1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hab mein Leben schon mal gelebt.

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Dezember, 7. Juni 2015.

  1. Dezember

    Dezember Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2015
    Beiträge:
    8
    Werbung:
    Hallo,

    Ich kenne das Forum hier schon seit einigen Jahren und habe immer wieder überlegt hier mal etwas zu schreiben.

    Meine Geschichte mal jemanden zu erzählen.
    Konnte mich aber nie so richtig dazu durchringen.

    Mittlerweile geht es mir aber so schlecht damit das ich es jetzt jemanden erzählen möchte.

    Ich weiß auch nicht so richtig wo genau ich anfangen soll. Weil es sehr komplex ist und ich jetzt erst mal nur einen kleinen teil davon erzählen möchte.

    Also fange ich dann mal an.

    Als ich ungewähr 17 war. Lernte ich ein mädchen kennen wir verstanden uns ganz gut. Und ich verliebt mich.
    Ein Jahr später kammen wir dann auch zusammen.

    Aber ich hatte schon von vorn herein das Gefühl das ich sie schon kennen würde.

    Am Tag an dem wir zusammen kammen sagte eine innere Stimme in mir. Das ich nicht lange mit ihr zusammen sein würde und wir uns wieder im März nächsten Jahres trennen würden.

    Am anfang gab ich nicht viel darauf. Ich hatte zwar schon zuvor solche gedanken aber habe sie immer als meine fantasie abgetan. Und das ich mir das alles nur einreden würde.

    Dann kam dieser März und ich führ mal wieder zu ihr sie wohnte etwas weiter Weg.

    Dann kam mir wieder dieser Gedanke. Wenn ich zu ihr fahren würde würde sie die Beziehung beenden.
    Dieser Gedanke war sehr intensiv. Und einen kurzen moment überlegte ich auch nicht zu ihr zu fahren.

    Aber ich sagte mir selber das das alles nur blödsinn sei.
    Und ich mir das alles nur einreden würde.

    Also fuhr ich zu ihr.

    Aber sie war schon von vornherein ganz komisch zu mir. Behandelte mich schlecht.
    Ich versuchte dann ganz lieb zu ihr zu sein aber das machte alles nur noch schlimmer.

    Am ende beendete sie dann die beziehung.

    Das schlimme dabei war das das ganze mich innerlich fertig machte.
    Ich sagte mir du wusstest es aber konntest nichts tun. Wieder nichts tun...

    Seit diesem Tag bin ich auch sehr in mich zurück gegangen.
    Ich hatte nie wieder eine Beziehung.

    Mein ganzer Charackter hat sich verändert.

    Bis heute kann ich keine lange unterhaltung mit Menschen führen. Richtig reden nur mit denen die ich schon eine lange Zeit kenne und etwas vertrauen zu ihnen aufgebaut habe.

    Seit diesem Tag jage ich so zu sagen meinem eigenem Schatten hinterher.

    Worauf ich eigentlich hinaus möchte ist das ich glaube das ich das selbe Leben schon mal gelebt habe.

    Natürlich könnten das jetzt alles nur einbildung sein.
    Ich würde es mir sogar irgend wo wünschen.

    Aber da gibt es noch andere dinge die Passiert sind und erinnerungen die ich wieder gefunden habe.
     
  2. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.284
    hast Du es nicht voraus geträumt und stosst dann im Realleben darauf...?
     
  3. Dezember

    Dezember Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2015
    Beiträge:
    8
    Nein kann mich nicht an solche Träume errinern. Es waren immer Gedanken die ich hatte.
     
  4. -Kain-

    -Kain- Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2015
    Beiträge:
    46
    Gedanken, wiederholt und intensiv,
    haben die Tendenz, sich real zu manifestieren.
     
    Villimey gefällt das.
  5. Dezember

    Dezember Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2015
    Beiträge:
    8
    Glaube ich verstehe was du meinst.
    Daran habe ich auch schon gedacht das ich daran so fest geglaubt habe. Das ich die dinge dann selbst unbewust bewirkt habe.

    Also mir selbst eigeredet habe. Bei meiner ex freundin z.b das ich etwas unbewusst selbst falsch gemacht habe.

    Und sie deshalb schluß gemacht hat.

    Aber das hatte ich auch mit dingen die überhaupt nichts mit mir zu tun hatten.

    Deshalb schließe ich das aus.
     
  6. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.284
    Werbung:
    ok, zwei Dinge sind schon ausgeschlossen, was hast du denn für eine Idee was es sein könnte, Du hast Dir ja sicher mehrmals Gedanken gemacht..?

    Vielleicht war es so bestimmt, weil es zu Deiner Schwingung passte, ob das jetzt vorausbestimmt oder veränderbar gewesen wäre weis ich nicht, aber wenn Du etwas spürst was auf Dich zukommt, dann schwingst Du mit, ist fast wie Hellsehen, oder so....
     
  7. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    5.287
    Ort:
    Kassel, Berlin
    wenn eine Frau Schluß macht, dann hat sie dafür ihre Gründe.
    was ich meine ist, auch wenn du an dem Tag nicht hingefahren wärest
    hätte sie dann eben beim nächsten Mal Schluß gemacht. auch wie du
    dich an dem Tag verhalten hast, ob besonders nett oder nicht, wird nicht
    ausschlaggebend gewesen sein. die ersten etwa 2 Monate ist zunächst
    eitel Sonnenschein und alles ist erstmal neu und interessant, aber
    dann flaut der erste Rausch ab und der Frau wird klarer, ob sie mit
    dem Mann weiter zusammen sein mag oder doch nicht. du wirst wohl
    schon gespürt haben, daß sie nicht so richtig überzeugt war von euch
    als Paar. das merkt man ja, auch wenn man´s nicht recht wahrhaben will.
     
  8. Alesius

    Alesius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2012
    Beiträge:
    551
    Lieber Dezember,
    es kann durchaus sein, dass du ähnliches bereits in einem anderen Leben durchlebt hast und es für dieses Leben so vereinbart worden ist, so dass dir das Ganze sehr bekannt und unausweichlich erschien. Deiner Stimme kannst du da verstrauen, sie hat dich geleitet.:) Bitte bedenke es geht hier um DICH und Deine Erfahrungen. Du fühlst dich sehr verletzbar seitdem und meidest daher Bindungen, um eben nicht wieder verletzt zu werden. Das ist eine Abwehrreaktion, doch wenn du dich mal an einer Herdplatte verbrannt hast, benutzt du dann nie wieder eine Herdplatte oder lernst du aus dieser Erfahrung und bist achtsamer? Überlasse diese "Verletzung" nicht dem Unbewußten, denn sie will Dir etwas zeigen und geheilt werden. Dafür benötigt sie deine Aufmerksamkeit, schau sie dir an.

    Zu lieben und geliebt zu werden entspricht unserer Natur. Doch wie stehst du zu dir? Kannst du Liebe zulassen? Was hälst du von dir? Lieber Dezember, Du bist es WERT geliebt zu werden und zu lieben:kiss3:. Schau dich im Spiegel an und sage Dir: JA ich darf lieben. JA ich bin perfekt so wie ich bin - ich liebe MICH!:)

    VERGEBE: Jeder Fehler und jedes Gefühl, wollen dir etwas zeigen. Sie sind gut und wertvoll, denn sie ermöglichen uns Erkenntnisse, Verstehen und Wachstum. Finde zur SELBSTLIEBE: denn du bist gut so wie du bist. Lass die LIEBE wieder zu, denn sie ist ein Teil von Dir und die Quelle unseres seins. LAS LOS: lasse den Schmerz los, du bist wundervoll, so wie du bist. LIEBE ist etwas FREIES - erst wenn du loslassen lernst kannst sich wahrhaftige Liebe entfalten. Vergebung -> Selbstliebe -> Loslassen -> das ist der Motor wie du zu dir selbst findest und wieder Freude, Glück und Liebe in dein Leben kommt. ;)

    Wenn dir danach ist, kannst du mich gerne anschreiben.:)


    liebe Grüße
    Alesius
     
  9. Dezember

    Dezember Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2015
    Beiträge:
    8
    Gut möglich.

    Ich möchte noch etwas weiter erzählen.

    Das alles began als ich 14 Jahre alt war.

    Ich unterhielt mich mit einem freund über Reinkarnation. Natürlich nicht ernsthaft und er sagte das er schon mal gelebt hätte und ich sagte ihm ja ich auch.
    Jeder dachte sich eine Geschichte aus.

    Als ich mir meine ausdachte kamen mir aber Gedanken in den Kopf die nichts mit dieser Geschichte zu tun hatten.
    Ich errinerte mich an den Himmel. Wenn ich das so sagen kann.

    Das ich dort war eine lange zeit.

    Ich beschäftigte mich mit diesem Gedanken weiter.
    Und mir viellen dann immer mehr dinge ein nichts ausgedachtes.
    Sondern errinerungen.

    Manches kam ganz leicht manche dinge konnte ich nur mit sehr viel konzentration zurück hollen.

    Ich errinerte mich wie ich als Baby auf dem Bett meiner Eltern lag meine Mutter hatte mich gerade hingelegt.

    An die Gedanken die ich damals hatte.

    Ich dachte dinge wie das ich dieses mal alles besser machen würde dinge wie das ich besser Autofahren möchte
    Aber auch ein besseres verhältniss zu meinen Eltern haben will.
    So viel erleben möchte.

    Leider ist nicht wirlich etwas daraus geworden und es kam wie immer...

    Ich hatte aber auch angst den ich wuste schon damals das sich mein charackter verändern würde.
    Dieses mal wolte ich es aber nicht zulassen ich müste ja nur so bleiben wie ich jetzt bin. Dachte ich mir.

    Ich errinerte mich wie meine Mutter mich z.b stillte und ich damals ein unangenehmes Gefühl dabei hatte.
    Aber dachte das das ja normal sei. Da ich ja noch ein Baby sei.

    Ich errinerte mich aber auch daran wie ich begann als Baby all das zu vergessen.

    Und das ich es mal fast vergessen hätte. Was ich wissen muß.
    Aber ich mich gerade noch so daran errinern konnte.
    Warscheinlich hat das mit dem Gehirn eines Babys zu tun.
    Das damals nicht benötigte informationen verdrängt wurden.

    Ich möchte auch eine Geschichte erzählen die mir meine Großmutter erzählt hatte.

    Als Baby wurde ich zum schlaffen in mein Bett gebracht.
    Die Erwachsenen feierten gerade im Nebenzimmer.
    Ich krabbelte unter die Matratze und bezüge.
    Es war meine Großmutter dann die mich gerade noch so rauszog.

    Ich war schon Blau angelaufen.
    Hat sie mir erzählt.

    Meine Großmutter sagte mir dann sie hätte plötzlich so was wie einen schlag gespürt.
    Und dan dabei sofort an mich gedacht.

    Auch diese errinerung konnte ich dann später zurück hollen.

    Ich hatte es mit absicht gemacht. Ich krabbelte unter die Lacken und hielt die Luft an.
    Weil ich dachte das alles sowieso so wieder kommen würde. Meine Gedancken damals richtete ich glaube ich an Gott.
    Siehst du ich kann doch etwas verändern...

    Nach einer Zeit tat es nicht mal mehr weh und der Atemreflex setzte aus.

    Als mich meine Großmutter dann rauszog.

    Entschied ich mich dann wieder zu Atmen.
    Und ich dachte nur gut aber bitte gib mir eine chance.
     
    maiila gefällt das.
  10. Dezember

    Dezember Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2015
    Beiträge:
    8
    Werbung:
    Ich danke dir sehr dafür der text gibt sehr viel kraft.
    Ich weiß auch das du recht hast. Leider ist das nicht so einfach für mich.

    Seit dem war ich durchaus einige male verliebt.
    Es gab sogar Frauen wo ich merkte oder wuste das sie mich mögen oder sogar lieben.
    Ich weiß nicht warum aber ich reagierte immer zurückhaltend.
    Sogar abweisend selbst wenn diese Frauen mir auch gefiellen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen