1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

(geheimes) Fastritual... Sinn und Zweck?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Mimikriwespe, 15. August 2010.

  1. Mimikriwespe

    Mimikriwespe Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2009
    Beiträge:
    210
    Werbung:
    ja dann handelt es sich wohl um Ramadan (weil er bzw. seine Eltern sind muslimischer Herkunft)

    aber ich frage mich trotzdem was Sinn und Zweck dieses zwangsmäßigen Fastens sein soll, und dass mein Kollege sich so strikt dran hält obwohl er aber dann auf der anderen Seite absolut gegen solche Dinge ist und am liebsten alle Normen und Religionen sprengen würde!

    Er beklagt sich auch täglich bei mir dass er nichts hinbekommt, nichts klappt, er keine Kraft mehr hat und ich ihm einen *Ratschlag* geben soll weil alles viel zu langsam vorangeht, aber jetzt muss er ja seine ganze Kraft aufwenden ein Monat zu warten bis er körperlich wieder einen normalen Rhytmus bekommen darf? Was soll ICH ihm da für einen Ratschlag geben?
     
  2. Du kannst ihm keinen Ratschlag geben, solange er an seine Eltern (Familie) gebunden ist..... ;)

    Denn danach hört es sich an........
     
  3. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.699
    Ort:
    Berlin
    naja - ramadan ist ja nix geheimes.
    ich persönlich fand den immer toll, solang ich eine palistinänisische arbeitskollegin hatte, die mich da immer zu den dollsten fressgelagen eingeladen hat.
    hach .. die vermiss ich. leider ist sie weggezogen.

    :)
     
  4. mdelajo

    mdelajo Guest



    Yepp,

    bei mir war es eine türkische Kollegin, vor 80 Jahren ca. boah, hatte ich einen Kohldampf! Und dann dieses lecker, lecker Essen abends .......

    Puh - *Bauchvollschlag

    Ist aber m.E. insgesamt eher ungesund, zumindest das Weglassen von Trinken tagsüber ginge heute gar nicht mehr bei mir. Aber alles mal mitgemacht.

    :)


    (Sammy Davis.jr :D)
     
  5. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.699
    Ort:
    Berlin
    ah ah ... hab ich also recht?

    :D
     
  6. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    14.049
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    Warum fragst du dich - oder uns, frag doch einfach deinen Kumpel.
    Mir hat mal eine türkische Kollegin erklärt, dass mit dem täglichen "Fasten" (das ist es ja nicht wirklich), der Hunger der Leute nachempfunden werden soll, die nichts haben/hatten. Ist natürlich Blödsinn, wenn sie sich morgens und abends die Wampe vollschlagen - und mit Sicherheit nicht gesundheitsschädlich. Klar, Trinken muss sein, jedenfalls Wasser und Tee.

    Ein paar Tage Ramadan in Istanbul ist für mich ein Highlight. Am 04.09. geht es wieder los. Die Stadt ist bunt geschmückt und abends kommen alle aus ihren Löchern um sich zum Essen zu treffen. Ein nettes, geselligens Volk.

    Faszinierend finde ich, diese zur Schau gestellte Hochachtung vor "Essen", über das andere Menschen nicht verfügen, die dann abends im Fressrausch darin gipfelt, dass mehr weggeschmissen als gegessen wird.

    Na ja, auf eine gewisse Art verlogen (oder einfach nicht ehrlich lebbar) wie die meisten religiösen Bräuche.

    R.
     
  7. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    37.342
    Ort:
    Niedersachsen


    Also, der eigentliche Sinn des Ramadans ist, sich von allem Negativen zu reinigen, also nicht nur körperlich, in Bezug auf die Nahrung, sondern auch spirituell, denn man soll in der Zeit keine bösen Gedanken haben, über niemanden lästern usw. Und wenn man sich so in positive Schwingungen gebracht hat, ist dieser Fastenmonat ein tolles Erlebnis ( habe es mal gemacht, war echt klasse ). Das kannst Du Deinem Freund gerne sagen, dass es darum geht, sich der inneren Einstellung bewußt zu werden. Und wenn man nicht fastet, kommt man auf keinen Fall in die Hölle, denn es ist kein Zwang. Und abends sollte man natürlich nicht schlingen und wie verrückt das Essen in sich reinstopfen. Und den Tag auch nicht verschlafen, sondern ihn bewußt, aber etwas langsamer als sonst erleben.
    lg Siriuskind
     
  8. tantemin

    tantemin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2010
    Beiträge:
    3.871


    Dein Freund ist Moslem.
     
  9. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Werbung:
    Jetzt frag ich mich nur eins.

    Ramadan ist ja an sich nix Geheimes und der Brauch relativ bekannt. Aber gut, man kann nix davon wissen, macht ja nix.

    Aber. Er ist dein KUMPEL - und du weißt nicht, warum er sich verhält, wie er sich verhält - du weißt nicht, welcher Religion er angehört - es fällt dir sein Verhalten auf - und du fragst UNS und nicht ihn?

    Ähm.

    Worüber bitte sprecht ihr so im allgemeinen miteinander? Als Kumpels?
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden