1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Haben wir einen freien Willen?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Isabellas, 3. Januar 2010.

  1. Isabellas

    Isabellas Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2009
    Beiträge:
    40
    Werbung:
    Meine Frage ist, ob wir einen freien Willen haben oder ob wir nur Marionetten sind, Roboter mit vorhersehbarem Verhalten?

    Wenn wir einen freien Willen haben, wovon ist dieser Wille frei?

    Wie seht Ihr das mit dem freien Willen? Was beeinflusst unsere Lebensentscheidungen, die kleinen und grossen. Der freie Wille?
     
  2. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    hm

    gute Frage(n)

    also wenn es einen wie auch immer gearteten freien Willen gibt, dann währe der, insofern er absolut frei ist, frei von jeglicher Determination. Er währe frei von Ursache und Wirkung, aber auch frei von logischen Überlegungen, frei von emotionaler, psychologischer oder materieller Beeinflussung und Wechselwirkung.

    Gäbe es einen solchen freien Willen, könnten wir aber davon nicht als "unser" Wille sprechen, da dieser Wille auch unabhängig von unseren Wünschen, Träumen, Hoffnungen oder Materiellen Bedigungen währe. Dieser Wille könnte nicht mit uns idendifiziert werden und wir währen, insofern ein solcher Wille auch die Mittel hätte sich durchzusetzen und innsofern wir uns selber als Isoliertes Einzelphänomen begreiffen, mehr oder weniger Marionetten dieses Freien Willens.

    Ein weniger absolut gedachter freier Wille im sinne von "unser individueller Freier Wille" währe dahingegen nicht frei von uns selber und unseren Umständen, Gefühlen, Wünschen und Hoffnungen. Er währe im Gegenteil eher eine Quintesenz von uns selber. Ob und in welchem Masse ein Solcher Wille frei ist, oder ob er blos eine Schlussfolgerung der Materiellen und Psychologischen Gegebenheiten ist, also von ihnen Determiniert wird, ist schwer zu bestimmen.

    die Frage könnte man auch anders stellen: inwiefern sind wir nur Marionetten eines freien Willens? also inwiefern ist das "ich" das wir denken nicht der Reiter der die Zügel des Willens (wie kann ein Wille frei sein, der ein Zaumzeug trägt?) in der Hand hält, sondern dass der freie Wille der Reiter ist und das "ich" in dem wir von uns Denken blos die Möre am Stock ist, der wir Esel die wir sind nachtrotten ;)

    lG

    FIST
     
  3. dergrauereiter

    dergrauereiter Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.129
    Ort:
    kremstal
    gott schenkte uns einen freien willen.

    der aber durch werbung marketing und andeerem modernen klumpert eingeschrenkt ist.

    wovon der freie wille frei ist?
    darüber hab ich noch nicht wirklich nachgedacht aber ich glaube um das zu tun was wir wollen. der wille ist frei von marionetenspieler lässt sich aber dennoch beeinflussen
     
  4. Lightning

    Lightning Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2008
    Beiträge:
    1.385
    Ort:
    Wildeshausen, Nähe Bremen
    Liebe Isabella!

    Es ist eine Frage der Perspektive. Du kannst im jedem Moment entscheiden was Du tun willst oder nicht. Du kannst entscheiden ob Du weinen und schreien willst oder lieber Schönwetter. Das steht Dir frei.

    Was Dir nicht frei steht ist die Konsequenz aus Deiner Handlung. Bist Du Authentisch, bist Du gesund, versuchst Du ständig vernünftig zu sein, bleiben Deine Emotionen und Verletzungen in Dir statt das Du sie Dir anschaust und bearbeitest, wirst Du krank.

    Wenn Du diesen Zusammenhang für Dich erkannt und erfahren hast stellt sich die Frage nach einem freien Willen nicht sondern nur die Frage danach, wie Du heil wirst, denn DAS wiederum ist Deine größte Sehnsucht. Wenn Du diesen Zusammenhang aber nicht siehst, dann hast Du einen freien Willen. Zumindest kannst Du das dann glauben.

    Gruß
    Andreas
     
  5. Sepia

    Sepia Guest

    ich hab keine Ahnung, habe aber eher das Gefühl , dass es keinen freien Willen gibt.
    Ich komme mir schon öfter vor wie eine Marionette.
     
  6. Lightning

    Lightning Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2008
    Beiträge:
    1.385
    Ort:
    Wildeshausen, Nähe Bremen
    Werbung:
    Bin spät dran und hab ein "s" vergessen. 15 Min. ist nicht viel...
     
  7. magdalena

    magdalena Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    14.055
    hmmm -
    das ist interessant.
    habe ich dich richtig verstanden?

    der freie wille besteht darin zu entscheiden in dem hamsterrad weiterzulaufen und krank zu bleiben -

    es unterliegt aber nicht deinem freien willen zu entscheiden - ich breche aus dem hamsterrad aus - ich aktiviere alle mir gegebenen selbstheilungskräfte um genau das zu tun und heil zu werden?

    wenn ja - dann hat das was -
    denn dann wäre das die erfüllung des göttlichen willen - so wie ich ihn verstehe.
     
  8. Lightning

    Lightning Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2008
    Beiträge:
    1.385
    Ort:
    Wildeshausen, Nähe Bremen
    Hallo magdalena!

    Nein, ich glaube so habe ich das nicht gemeint, vorausgesetzt ich verstehe Dich. *lach* Versteht hier überhaupt jemand wen?

    Du kannst in jeder Situation entscheiden. Und zwar immer zwischen Weg A und Weg B.

    Weg A ist der Weg der Heilung. Er beinhaltet Authenzität, innere Arbeit, hinschauen.
    Weg B ist der Weg der Scheinheiligkeit, des Festhaltens, der Angst, der Anpassung. Dort entsteht Krankheit, denn wo wir nicht echt sind ist Schmerz. Und dieser sucht sich dann einen anderen Weg nach draußen.

    Göttlicher Wille ist ja auch nichts als Ursache und Wirkung. Es steht niemand mit erhobenem Zeigefinger da und sagt: Mach! "Er" sagt nur: Wenn Du dies tust geschieht das, machst Du was anderes, passiert eben was anderes. Mach' was Du willst. Du darfst auch die Hand auf die Herdplatte legen obwohl ich Dir sage: Es tut weh. Tu' Dir keinen Zwang an...

    Gruß
    Andreas
     
  9. dergrauereiter

    dergrauereiter Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.129
    Ort:
    kremstal
    also freier wille hat jeder wir können uns etscheiden was wir tun es liegt an uns jedoch kann der freie wille beeinflusst werden

    aber alles was wir tun wird wie soll man sagen gerichtet durch das carma
     
  10. magdalena

    magdalena Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    14.055
    Werbung:
    naja - ich hab's nun mal mit dem 'hand auf die heiße herdplatte legen' - und nein -
    ER hat nicht gesagt tue es - ich tue es (inzwischen) absolut freiwillig.
    naja - zwischendurch war schon zwang da....

    aber nun -
    ich weiß, dass es weh tut - ich tue es dennoch.

    ob's nun verstanden wir oder nicht - ist einfach mein lebensauftrag. :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen