1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Geisterphänomene, brauche Hilfe von Euch!

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von freecell, 11. März 2005.

  1. freecell

    freecell Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Hessenländle
    Werbung:
    Hallo,

    ein Bekannter von mir hat mich angesprochen, weil er Hilfe benötigt. In seinem Haus geht merkwürdiges vor, er erzählt von Schatten und Geräuschen. Daher erst einmal der Auszug aus seiner Mail dazu:

    AUSZUG ANFANG

    Das Haus ist aus Beton - keine Zwischenwände - keine Mäuse (das Geräusch von Mäusen und Ratten kenne ich)

    Geräusch einer quitschenden Tür immer Punkt 23:54 (ziemlich leise aber zu hören)
    23:46 immer ein Geräusch, welches sich nach klapperndem Plastikgeschirr anhört
    23:23 schlurfende Schritte
    23:51 wieder dieses Platikklappern
    00:09 undefinierbares Geräusch - nicht einzuordnen - aber überdeutlich
    00:28 - Klackern

    Es sind noch mehr - aber nicht alles protokolliert - müsste ich noch machen

    Die Geräusche dauern nie lang. (ca. 5- 40 sek) - man kann sie aber nicht genau lokalisieren. Nur das sie aus dem Esszimmerbereich kommen. Und da irgendwie mitten im Raum. Da wird's dann interessant. Dieser Bereich ist später angebaut worden (sind so 2,5 x 3m) und nicht unterkellert. - Ich meine auch das dort evtl. ein Hohlraum sein kann - weil der Boden (Fliesen mit Fussbodenheizung- wie im ganzen Haus) - sich anders anhört.

    Die Schatten sind ich sag mal Teeny - Erwachsenen groß. Und huschen generell vom Wohnzimmer in Richtung Esszimmer(Ost=> West). Also immer in eine Richtung. Und sie kommen aus dem Wohnzimmerschrank ...... Heute Nacht hab ich meinen Mut zusammengerafft, und dann mal das Licht angemacht. Ich konnte im Esszimmerbereich kurzzeitig eine durchsichtige Gestalt sehen - irgendwie dematerialisiert. So wie bei Predator. - Aber nur ganz kurz.

    Es begann ca. 2-3 Wochen nach dem Einzug. Schon vorher hatte ich teilweise ein komisches Gefühl. (Halt mich nicht für blöd- bin zu sehr Realist)

    Wenn Licht an ist, - passiert nix - dann ist absolute Ruh. Ausser eines: Dann gibs an und wann einen Schatten im Flur. - Auch in die selbe Richtung (Ost- West)

    AUSZUG ENDE

    Ich habe gestern dazu nochmals mit ihm an Telefon gesprochen, und ich habe nicht das Gefühl das es sich hierbei um einen Scherz handelt.

    Was ich zu dem Thema weiß, falls es Übernatürlich ist, das es sich entweder um Poltergeister, oder um Energiereste (Abdrücke der Aura) verstorbener Personen die dort gelebt haben, handeln kann.
    Er hat auch eine Tochter die gerade mitten in der Pupertät steckt. Was ich einmal gelesen habe, das junge Menschen in der Pupertät ebenfalls unbewußt solche Erscheinungen auslösen können. Das würde auch zu der beschriebenen Teenyhaften größe des Schatten sprechen.

    Eine Überwachung mit einer Videokamera, wie ich sie NIRVANA1983 vorgeschlagen habe, bringt hier wohl nicht viel. Da mein Bekannter, seine Frau und die Tochter diese Phänomene wahrnehmen können.

    In meinen Hexenbüchern habe ich leider nur ein Ritual gefunden, bei dem man Krokosse bei Vollmond in Garten einpflanzt und dabei darum bittet, das die Geister verschwinden.

    Ich bin mir aber nicht sicher ob das hier hilft. Kennt ihr Rituale, Bannsprüche etc. die er, bzw. ich mit ihm gemeinsam durchführen kann.

    Bitte keine Jokes hierüber. Im Gegensatz zu meinem "ESAU"-Beitrag brauche ich hier wirklich dringend Unterstützung.

    Danke euch vorab für die Unterstützung sowie
    Licht und Liebe, freecell.
     
  2. freecell

    freecell Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Hessenländle
    Hallo nochmal,

    ich habe mir eben noch einmal das andere Thema von NIRVANA1983 "Geister im Haus" durchgelesen und habe den Vorschlag von Larissa mit dem Weihwasser an meinen Bekannten weitergegeben.

    Auszug aus dem Beitrag:

    1.) Gehe in eine Kirche, hole Weihwasser, versprühe es zu Hause indem Du durch die Wohnung gehst und immer wieder das "Vater unser" betest.

    2.) Wenn Du ein ungutes Gefühl hast, es dir eine Gänsehaut aufstellt und Du glaubst, jetzt in dem Moment ist jemand da. Bitte den Geist es zu unterlassen und zu verschwinden, sag Ihm, daß er Dir Angst macht und das unterlassen soll! Sag das aber ganz resolut. Du kannst es aber auch einfach so sagen. Immer wenn Du gereade daran denkst.

    3.) Bitte Deine Schutzengel Dir zu helfen und den Geist nicht mehr in Deine Wohnung zu lassen! Wenn Du an Sie glaubst, werden Sie Dir helfen.


    Wenn ihr noch andere Vorschläge habt wäre ich euch dankbar.

    Licht und Liebe, Freecell.
     
  3. freecell

    freecell Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Hessenländle
    Hallo,

    da kommt man sich wie ein Alleinunterhalter vor, aber neben der geschilderten Variante mit Weihwasser habe ich bei "hexen.org" im Ritualtempel noch eine Möglichkeit gefunden Räume vom Bösen zu befreien.

    Wahrscheinlich gibt es auch nicht mehr Möglichkeiten, Räume von Bösen zu befreien?!

    Wenn es interessiert die Räucherung hier in Kurzform:

    1.) Geistig vorbereiten
    2.) Man kann eine spezielle Räuchermischung (Details im Ritualtempel) verwenden.
    3.) Vor der Räucherung Fenster kippen (nicht ganz öffnen).
    4.) Räume räuchern und nach der Räucherung Fenster und Türen schliessen.
    5.) Nun vor jedem Fenster und Tür ein Pentagramm vorstellen (aufzeichen) und folgendes sprechen ""Dieses Pentagramm verhindere den Zutritt des Bösen, nur das Gute habe Zutritt"

    Bitte die genauen Details hierzu im Ritualtempel nachlesen!


    Liebe Grüße, freecell.
     
  4. Aschi

    Aschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    3
    hallo!
    ich hätte eine frage ?:ist die tochter im haus wenn diese phänomene auftreten! es gibt zwei arten von spuk. den ortsgebundenen u personengebundenen-spuk.wenn es mit u ohne mädchen spukt dann ist es eher kein poltergeist u eher ein ortsgebundener spuk der sich an einem ort mechanisch u unabhängig von zuschauern .ob sie jetzt da sind oder nicht immer wiederholt, ist das mädchen immer dabei u es spukt nur wenn es dabei ist,dann ist es ziemlich sicher ein poltergeist. .agressionen die menschen nicht abbauen können sammeln sich u entwickeln eine unbewusste kinetische energie die diese phänomene auslösen! mein tip :kein poltergeist .durch die zeitangaben lässt sich daraus schliessen das es sich mechanisch immer gleich wiederholt u daher ortsgebunden ist . Gruß aschi
     
  5. freecell

    freecell Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Hessenländle
    Hallo Aschi,

    dank Dir für die Auskunft.
    Nachdem was mein Bekannter geschrieben hat passieren diese Phänomene, wenn seine Tochter im Haus ist. Da sie erst 14 ist, und er doch eher der strenge Vater, dürfte sie nicht später als 23:00 Uhr zu Hause sein. Um auszuschliessen das Sie es ist die den Spuk verursacht müßte er seine Frau und Tochter mal auf Urlaub oder zu Verwandten schicken. Nur dann könntest du den personengebundenen Spuk ausschliessen. Das hast du aber schon geschrieben.
    Ich werde ihn mal drauf ansprechen, ob er das hinbekommt.

    Gruß, Freecell.
     
  6. Aschi

    Aschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    hi freecell
    gute idee .damit erfährt man vielleicht woher der spuk kommt. erzähl dann was rausgekommen ist,damit ich weiss ob ich richtig gelegen bin mit meinem tip gruß aschi
     
  7. freecell

    freecell Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Hessenländle
    Hallo Aschi,

    meine Antwort kommt zwar ein Jahr später aber ich habe den Bekannten vorher nicht getroffen.

    Er hatte sich für die Variante mit dem Weihwasser aus der Kirche entschieden und dabei Worte gesagt, das der Geist das Haus verlassen möge. Detailierter konnte er es mir leider nicht mehr wiedergeben.

    Aber es hat funktioniert. Die Erscheinungen hörten auf, auch ohne das die Tochter und die Mutter das Haus verlassen mußten.

    Lg Freecell
     
  8. Gandalf27

    Gandalf27 Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2005
    Beiträge:
    418
    Ort:
    77694 Kehl am Rhein
    kommt dir das auch nicht alles selber ein wenig suspekt und a8ufgemotzt vor? Also nachdem was ich hier immer erlebe in Bezug auf angebliche Geister oder sonstwas, bin ich eher der Meinung, daß solche Dinge der Phantasie einer - mitunter - obskuren Langeweile entspringen. In diesem Sinne und

    blessed be

    Gandalf der Graue
     
  9. freecell

    freecell Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Hessenländle
    Hallo Galdalf,

    Wieso sollte es mir aufgemotzt vorkommen? Wenn du an eine Seele glaubst, was ist dann an einen Geist (Seelenanteil, Abdrücke der Seele in unserer Welt) so Suspekt oder aufgemotzt.

    Wir reden hier ja nicht über eine Geistershow mit gruseligen Supergeistern die Ihre Zähne zeigen, (wie im Film Poltergeist) sondern über einfache Erscheinungen. Daran ist nichts ungewöhnliches. Aber ich werde hier bestimmt keine:

    "Ich überzeuge jeden der nicht an Geister glaubt Kampagne"

    starten!

    Wenn du das alles für Nonsens hälst, soll mir das recht sein!
    Nur dann Frage ich mich wieso du hier im Magieforum antwortest.

    Was richtig ist, das man bei all den Beiträgen in denen es um Geister geht, zuerst versuchen muß alles logische auszuschließen. Knarrende Wände/Gebälk, Ungeziefer in den Wänden die Geräusche machen, Undichte Wände=Windzug im Raum, Lichtspiele durch Reflektionen, etc. Dann hätten wir noch nette Mitmenschen die sich einen Spaß erlauben, was man jedoch mit einer versteckten Kamera mit Videorekorder ganz gut überprüfen kann. Und zu guter letzt gibt es Studien dazu, das starke Magnetfelder das Bewußtsein von Menschen beeinflussen und so Halluzinationen auslösen können, und Menschen die sich etwas einbilden, oder Erscheinungen die durch Puperiterende Kinder unbewußt ausgelöst werden können.

    Nur kannst du all das nacheinander prüfen und ausschließen. Wenn nach dem Ausschlußverfahren die Erscheinungen immer noch vorhanden sind, und von mehreren Menschen bestätigt werden, dann ist es durchaus möglich das es sich um echte paranormale Phänomene handelt.

    Da du positive Energien (magische Energie) in Materialen, Medien bündeln und konzentrieren kannst, ist es durchaus nicht ungewöhnliches Hilfmittel wie Weihwasser oder Weihrauch zu verwenden. Selbst wenn diese Mittel nur dazu dienen würden deinen Fokus und somit deine Energien auf die Problemlösung zu fokusieren.

    Grüße, Freecell.
     
  10. Palo

    Palo Guest

    Werbung:
    Hallo Gandalf,

    lassen wir mal außen vor, welche Geschichten von Begebenheiten mit der feinstofflichen Welt, ich bezeichne es gerne auch als Kontakte nach Geisteranien, stimmig sind oder auch nicht.

    Letztlich ist es ganz einfach. Desinkarnierte Geister können mit inkarnierten kommunizieren. Die spirituelle Welt steht in ständigen/stetigen Kontakt mit der materiellen Welt. Jede wirkt ständig auf die andere.

    Ist allerdings für jemanden, der verkopft ist, schwerlich nachzuvollziehen.

    Gruß
    Palo
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen