1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gayatri Mantra

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Emanuel Tunai, 29. Dezember 2005.

  1. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Europa
    Werbung:
    Namasté

    Om
    Bhuh Bhuvah Svah
    Tat savitur varenyam
    Bhargo devasya dheemahi
    dhiyo yonah prachodayat

    Dies ist das Universelle Gebet der Veden. Diese Gebet bittet nicht um Gnade, Vergebung oder ähnliches sondern um eine klaren Intelekt, was sich als Spiritueller und Intelektueller Wohlstand manifestiert. Diese sind die beiden oberen Ebenen des Wohlstandes die untere und letzte Ebene ist der Finanzielle Wohlstand. Ein klarer Intelekt wirkt sich so aus, dass sich die Wahrheit darin ohne störung reflektiert.
    Das Gayatri Mantra ist in drei Abschnitten unterteilt.

    1. Abschnitt: OM BHUH BHUVAH SVAH
    Hier ist sich der betende des Herrlichen Lichtes und dessen Herrlichkeit bewusst, das die drei Ebenen erleuchtet. Es wirkt sich sehr reinigend auf die Aura aus.

    2. Abschnitt: TAT SAVITUR VARENYAM BHARGO DEVASYA DHIMAHE Dieser Abschnitt manifestiert den Ruhm, den Glanz, die Gnade und alles das aus dem Lichte fließen.

    3. Abschnitt: DHIYO YO NAH PRACHODAYAT
    Dies ist ein Gebet um vollkommene Befreiung durch das erwachen der Intelligenz, die das Universum als Licht durchdringt.

    Das Mantra reinigt den Anwender und wird von Weisheit erfüllt, er selbst wird schließlich ein Weiser, der Geist und alles wird von Unreinheiten befreit.

    (Der obrige Text wurde zum großen Teil aus dem Buch:
    Sathya Sai Baba- Meditation
    ISBN 3924739102)
     
  2. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Europa
    Das Gayatri Mantra wird auch deshalb Universelles Gebet genannt, weil es eine auswirkung auf ein bestimmtes Chakra hat.
    Man kann also sagen Gayatri Mantra ist ein Chakren Mantra. Die Chakren werden durch das Licht was durch das Gayatri Mantra hervorgerufen wird gereinigt und von der göttlichen Mutter mit liebevoller Energie gefüllt.
    Dies ist für den Spirituellen Erfolg äußerst wichtig, da die Chakren auch ihr eigenes Bewusstsein haben und auch dieses muss entwickelt werden. Die Chakren müssen harmonisch miteinander sein und gut funktionieren all das erlangt man durch regelmäßgies Praktizieren des Gayatri Mantra.

    Aber auch die Energetischen Körper werden gereingt, da jedes Chakra einem Energetischen Körper zugeordnet ist. Reinigt man z.B. das Solarplexuschakra so reinigt man auch seinen Mentalkörper mit.

    Das Gayatri Mantra ist nicht an Religion oder Ideologie gebunden es ist frei und macht dich frei.
     
  3. Fingal

    Fingal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2005
    Beiträge:
    3.501
    und ich hab schon gedacht Du willst Dich wieder umbenennen....:rolleyes:

    liebe grüße -fingal-
     
  4. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Europa
    Namasté

    loool wieso das denn? Wenn dann doch nur Sathyagrahi
     
  5. Bijoux

    Bijoux Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2004
    Beiträge:
    2.383
    Da bin ich aber echt gespannt, Emmchen!
    Wann sich das wohl bei dir sichtbar auswirken wird? Ich meine damit "die klare Intelekt"...

    Bijoux
     
  6. Maraiah

    Maraiah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    7.663
    Ort:
    Siebengebirge
    Werbung:

    *lach*


    hi e.t.

    schön dass du das mantra mal wieder in erinnerung rufst. ich habe es oft gesungen - auch mit meinem sohn zusammen. er kann es perfekt ...

    kennst du das mit der gebetskette. da wird das mantra 108 mal gesungen für jeden namen gottes einmal ... ein paar mal habe ich das gemacht, aber es ist schon beeindruckend. in einer gruppe gibt es unendliche kraft und man wird von mal zu mal stärker - das hört man auch an den stimmen. alleine aber schaffe ich es kraftvoll nur so ca. bis zur hälfte - dann versagt mir irgendwann die stimme ...

    es ist sehr viel kraft in diesem mantra ...
     
    Fingal gefällt das.
  7. Maraiah

    Maraiah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    7.663
    Ort:
    Siebengebirge

    ein spiritueller und intellektueller reichtum, liebe bijoux, zeigt sich ua. dadurch, dass man nicht ständig nach anderen schaut und sie kritisiert ...
    man schmeißt dann auch nicht mehr mit kraftausdrücken um sich oder sucht bei seinen mitmenschen nach schwachpunkten, in die man dann seine wurstfinger bohren kann ...

    google mal, im it findest du bestimmt auch die melodie irgendwo dazu, dann kannst schon mal üben ...
     
  8. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Europa
    Namasté

    Wenn man das Mantra singt sollte es langsam und bewusst sein.
    Und zum schluss dann noch

    OM
    SHANTI SHANTI SHANTI
    OM​
     
  9. Fingal

    Fingal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2005
    Beiträge:
    3.501

    ahhh, köstlich :lachen:
     
  10. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Europa
    Werbung:
    Gayatri (Sanskrit. f., गायत्री, gāyatrī) ist die zweite Frau Brahmas. Sie ist die Personifikation der vedischen Hymne gleichen Namens an die Sonne (Savitri):

    Zweitgemahlin des Brahma wurde Gayatri durch einen Zufall. Als Brahma ein Ritual vollziehen wollte, bei dem die Anwesenheit seiner Gattin Sarasvati erforderlich war, ließ diese auf sich warten. Augenblicklich heiratete Brahma Gayatri, um das Ritual ausführen zu können. Als Sarasvati davon erfuhr, verwünscht sie Brahma dazu, nur einmal im Jahr Mittelpunkt religiöser Verehrung zu sein.


    Gayatri-Mantra
    Das Gayatri-Mantra ist eines der bekanntesten Mantren des Hinduismus. Es setzt sich aus einer Zeile des Yajurveda und dem Vers 3.62.10 des Rig Veda zusammen. Mit der Zeit nahm die Hymne die Bedeutung eines Mantras an. Sie trägt die Opfergabe zu den Göttern, beschwichtigt zornige Gottheiten und wehrt von den Planeten kommendes Unglück ab. Das Gayatri-Mantra findet sich in allen vier Veden. Es wird die Gottheit Savitri angerufen, weshalb das Mantra auch Savitri genannt wird. Savitri ist eine Sonnengottheit, die sowohl der Atmosphäre als auch dem Himmel angehört. Savitri steht für den göttlichen Einfluss und die belebende Kraft der Sonne.

    In Devanagari:
    ॐ भूर्भुवः स्वः ।
    तत्सवितुर्वरेण्यं ।
    भर्गो देवस्य धीमहि ।
    धियो यो नः प्रचोदयात् ॥

    In Umschrift:
    Om bhur bhuvah svah
    tat savitur varenyam
    bhargo devasya dhimahi
    dhiyo yo nah prachodayat

    In Deutsch:
    OM, Erde, Atmosphäre und Himmel:
    Mögen wir den herrlichen Glanz des Gottes Savitri empfangen,
    möge er unsere Gebete inspirieren.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen