1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Familienpyramide

Dieses Thema im Forum "Familienaufstellung" wurde erstellt von Reinfried, 19. Februar 2007.

  1. Reinfried

    Reinfried Guest

    Werbung:
    Liebe Foris!

    Ich schreibe diesen Beitrag, weil ich noch ganz unter dem Eindruck eines Erlebnisses stehe, das ich Euch erzählen möchte. Ich weiß nicht, obs total hier ins FA passt, aber ich denke schon.

    Am Wochenende hatten meine Eltern die goldene Hochzeit, die unter anderem auch mit einer Messe in der (katholischen) Kirche gefeiert wurde.

    Im Laufe der Messe bat der Pfarrer alle Kinder und Enkelkinder meiner Eltern nach vorne zu kommen, sich nach der Generation geordnet hintereinander zu stellen und meinen Eltern und jeweils dem Vordermann die Hand auf die Schulter zu legen und sich gedanklich mit ihm zu verbinden. Wir bildeten damit eine Familienpyramide, standen eine Zeitlang stumm in dieser Position.

    Ich habe so etwas bis jetzt erst einmal (gedanklich) gemacht, und zwar als Übung aus ChrisTinas Buch "Seelenheil". Hier stellt man sich vor, dass man hinter sich die Hand seiner Ahnen auf seinen Schultern spürt, dahinter deren Ahnen etc. (ist im Buch besser beschrieben).

    Damals hat diese Übung in mir massiv etwas ausgelöst, ich kann zwar nicht sagen, WAS genau, aber es war einfach umwerfend.

    Ja, und diesesmal war es "in Echt", nicht gedanklich. Allerdings umgekehrt, das heißt, die Ahnen standen nicht hinter den Jungen, sondern die Jungen hinter den "Ahnen" (Ahnen ist glaube ich jetzt nicht der richtige Ausdruck, müssen Verwandte tot sein um Ahnen genannt zu werden?).

    Und ich stand da, mitten in dieser Pyramide und kämpfte auf einmal mit den Tränen, es war einfach unbeschreiblich. Ein verstohlener Seitenblick auf meine Geschwister bestätigte mir, dass es den anderen auch nicht anders ging.

    Ich konnte leider den Pfarrer nicht fragen, ob er vielleicht nebenbei Familienaufsteller wäre (nein, ich gebs zu: ich hab mich nicht getraut *genier*) - aber es war einfach toll.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  2. Harry55

    Harry55 Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Nähe Graz / Österreich
    Hallo Reinfriede,

    doch, ich glaube dein Beispiel passt sehr gut in dieses Forum.

    Der Pfarrer hat ( bewusst oder unbewusst ) die Familie geordnet aufgestellt, und so dir und anderen
    einen Moment der Einsicht geschenkt, eine Einsicht , die wir gar nicht oder zu selten ( oder nur in Familienaufstellungen :stickout2 ) haben.
    Wir haben Wurzeln, eine Herkunft, eine oft liebevolle und kräftige Unterstützung von "hinten".
    Ja, und auch Unangenehmes, manchmal Karma ( gewolltes und ungewolltes ).
    Wie auch immer, alles hat An-Teil an unserem Sein, unserer Identität.

    Mich stimmt es nachdenklich, wie oft ich so im Alltag verfangen mit meinen Problemen und Problemchen rumhänge und vergesse, mich auf meine Stärken und meine Herkunft zu besinnen. Vieles wäre einfacher und leichter, wäre diese Stärke präsenter.

    Ich freue mich für dich und sag danke für den (für mich wieder mal notwendigen) Gedankenanstoss.
    Alles Liebe
    Harry
     
  3. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo Reinfriede,

    offenbar hat du einen beneidenswerten Familienverbund.

    Schön mal sowas Positives zu hören!
     
  4. althea

    althea Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    4.985
    Ort:
    Baden-Württemberg
    ja, es ist schön, das zu hören und man spürt, dass es dir kraft gegeben hat :)

    althea
     
  5. Reinfried

    Reinfried Guest

    Werbung:
    Lieber Harry, liebe Indigomädchen, liebe Althea!

    Ich danke Euch herzlich für Euer Feedback. Ich habe eigentlich gar nicht mit einer Reaktion gerechnet, erstens weil ich nicht wusste, obs hier in dieses Unterforum passt und zweitens weil ich - impulsiv wie ich manchmal bin - in meiner Euphorie diesen Beitrag verfasst hatte, war mir einfach ein Bedürfnis, dieses Erlebnis der "Familienpyramide" mitzuteilen.
    Es ist schön, verstanden zu werden! :liebe1:

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     

Diese Seite empfehlen