1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gedanken über einen Gegenstand?

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von LoveLights, 29. April 2007.

  1. LoveLights

    LoveLights Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2005
    Beiträge:
    50
    Werbung:
    Hallo Ihrs,

    mich beschäftigt etwas und zwar habe ich es immer wieder, daß ich bei einem Spaziergang an einem Gegenstand vorbeikomme, diesen betrachte und dazu "Gedanken" vernehme, die nicht die meinigen sind. Es sind und können nicht meine Gedanken sein.

    Ich habe mich gefragt, ob die Gedanken bzw. gedankliche Energiemuster noch bei dem jeweiligen Gegenstand zu finden sind und durch meine Verbindung, die ich aufnehme, übermittelt werden oder baut man gar über den Gegenstand zu der Person selbst eine Verbindung auf und erhält dann die damals zu dem Gegenstand gemachten Gedanken von der Person?

    Mir scheint es, als könnte ich zu der Person sogar direkt eine Verbindung aufbauen. Sowie ich selbst eine Verbindung fühle, erhalte ich nämlich noch mehr energetische Informationen.

    Anmerkung: Ich habe die Gegenstände in allen Fällen nicht berührt.

    Was meint Ihr?

    Viele sonnige Grüße

    LoveLights
     
  2. Anthego

    Anthego Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2007
    Beiträge:
    236
    Ort:
    Sursee
    Hallo LoveLights,

    ja es ist möglich über Gegenstände Gedanken oder auch Wissen wahrzunehmen. Daher sagt man ja auch, wenn man heilige Stätten oder ehemalige Druidengräber und Hexenvernichtungsplätze besucht, mal soll keine Steine aufheben, die dort liegen. Denn es kann sein, dass eine solche Person all ihren Wut und evtl. auch das Wissen in den Stein im letzten Lebenskampf gegeben hat, damit andere Mächte dieses nicht bekommen. Es kann aber auch sein, dass Du so feinfühlig bist, dass Dir dieser Gegendstand selber etwas mitteilen möchte. Es hat schon seinen Grund warum es bei Dir so ist - und versuche die Gedanken einmal in Bilder zu übersetzen, dann erkennst Du die Botschaft eher und beziehe es nicht direkt auf Dich, sondern auf den Inhalt "als wenn Du ein Buch liest". Berühren nein, nähere Dich und spüre in die Botschaft.
    Mit herzlichen Grüßen
     
  3. LoveLights

    LoveLights Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2005
    Beiträge:
    50

    Hallo Anthego,

    ich danke für Deine Antwort!

    Also bekomme ich tatsächlich, wie ich empfinde, zu der dazughörigen Person Kontakt? Mir scheint es so.

    Wenn die Hexen das Wissen in einen Stein gegeben haben, ist doch aber das Wissen dennoch über den Stein für andere zugänglich. Obwohl es gibt ja auch die Möglichkeit - fällt mir gerade ein - den Stein zu versiegeln.

    Das Gegenstände mir selber etwas mitteilen, kenne ich auch. Das ist ein Unterschied.

    Ich empfange Gedanken von Personen, die einen Bezug zu den Gegenständen hatten. Da liegt z.B. "nur" eine zerbrochene Flasche und bekomme die Gedanken dessen mit, der sie zerbrochen hat. Laß ich Näheres zu, erhalte ich eine Verbindung zu der Person.

    Meinst Du, daß es spezielle Gründe hat, warum das bei mir so ist? Ist das nicht normal, daß man mit einem - ich nenne es mal - ausgeprägteren Bewußtsein, das mehrdimensional funktioniert, so etwas dann wahrnehmen kann?
    Oder bist Du der Meinung, daß ich gerade gewisse Dinge wahrnehmen kann, weil mir über diese Art und Weise gewisse Botschaften zuteil werden sollen?

    Bei diesen Wahrnehmungen kommen die Gedanken - bin ich der Meinung - immer mit Bildern. Mhh, könnte natürlich auch sein, daß ich automatisch den Gedanken eine bildnerische Struktur verleite.

    Nehmen wir mal die zerbrochene Flasche. Ich konnte wahrnehmen, mit welchen Gedanken und welchen Emotionen derjenige die Flasche kaputt geschmissen hat. Könnte darin eine Botschaft für mich sein? Sollte es ein Hinweis auf eigene verborgene Emotionen gewesen sein, daß ich gerade dieses wahrnehme?

    Warum Du schriebst, ich solle schauen, als würde ich ein Buch lesen, leuchtet mir ein. Damit kann ich verhindern, selbst etwas hineinzuprojizieren.

    Du schriebst "berühren nein". Aus dem Grunde, daß der Gegenstand evtl. mit einem Fluch besetzt ist?

    Meines Erachtens reicht schon "das Öffnen" und die Herstellung einer energetischen Ebene zu einer anderen Person aus, um offen genug für Einwirkungen oder gar Manipulationen des anderen zu sein. Da braucht keiner Berührung.

    Bin gespannt, was Du schreibst.

    Viele liebe Grüße
    LoveLights
     
  4. Anthego

    Anthego Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2007
    Beiträge:
    236
    Ort:
    Sursee
    Hallo Lovelights,
    ich schreibe mal in Deine Antwort, ok?

    Wenn die Hexen das Wissen in einen Stein gegeben haben, ist doch aber das Wissen dennoch über den Stein für andere zugänglich. Obwohl es gibt ja auch die Möglichkeit - fällt mir gerade ein - den Stein zu versiegeln.
    Nicht nur Hexen, auch Zauberer, Magier usw. - meist nur über den Stein zugänglich, wenn er berührt wird, weil dann eine Energieverbindung hergestellt wird. Versiegeln ist so eine Sache, denn viele reden darüber, doch erstens lässt sich im Sinne der Energie nichts versiegeln sondern nur umleiten und ver-(zu-)wachsen

    Das Gegenstände mir selber etwas mitteilen, kenne ich auch. Das ist ein Unterschied.
    Ok, zu welchem Zweck?

    Ich empfange Gedanken von Personen, die einen Bezug zu den Gegenständen hatten. Da liegt z.B. "nur" eine zerbrochene Flasche und bekomme die Gedanken dessen mit, der sie zerbrochen hat. Laß ich Näheres zu, erhalte ich eine Verbindung zu der Person.
    Bist Du da wirklich sicher? Spürst Du ob sie aus Absicht oder Ungeschicklichkeit zerbrochen wurde?

    Meinst Du, daß es spezielle Gründe hat, warum das bei mir so ist? Ist das nicht normal, daß man mit einem - ich nenne es mal - ausgeprägteren Bewußtsein, das mehrdimensional funktioniert, so etwas dann wahrnehmen kann?
    Oder bist Du der Meinung, daß ich gerade gewisse Dinge wahrnehmen kann, weil mir über diese Art und Weise gewisse Botschaften zuteil werden sollen?
    Wenn es so ist, dann ist es für Dich eine Gabe, die später, wenn Du Deine Letionen gelernt hast, in Deine Berufung übergeht

    Bei diesen Wahrnehmungen kommen die Gedanken - bin ich der Meinung - immer mit Bildern. Mhh, könnte natürlich auch sein, daß ich automatisch den Gedanken eine bildnerische Struktur verleite.
    Prüfe Dich, wie die "Impulse" kommen und versuche nicht zu werten oder menschliche Strukturen einzubringen.

    Nehmen wir mal die zerbrochene Flasche. Ich konnte wahrnehmen, mit welchen Gedanken und welchen Emotionen derjenige die Flasche kaputt geschmissen hat. Könnte darin eine Botschaft für mich sein? Sollte es ein Hinweis auf eigene verborgene Emotionen gewesen sein, daß ich gerade dieses wahrnehme?
    siehe oben! Und - es ist, da es eine Gabe ist (wenn) in jeder Situation eine Botschaft enthalten. Die Frage ist für was, wen und wann?

    Warum Du schriebst, ich solle schauen, als würde ich ein Buch lesen, leuchtet mir ein. Damit kann ich verhindern, selbst etwas hineinzuprojizieren.
    Ok!

    Du schriebst "berühren nein". Aus dem Grunde, daß der Gegenstand evtl. mit einem Fluch besetzt ist?
    Bitte nicht immer negativ an Fluch denken. Es können soviele Dinge hineingegeben worden sein, wie Liebe, wie Schmerz, wie Hoffnung, wie Leid, wie Freude und natürlich auch Wissen. Insofern immer obacht mit solchen Dingen und wenn man eine gute Verbindung zu seiner Mitte hat, vorher einstimmen und fragen.

    Meines Erachtens reicht schon "das Öffnen" und die Herstellung einer energetischen Ebene zu einer anderen Person aus, um offen genug für Einwirkungen oder gar Manipulationen des anderen zu sein. Da braucht keiner Berührung.
    Uih, jetzt gehts aber los. "das Öffnen" und Herstellung - Energien verbinden sich und ein Mensch kann sich nur selber öffnen. Wenn ich nicht will, dass einer mit mir schwingt mache ich zu. Außerdem ist es doch auch ein Gefühl wer auf welcher Ebene schwingt. Und manipuliert wird man tagtäglich, wenn man keinen Eigenschutz hat. Allein nur die Manipulation der Worte ausgesprochen mit dem entsprechenden Tonfall usw.

    Bin gespannt, was Du schreibst.
    Ok!

    Herzliche Grüße
    Anthego
     
  5. LoveLights

    LoveLights Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2005
    Beiträge:
    50
    Hallo Anthego,

    warum meinst Du, daß das Wissen erst zugänglich ist, wenn man den Stein berührt? Energetische Verbindungen können doch auch so hergestellt werden.

    Wenn die Hexen, Magier u.a. einem Stein Ihr Wissen geben, mußten sie sich doch vorher ebenfalls auf den Stein einstimmen, um diesen zu erreichen. Versiegeln in dem Sinne, "verschließen" und mit einem "geheimen Zugang" versehen. Meinst wohl mit Umleiten und ver-(zu-)wachsen das Gleiche?

    Zu welchem Zweck mir Gegenstände etwas mitteilen, das ist eine gute Frage. Willst Du darauf hinaus, daß ich die Aussage selbst auf die Gegenstände (unbewußt) projiziert habe?

    Ja, ich bin mir sicher, daß ich Absicht hinter der zerbrochenen Flasche verspürt habe. Warum ist das so unwahrscheinlich?

    Ich hatte letztens noch so ein Ding. Ein Autofahrer fuhr viel zu schnell um eine Kurve und gab anschließend noch mehr Gas. Ich schaffte es gerade noch über die Straße, er schwenkte ein Stück auf die Gegenfahrbahn.

    Ich sagte zu meinem Sohn, den werden wir wiedersehen und das schneller wie er denkt.

    Ich konnte nicht einen Bruchteil dessen erkennen, wer dort hinter dem Steuer sitzt. Mein Sohn ebenfalls nicht.

    Schon den nächsten Tag steht, wie ich im Gefühl hatte, das Auto auf dem Parkplatz vor der Eisdiele. Ich konnte mir so nicht sicher sein, denn ich hatte den Tag zuvor nur gesehen, daß es ein Cabrio war und nicht welche Marke. Das spielt jetzt auch keine Rolle. Ca. 12 Tische draußen, alle waren belegt. Ich habe mich auf die Situation des Tages zuvor eingestimmt und bin zielstrebig auf einen jungen Mann zu. Ich fragte, ob es sein Auto ist. Es war so.

    Ich konnte ihn ausfindig machen und das einzig und alleine durch Herstellen einer Verbindung im Nachhinein zu der Situation des Vortages.

    Könntest Du mir Genaueres dazu sagen, wie Botschaften aussehen könnten? Wie kann ich die Botschaften jeweils unterscheiden?

    Ich danke Dir.

    Viele liebe Grüße
    LoveLights
     
  6. Anthego

    Anthego Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2007
    Beiträge:
    236
    Ort:
    Sursee
    Werbung:
    Hallo, ich geh mal wieder in den Text, ok?

    warum meinst Du, daß das Wissen erst zugänglich ist, wenn man den Stein berührt? Energetische Verbindungen können doch auch so hergestellt werden.
    Nur der Stein hat keinen eigenen Antrieb - außer Du hast die Möglichkeit in der Urfrequenz des Steines Dich zu bewegen.

    Wenn die Hexen, Magier u.a. einem Stein Ihr Wissen geben, mußten sie sich doch vorher ebenfalls auf den Stein einstimmen, um diesen zu erreichen. Versiegeln in dem Sinne, "verschließen" und mit einem "geheimen Zugang" versehen. Meinst wohl mit Umleiten und ver-(zu-)wachsen das Gleiche?
    Nein, denn manchmal war es Rettung in letzter Sekunde und da hat man eben den Stein genommen der da lag. Ja, meine ich.

    Zu welchem Zweck mir Gegenstände etwas mitteilen, das ist eine gute Frage. Willst Du darauf hinaus, daß ich die Aussage selbst auf die Gegenstände (unbewußt) projiziert habe?
    Nein, es ist immer nur die Frage aus oder über welchen Kanal wir etwas wahrnehmen.

    Ja, ich bin mir sicher, daß ich Absicht hinter der zerbrochenen Flasche verspürt habe. Warum ist das so unwahrscheinlich?
    Nicht unwahrscheinlich, aber wenn dann solltest Du spüren, ob Du nur negative Dinge wahrnimmst.

    Ich hatte letztens noch so ein Ding. Ein Autofahrer fuhr viel zu schnell um eine Kurve und gab anschließend noch mehr Gas. Ich schaffte es gerade noch über die Straße, er schwenkte ein Stück auf die Gegenfahrbahn. Ich sagte zu meinem Sohn, den werden wir wiedersehen und das schneller wie er denkt. Ich konnte nicht einen Bruchteil dessen erkennen, wer dort hinter dem Steuer sitzt. Mein Sohn ebenfalls nicht. Schon den nächsten Tag steht, wie ich im Gefühl hatte, das Auto auf dem Parkplatz vor der Eisdiele. Ich konnte mir so nicht sicher sein, denn ich hatte den Tag zuvor nur gesehen, daß es ein Cabrio war und nicht welche Marke. Das spielt jetzt auch keine Rolle. Ca. 12 Tische draußen, alle waren belegt. Ich habe mich auf die Situation des Tages zuvor eingestimmt und bin zielstrebig auf einen jungen Mann zu. Ich fragte, ob es sein Auto ist. Es war so. Ich konnte ihn ausfindig machen und das einzig und alleine durch Herstellen einer Verbindung im Nachhinein zu der Situation des Vortages.
    Wenn Du es so beschreibst, dann wärest Du ein Profiler oder Zeitenspringer, der Dinge durch Gegenstände sehen kann, die wie ein Film ablaufen. Wenn dem so ist, pass auf Dich auf.

    Könntest Du mir Genaueres dazu sagen, wie Botschaften aussehen könnten? Wie kann ich die Botschaften jeweils unterscheiden?
    Wenn es so ist wie oben beschrieben, dann sind es Gegenstände die es Dir ermöglichen in der Zeit zu springen und dann ganze Emotionen mitzuerleben, es mag aber auch sein, dass Du auf dieser Emotionsenergie aufspringen kannst. Die Botschaften bei Dir können wirklich Energien sein, die sich bei Dir zu den Orten und Situationen anpassen und Du dann in der emotionalen Ebene von Emotionalkörper zu Emotionalkörper springen kannst. Erhälst Du Botschaften, prüfe Sie über Deine innere Verbindung und frage Dich jedesmal, ob Du etwas damit anfangen musst/sollst/kannst. Die Botschaften, die für einen selbstbestimmt sind, erkennt man, wenn man im Sein ist und auf sein Herz hört.
    Mit herzlichen Grüßen
    Anthego
     
  7. LoveLights

    LoveLights Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2005
    Beiträge:
    50
    Hallo Anthego,

    ich danke Dir!

    Mir fällt es zum Teil schwer, die Worte dem zuzuordnen, was ich wahrnehme.

    Ich habe mein ganz Leben lang mehr auf anderen Ebenen wahrgenommen wie andere Menschen. Dies lag für mich mehr oder weniger im Unbewußten. Ich wußte zwar, ich bin anders wie andere, doch ich wußte nicht worin der Unterschied besteht.

    Bei den meisten Menschen war diese "Ureigenschaft" verloren, sie "arbeiten" sich nun zurück. Bei mir ist es zum einen genau anders herum, ich habe mich erst einmal zu denen ihren Eigenschaften hinarbeiten müssen, um den Teil in mir verstehen zu können, der das ganze Leben auch auf deren ihren Ebenen wahrgenommen hat und zum anderen, um mir bewußter zu machen, was sich hinter meiner "Ureigenschaft" verbirgt.

    Ich frage zum Beispiel, ist es nicht immer die Urfrequenz, mit der man Gegenstände wahrnehmen kann? Ich weiß es nicht, was ich tue, hat keine Worte. Ich weiß, welche Frequenz ich jeweils haben muß. Diese hat keine Worte, diese hat eine Schwingung, ein Gespür für mich.

    Du schriebst, es ist eine Frage aus welchem Kanal wir wahrnehmen. Meinst du damit die Frequenz?
    Wenn ich das in Worte fassen müßte, würde ich sagen, ich stimme mich auf einer Ebene ein (Frequenz)

    Nein, ich nehme nicht nur negative Dinge war. Auch viele, viele positive Dinge.

    Und was ist ein Profiler oder Zeitenspringer?

    Ich habe auch noch mal darüber nachgedacht. Ich denke, ich erkenne die Botschaften, wenn sie für mich sind, daran, daß ich mit ihnen weiter schwingen kann. Ansonsten fängt es an, nicht stimmig zu werden (wenn es nicht für mich bestimmt ist)

    Viele liebe Grüße
    LoveLights
     
  8. Anthego

    Anthego Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2007
    Beiträge:
    236
    Ort:
    Sursee
    Guten Morgen,
    ich schreib mal wieder in den Text.

    ich danke Dir!
    bitte gern

    Mir fällt es zum Teil schwer, die Worte dem zuzuordnen, was ich wahrnehme.
    Worte haben immer das Problem, dass sie mit Inhalten besetzt sind. Lasse das, was Du wahrnimmst wirken.

    Ich habe mein ganz Leben lang mehr auf anderen Ebenen wahrgenommen wie andere Menschen. Dies lag für mich mehr oder weniger im Unbewußten. Ich wußte zwar, ich bin anders wie andere, doch ich wußte nicht worin der Unterschied besteht.

    Bei den meisten Menschen war diese "Ureigenschaft" verloren, sie "arbeiten" sich nun zurück. Bei mir ist es zum einen genau anders herum, ich habe mich erst einmal zu denen ihren Eigenschaften hinarbeiten müssen, um den Teil in mir verstehen zu können, der das ganze Leben auch auf deren ihren Ebenen wahrgenommen hat und zum anderen, um mir bewußter zu machen, was sich hinter meiner "Ureigenschaft" verbirgt.
    Gut, wir sind in einer anderen Zeit und haben eine andere Zeitqualität und -frequenz. Früher musste (nach Überlieferungen) ein Schamane bis zu 20 Jahre mit einem anderen sein, um seinen Weg zu gehen. Heute habne wir viele, ich nenne sie mal Abschnittsschamanen, die eine Ureigenschaft in die Wiege gelegt bekommen haben und nach bestehen der Prüfungen kommt diese an das Tageslicht und darf/muss dann gelebt werden.

    Ich frage zum Beispiel, ist es nicht immer die Urfrequenz, mit der man Gegenstände wahrnehmen kann? Ich weiß es nicht, was ich tue, hat keine Worte. Ich weiß, welche Frequenz ich jeweils haben muß. Diese hat keine Worte, diese hat eine Schwingung, ein Gespür für mich.
    Das klingt nach Reinheinheit und es hört sich so an, dass Du ein "Breitbandempfänger" bist.

    Du schriebst, es ist eine Frage aus welchem Kanal wir wahrnehmen. Meinst du damit die Frequenz?
    Wenn ich das in Worte fassen müßte, würde ich sagen, ich stimme mich auf einer Ebene ein (Frequenz)
    Nein, nicht die Frequenz sondern der Kanal, damit meine ich die Botschaft mit welcher Absicht. Denn auch im Licht ist was dunkles und ab und an blended etwas wie Gold. Es gibt viele Lichtarbeiter, doch Licht ist nicht immer erwünscht, insofern bedeutet es nur darauf zu achten, was sagt der Kanal und welche Botschaft kommt an.

    Nein, ich nehme nicht nur negative Dinge war. Auch viele, viele positive Dinge.
    Lerne zu differenzieren.

    Und was ist ein Profiler oder Zeitenspringer?
    Bedeutet, dass Du a) Profile sprich Gedanken und Verhaltensweisen von Menschen nachempfinden kannst und b) dass Du in der Zeit springen kannst, wenn Du einen Gegenstand siehst oder wie beim Auto kein Bild vor Augen, aber die Zeitfrequenz Dich zu dem Menschen führte.

    Ich habe auch noch mal darüber nachgedacht. Ich denke, ich erkenne die Botschaften, wenn sie für mich sind, daran, daß ich mit ihnen weiter schwingen kann. Ansonsten fängt es an, nicht stimmig zu werden (wenn es nicht für mich bestimmt ist)
    Ja, das ist ein Teil. Und dennoch muss nicht jede Botschaft für Dich bestimmt sein!!! Du kannst sie auch empfangen, um sie weiterzugeben. Wichtig ist nur, dass gerade Du jede Botschaft durch Deinen Filter laufen lässt.

    Ein herzlicher Gruß
    Anthego
     
  9. murmelchen

    murmelchen Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2004
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Österreich, Wien
    Hallo LoveLights !

    :D schön kann so eine Gabe sein , gell ?
    Differneziere genau was für dich ist und was nicht; lerne auch mal Nein zu einem Gegenstand oder Menschen zu "sagen" - dann passt es schon ;) .
    Solange du ganz in und bei dir bist und es dich nicht im Alltag beeinträchtigt stimmt es für dich auch :D
    Ich denke du bist in einer Lernphase und ob du diese Gabe dann einmal jemandem anderen zur Verfügung stellen möchtest , kannst du dir immer noch entscheiden.
    Wenn es soweit ist , dann wirst du es wissen :) .

    Jemand hat mir mal erzählt ,dass er seine Gabe "geschenkt" bekam und sie daher auch nur als Geschenk weitergeben und anwenden kann . Er arbeitet also nicht mit Profit damit.
    Sowas gibt es auch .

    Denke vor allem immer daran den richtigen Abstand zu den "Dingen" einzuhalten :D , das ist meiner Meinung nach der beste Selbstschutz .

    lieber Gruß
    murmelchen
     
  10. LoveLights

    LoveLights Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2005
    Beiträge:
    50
    Werbung:
    Hallo,

    ich komme erst heute wieder dazu, hier zu schreiben.

    Vielen Dank für Eure Beiträge!

    Ich kann noch etwas wahrnehmen, von dem ich Euch erzählen möchte.

    Bei uns in der Nähe sind viele große Steine hintereinander. Ich höre verschiedene Klänge der Steine. Es klingt wie eine Melodie. Jeder Stein hat eine andere Ausstrahlung, die einen heller und die anderen dunkler und genauso sind auch die melodischen Töne, die ich wahrnehme, mal höher und mal tiefer.

    Wie ist es möglich, daß ich das höre, aber andere nicht? Bewege ich mich da auf der Urfrequenz? Kennt Ihr das auch? Das klingt so herrlich.

    Viele liebe Grüße
    LoveLights
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen