt Gott-sei-Dank nicht an den Bienen alleine, das tun auch andere "Flugwesen". Das Fehlen von so vielen Tieren, wird sich wohl oder übel bemerkbar machen. Angebot und Nachfrage.
     
  3. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    handies weitgehend net verwenden wär vielleicht gscheit, denk ich..
    alles liebe
    thomas
     
  4. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Oder selbst, wenn man ein Stückchen Grün hat, einen Bienenstock pflegen.
    Ich würd´s gerne machen, kenne mich allerdings überhaupt nicht aus. Na vielleicht, wenn mein Mann in Pension geht, werd ich ihm das einreden. Wär doch ein produktiver Beitrag, oder?
     
  5. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    ja aber enn die danna uch sterben bringts ja nix..
    handies sind überhaupt gefährlicher, als man denkt..
     
  6. sage

    sage Guest

    Werbung:
    Frage:Wozu, bitte schön, braucht man denn diese Dinger überhaupt?
    Antwort: Damit man im Notfall schneller den Notarzt, Polizei etc erreichen kann...
    ÄÄÄh? Das geht doch aber auch mit nem Festnetzanschluß. J, aber wenn man irgendwo auf ner Landstraße, ferab der Zivilisation...
    Fernab der Zivilisation, mitten in Deutschland. Sorry, hab hier noch keine unendlichen Prairien gesichtet, wo man Tage bräuchte, um zum nächsten Dorf zu kommen.
    Meist herrscht in deutscher oder österreichischer "Wildnis" garantiert ein Funkloch und man muß trommeln oder Rauchzeichen geben.
    Die "lebenswichtigen Notrufe" finden mitten in der Stadt statt und ich höre sie täglich: "Steh grad am Aldi.... steig gleich innen Bus... na, bisse schon wach...."
    Wirklich wichtige Gespräche.
    Einmal war´s aber wichtig, hab ja so´n Ding mit homezone, weil damals mein altes Telephon putt war und für 9,95 bekommst kein normales Phone.
    Hab wegen einer verletzten Taube das Tierheim angerufen und die haben sie dann abgeholt.
    Tja und im Augenblick weiß ich eh nicht wo´s sich rumtreibt, wird schon wieder auftauchen.


    Sage
     
  7. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    bei unsd gibts keine funklöcher, weil die handymasten oft mitten im wald stehen..
    in wien ist in jeder gasse mindestens ein mast._(((
    elektrosmog kommt gratis dazu..
     
  8. papacha

    papacha Guest

    Hallo,

    ich habe ein Handy, seit 2 jahren liegt es im Schrank:clown: und die karte ist schon ewige Zeiten abgelaufen.

    Ich wollte nicht ständig kontrolliert werden und halte mich auch nicht für soooooooooooooo wichtig, dass ich überall erreichbar sein muss.

    Finde es schon merkwürdig, wenn man z.B. irgendwo auf einer Party ist, jeder hat sein handy auf dem Tisch liegen. Garantiert bekommt einer eine superwichtige SMS, auf die gleich geantwortet werden muss. Der Partygebene hat aber für wirklich oberwichtige Anrufe, mit Sicherheit nen Festnetzanschluß, auf dem man im Notfall anrufen könnte.

    Ich wäre für ein Nicht-Handy-besitzer-Schutzgesetz.............mich macht das Getue um Handys nämlich krank:escape: Außerdem fühle ich mich in Gaststätten und in der Öffentlichkeit dadurch gestört und könnte dadurch krank werden.

    Mal wieder zum Thema, damit es nicht ganz OT ist.............sagte nicht schon Einstein " wenn die Bienen verschwinden, verschwindet auch der Mensch"......oder so ähnlich???????

    P.S. ich habe nicht mal nen Anrufbeantworter.........wenns wichtig ist rufen die Leute, wenn sie mich nicht erreichen können, schon wieder an:weihna1
     
  9. sage

    sage Guest

    Mein altes rotes Wählscheibentelephon ging vor ein paar Jahren kaputt, Wackelkontakt.
    Reparien lohte sich nicht mehr. Also hab ich mir für 9.95€ ein Handy mit homezone Vertrag geholt.
    Kurz darau,mich bekam einen grippalen Infekt und mußte in der Dienststelle anrufen, daß ich nicht kommen kann, Fieber etc.
    Da saß ich nun und dachte > Hey, Du kannst gat nicht anrufen, Du hast doch gar keinen Hörer...Aber Du hast doch das neue Ding....Ja, aber da ist doch kein Hörer dran, wie soll ich denn damit anrufen<
    OK, mittlerweile habe ich auch noch ein "richtiges" Telephon, Festnetz mit Hörer
    Das kleine ist ganz praktisch für die Arbeit, weil die auch im homezonebereich liegt. Und seit wir Privatgespräche über eine externe Firma, die auch für nicht zustangekommene Gespräche, Knete verlangt, führen müssen, bin ich mit dem kleinen Ding gut dran.
    Allerdings ist es immer ausgeschaltet und stört niemanden.
    Und manchmal weiß ich gar nicht, wo es ist.Trotzdem lebe ich noch...
    Ist das normal oder bin ich doch nicht von heir???


    Sage
     
  10. LiberNoI

    LiberNoI Guest

    Werbung:
    also ich brauch auch kein handy, hab auch keins und will auch keins...
    komischwerweise wundert es mich wirklich warum alle (meine freunde) eins brauchen... und da bin ich die ausnahme unter 100 denk ich ... hab nämlich noch keinen getroffen der keins hat ... ist wie mit dem rauchen denk ich ...
    die körperlichen entzugserscheinigung sind so gering, daß es einem fast nicht auffallen würd, und die werbung (gehirnwäsche) läuft ja optimal...
    ...und zu den bienen ... naja ich hab einen garten mit drum undran ... teils verwildert und bischen bäume und büsche ... und es fällt mir auf, daß ich heuer erst eine biene entdeckt hat, und die hat sich wie besoffen aufgeführt - völlig verwirrt konnte sichnirgends halten usw. ... hab mir ja schon überlegt ... vielleicht muss ich bald selbst von blüte zu blüte mit an wattestäbchen um zu bestäuben...das einzig was ich hab sind ein paar hummeln und schmetterlinge ...
    aber bienen ... nein nix da ...
    und auch den menschen verwirrts würde ich sagen ... ich hab mal so einen test gemacht obs mir auffält bzw. ob ichs spüre wenn eine verbindung da ist beim wlan eines freundes ... und JA der mensch spürts auch ... und dann seh ich die kleinen kinder die gerade mal gehen können und schon mitn handy herumspielen usw. ... traurig
    aber das beste ist es HANDYLOS VORLEBEN... alles andere ist nur blöff, denn
    ich kann nicht selbst telefoniern und zum kind sagen: "nein du nicht!"
    sowas funktioniert nicht... ist wie beim rauchen ...

    liebe grüße vom liber
     

Diese Seite empfehlen