1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Geopathisch Belastet- hilft ein Kräuterkissen?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von chantall, 13. August 2009.

  1. chantall

    chantall Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2009
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Ich (21) bin geopathisch belastet,
    ich schlenderte damals über den Marktplatz als ich von einem Kräutermann angesprochen wurden ob ich mich geopathisch testen lasse, und die Untersuchung ergab mit Pendel, dass mein
    Schlafplatz durch eine Wasserader, die durch meinen Unterleib verläuft, belastet sei.
    Er sehe da eine energetische Blockierung, dies könne vomöglich zu einer degenerativen Erkrankung führen, und Abhilfe würde ein von ihm entwickeltes Kräuterkissen machen.
    Tatsache war ich hatte seit 5 Monaten meine Periode nicht mehr, und beim späteren Termin des Gynäkologen waren im meinen Eierstöcken lauter Zysten, die ein hormonelles Ungleichgewicht verursachten, er verschrieb mir Hormontabletten.
    Auch meine 74 jährige Oma lies sich von ihm mit Rute untersuchen, sie hatte schon diverse chirurgische Eingriffe hinter sich… er stellte bei ihr eine Belastung am Hals, Nacken fest, Tatsache sie klagte über Schmerzen beim Bewegen, der Schilddrüse: Tatsache sie hatte sich schon in den 80 die Schilddrüse entfernen lassen, wegen Zysten und einem Schilddrüsenkrebs, eine Belastung die durch den Oberbauch ging Galle und Leber, Tatsache: die Galle wurde wegen Gallensteinen entfernt, und rechten Unterleib, Tatsache: ihr wurde der rechte Eierstock und ein Teil der Gebärmutter entfernt wegen einer Entzündung und einer gutartigen Tumors.
    Ich war beeindruckt, denn die Leute waren echt verblüfft über die Treffsicherheit des Rutengängers, er selbst war ein ehemaliger Fahrschullehrer.
    Na jetzt war ich wieder mal zufällig bei ihm und diesmal stellte er bei mir eine Belastung von Nieren und Leber im Oberbauch fest, er empfahl mir wieder das Kräuterkissen. Ich aber möchten lieber meinen derzeitigen Schlafplatz wechseln, da ich momentan mein Zimmer umstelle.
    Soweit ich gehört habe ist den Platz wechseln besser, als sich etwas unters Bett legen… wie kann ich herausfinden ob auch mein neuer Schlafplatz noch belastet ist, oder soll ich es mit dem Kräuterkissen versuchen? Danke für eure Anregungen!
     
  2. holzmichel

    holzmichel Guest

    Hallo Chantal,

    also das mit dem Kräuterkissen kannste schon mal vergessen. Das der Mann Störungen im/am Körper ablesen kann scheint nach Deiner Schilderung "Tatsache" zu sein.;) Das ist das Eine....Ich finde es nur Sch.....das er das damit verbindet sein Kräuterkissen zu verkaufen welches nichts hilft und nicht helfen kann!
    Du hast vollkommen recht wenn Du Dein Bett anders stellen willst. Das ist auch die einzig effektive Möglichkeit. Nun ist die Frage wie und ob Du das alleine kannst. Wenn Du einigermaßen sensitiv bist, könntest Du es herausfinden. Geh mal an mögliche neue Standorte im Zimmer und spüre rein, wie Du Dich fühlst, laß Dir Zeit.

    Ich habe mir damals einen "Experten" geholt, Radiästhet und Baubiologe. Der ist die Wohnung mit einem Tensor abgegangen. Ich hatte im übrigen auch einige Beschwerden über Jahre, die danach weg waren und nie mehr kamen.

    Viel Erfolg!

    der Holzmichel
     
  3. chantall

    chantall Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2009
    Beiträge:
    4
    na ja dieser Rutengänger scheint eben sehr treffsicher sein, er bewies es bei mir, bei meiner Oma, er kannte unsere Krankengeschichte ja nicht...
    Aber was mich total stört dass er sofort die Kommerzschiene auffährt, so in der Art ja wenn man das Kissen da und da hinlegt, dann kann man auch auf einem belasteten Platz schlafen, und ja wir hätten da noch unser Fußbalsam und das Darmreinigungsset und und.... dabei gibt es doch echt genug Fälle, wo Leute in ihrem vermeindlich abgeschirmten und neutralisierten Bett ersthaft krank geworden sind (Krebserkrankung)?
    ich glaube einfach das Ausweichen, das Effektivste und Preisgünstigste ist was man tun kann, ich bin immer für praktikable Lösungen.
    Nur wie finde ich einem besseren Platz? na ja ich weiß nicht ob ich das so selbst hinkriege oder mir da lieber jemand Ehrfahrenen ins Haus hole?
    Aber wie finde ich jemand der seriös ist, und mir keine Magnetmatten, Edelsteinkristalle, Schamanenzauber, Alufolie unters Bett kleben will, für mehrere Hundert Euro? weis jemand einen Rat? Kann mir jemand einen Rutengänger empfehlen, im Raum Südtirol?
     
  4. holzmichel

    holzmichel Guest

    Google doch mal nach Radiästhet in Verbindung mit Deinem Wohnort.
     
  5. chantall

    chantall Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2009
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Na werde den guten Mann mal davon überzeugen, das er mir doch lieber einen unbelasteten Schlafplatz empfiehlt, anstatt seine Kissen, Matten usw....
    Am besten vielleicht eine Hausvisitation macht.
    Er scheint ja nicht gerade unbegabt zu sein, im Auffinden von Wasserverläufen, Erkennen des Gesundheitszustandes. Gegoogelt hab ich schon, hab aber nichts passendes gefunden.
     

Diese Seite empfehlen