1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gefühlschaos/Schwankungen/Gedanken

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Gedanke, 17. Juni 2004.

  1. Gedanke

    Gedanke Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Rastatt
    Werbung:
    Kennt ihr das?
    Ihr seid total durch den Wind?
    An dem Tag ist nichts, wie es sonst ist. Jedoch nicht in positiver Hinsicht.

    Ihr denkt über euch nach, fühlt euch innerlich leer.
    Wisst nicht mehr was ihr tun sollt.
    Denkt an den Tod.
    Wollt euch selbst verletzen.

    Heut war bei mir so ein Tag.
    Es wehte ein heftiger Wind und der Himmel voller Wolken, in denen man sich verlieren konnte.
    Wollte eigentlich joggen. Aber ging nicht.
    Dachte mal wieder über den Sinn meines Lebens nach.
    Denn Zweck des Daseins als Mensch und meinen dasein als Teil der Gesellschaft.

    Wieso sehnen wir uns alle nur nach Liebe und Geborgenheit?
    Wieso kann man das nicht abstellen?
    Wieso wünscht man sich das unbewusst (man denkt es, will es aber nicht denken), obwohl man sich als so klein und unnütz ansieht. Jemand, der nicht fähig wäre das zu geben, was andere gern hätten.

    Gefühle sind was tolles.
    Aber oft stören sie einfach.
    Wieso kann das nicht aufhören?


    Habt ihr sowas auch öfters?
    Ich dachte ich war drüber hinweg. War wohl ein Irrtum. Zuletzt fühlte ich mich so vor nem halben Jahr.
     
  2. lazpel

    lazpel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2004
    Beiträge:
    4.907
    Hallo Gedanke,

    hört sich für mich nach einer Depression an. Dafür braucht man sich nicht zu schämen, es ist eine Volkskrankheit mittlerweile.

    Es gibt Selbsthilfegruppen für Depressions-Erkrankte, vielleicht hörst Du Dich dazu mal um an Deinem Wohnort.

    Gruß,
    lazpel
     
  3. Gedanke

    Gedanke Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Rastatt
    Nein, das ist es nicht.
    Ich war die letzten Tage depressiv.
    Aber der Zustand jetzt ist viel intensiver.

    Wo wirklich alle Zweifel des Lebens aufeinanderkommen. Womit man sich überrannt fühlt.
     
  4. lazpel

    lazpel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2004
    Beiträge:
    4.907
    Hallo Gedanke,

    auch eine Depression kann sich verstärken. Eine Depression kann sogar dazu führen, daß man ernsthaft körperlich erkrankt. Ein Verwandter von mir litt unter so starken Depressionen, daß es sogar zu Haluzinationen kam.

    Wichtig ist, daß man eine Depression behandelt, wenn sie stärker wird.

    Gruß,
    lazpel
     
  5. FreshLemon

    FreshLemon Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2004
    Beiträge:
    431
    Ort:
    Oberösterreich
    Hallo lieber Gedanke!

    Ja sowas kenne ich- zwar nicht so intensiv wie du es beschreibst aber irgendwie kann ich dir folgen....hin und wieder fühl ich mich leer, manchmal weiss ich nicht was ich tun soll...manchmal hab ich ein ungutes Gefühl im Bauch...oder leichte Angstgefühle...aber woher kommt das? Und wieso muss das so sein das man sich so "elendig" fühlt.....

    Aber ich würde gerne von dir erfahren weshalb du sowas denkst als möchtest du dir selber wehtun? Wieso? Wie kommst du auf so einen Gedanken? Und was würde es dir bringen wenn du dich selbst verletzt?

    Über den Sinn des Lebens kann ich sagen das ich mir auch oft diese Fragen gestellt habe...aber nur dann wenn viel schief gelaufen ist...das ist bei mir Gott sei Dank nicht mehr- man muss lernen POSITIV zu denken...man soll sich nicht die Frage stellen :"für was wir da sind"? sondern man sollte sich Fragen.."wie und wo kann ich Dinge in meinen Leben besser machen?" Was soll ich ändern...damit mein dasein viel schöner wird...und mit diesen Gedanken bin ich viel weiter gekommen....

    Warum wir Menschen uns nach Liebe und Geborgenheit sehnen? Ich denke das wir darüber froh sein können das es Liebe und Geborgenheit gibt denn was wäre eine Welt ohne den wichtigsten Bestandteil? Wenn das so wäre, dann würde ich mich erst fragen...was der Sinn des Lebens ist!

    Gefühle sind was tolles...denn ohne Gefühle könnte man sich nie und nimmer ausdrücken ohne Gefühle wäre diese unnützbare Leere da....und Gefühle sind gerade dann was tolles wenn man weiss wie man mit diese umgeht..

    Gefühle und Gedanken weisen dir denn Weg des Lebens aber das Leben kann nur schön werden wenn man dieses POSITIV nützt!


    Liebe Grüsse FreshLemon :grouphug:
     
  6. Gedanke

    Gedanke Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Rastatt
    Werbung:
    Hallo.

    Ich weiß.
    Sich selbst verletzen wollen hilft überhaupt nicht.
    Und ich hab das jetzt seit März nimmer gemacht.
    Aber heute, da ist dieser Wunsch stärker denn je.

    Ich komm nicht mit mir klar.
    Ich komm nicht mit meinem Leben klar.
    Ich lebe ja nichtmal.Ich habe kein Leben.
    Ich weiß, ich hab total die Probleme.
    Innere Ängste.
    Ich lebe in einer Traumwelt.


    Aber ich möchte das nicht unbedingt erzählen. Das tat ich schon so oft und ich hab immer das Gefühl, dann denken die Meisten ich würde mich nur wichtig machen wollen oder sowas.

    Aber irgendwohin mussten meine Gedanken dazu.

    :schaukel: <- genau so sieht es immer in mir aus.


    Edit:

    Daran glaube ich auch.Ich hatte 1 1/2 Jahre wirklich üble Rückenschmerzen. Ich bin mir ziemlich sicher, daß sie psychosomatischen Ursprungs sind, weil der Orthopäde nix finden konnte...

    Klar. Eine Welt ohne Gefühle wäre KALT.
    Aber ich bin ein Einzelgänger. In gewisser Hinsicht ein Sensibelchen.
    Habe Minderwertigkeitskomplexe.
    War erst einmal verliebt und da stellte sich raus, daß sie n ER war ...
     
  7. FreshLemon

    FreshLemon Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2004
    Beiträge:
    431
    Ort:
    Oberösterreich
    Lieber Gedanke!

    Ich würde mich darüber freuen wenn du mit mir darüber sprechen möchtest... ich höre dir gerne zu ich möchte versuchern dir zu helfen wie es nur geht!

    Du kannst mir alles was dir am Herzen liegt an mir mailen unter lemonfresh@gmx.at

    Liebe Grüsse
     
  8. lazpel

    lazpel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2004
    Beiträge:
    4.907
    Hallo Gedanke,

    Du schriebst auch schon im Traumforum über Alpträume. Versuch mal, Dir das Klarträumen beizubringen.. und dann Deine Alptraumfiguren zu befragen. Da können einige Erkenntnisse durch das eigene Unterbewußtsein vermittelt werden, auf die man im Alltag nicht aufmerksam wird.

    Und daß Du nicht erzählen willst, was Dich plagt, verstehe ich nicht. Die menschlichen Emotionen muß man immer ernst nehmen.

    Gruß,
    lazpel
     
  9. Hora

    Hora Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2004
    Beiträge:
    74
    Ort:
    Bayern
    Einen, fast herbstlich anmutenden,guten Abend, Gedanke.

    Ich kann sehr gut nachempfinden, wie es dir im Augenblick geht. Die einsamen Tage/Nächte, das triste Wetter, der Regen, der gegen die Scheibe fegt, die grauen Wolken, die langsam über dir hinwegziehen und du dir denkst : Alles zieht an mir vorbei...

    FALSCH !
    Du ziehst an Allem vorbei ! Du verlierst dich in melancholischen Träumen, suchst nach einem Sinn in deinem Leben. Was wäre, wenn es mich nicht mehr gibt ? Würde es jemanden kümmern ? Wer würde an meinem Grab stehen ? Wer würde um mich weinen ?

    Du hast gesagt, dass seit März aufgehört hast, dir selbst weh zu tun... Also warst du schon einmal in einem solchen Tief, wenn nicht gar noch tiefer. Aber so richtig ernst hast du es niemals gemeint, denn dann würdest du hier nicht mehr posten können. Also folgere ich daraus, dass du einen Hilfeschrei losgelassen hast.

    Joggen ist eine gute Idee. Ich jogge auch gerne. Vor allem im Wald. Manchmal spät am Abend oder früh morgens, wenn die Vögel beginnen zu zwitschern und der Geruch des Morgentaus über dem Waldweg schwebt. Außerdem kann man dabei sehr gut abschalten. Einatmen, Ausatmen, linker Schritt, rechter Schritt... Keine Probleme, nur die elementaren Gedanken.

    Sobald du wieder in deinen 4 Wänden bist, sind aber die Probleme wieder da, schmerzlich, unausweichlich.
    Dich hat es wohl voll erwischt mit deiner Liebe. Jaja, Transen sind nicht gerade leicht. Anscheinend hat er bei dir Selbstbestätigung gefunden für seine Maskerade. Oder ist es doch mehr ? Fragen kostet nichts und mehr als eine Abfuhr kannst du nicht bekommen. Hast du ein Problem mit Männern ? Dann war wohl auch deine Liebe wohl auf das Äußere fixiert, denn sonst würde sich nicht viel ändern, oder doch ? Er hätte dir vorher alles erzählen sollen, da hast du recht. Frag ihn, warum er das getan hat. Konfrontiere ihn mit deinem Problem. Sag ihm, dass du das schei** findest und ob es ihm wirklich so viel Spaß macht, dich zu verletzen.
    Ebenso, wie du dich mit ihm konfrontieren solltest, solltest du dich auch mit dir konfrontieren. Ich liebe Spiegel. "Ich kenn dich zwar nicht, aber waschen tu ich dich trotzdem!" ;)
    Stell dich einfach vor den Spiegel und versuche zu Lächeln. Auch wenn es krampfhaft ist, versuche das Grinsen mindestens für 30 Sekunden durchzuhalten. Dann denkst du noch ein paar Mal über die Sache nach und wiederholst das Grinsen immer wieder.
    Im Gehirn laufen dabei einfache chemische Prozesse ab, die dir helfen werden, deinen Depressions-Schub zu überwinden. Lache doch mal über dich selbst, über deine Situation. Später wirst du nicht mehr über die lachen, sondern dich anlächeln.
    Lache über das Leben. Später wirst du das Leben anlächeln.

    Und jetzt nicht mehr so trübe Gedanken blasen und Abmarsch vor den Spiegel und Grinsen üben ! :D
     
  10. FreshLemon

    FreshLemon Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2004
    Beiträge:
    431
    Ort:
    Oberösterreich
    Werbung:
    Gut formuliert deiner Meinung schliesse ich mich auch an! Da ist was wahres dran! Gerade das ...dass man sich den Problemen stellen soll!!! Nur so gelingt es einem diese zu beseitigen!

    Liebe Grüsse
     

Diese Seite empfehlen