1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Familienaufstellung ja oder nein

Dieses Thema im Forum "Familienaufstellung" wurde erstellt von Missi3112, 16. Oktober 2010.

  1. Missi3112

    Missi3112 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2007
    Beiträge:
    357
    Ort:
    Bad Ischl
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    nach langem nicht hier gewesen sein, werde ich nun wieder öfter hier sein.

    Ich würde gerne eine Familienaufstellung machen, nun habe ich gelesen das viele Menschen dagegen sind, eigentlich wollte ich die ja machen, weil bei mir ja vieles im unargen liegt, da ich keinen Kontakt mehr mit meinen Eltern habe, würde ich gerne wissen wollen, wieso ich so einen Konflikt mit meiner Mutter habe.

    Seit ihr dafür oder dagegen?

    Lg
    Missi
     
  2. Azura

    Azura Guest

    Hallo Missi,

    ich denke es ist ganz normal, dass man daran zweifelt und sich unsicher ist.
    Es gibt auch die Möglichkeit bei einer FA erstmal nur dabei zu sein und sich aufstellen zu lassen (also für das Thema eines anderen) und dann kann man sich immer noch entscheiden. Wichtig ist auch, dass du dem Aufsteller vertraust, denn da können (und sollten) so einige Dinge ans Licht kommen, die einem evtl. nicht sehr angemehm sind. (Und das sollte dir auch klar sein.)
    Ich kann nur aus Erfahrung sagen, dass bei einer FA da Kräfte am Werk sind, die ich nie für möglich gehalten hätte.

    Viel Erfolg.

    Gruß
    Diana
     
  3. Missi3112

    Missi3112 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2007
    Beiträge:
    357
    Ort:
    Bad Ischl
    Hallo Diana,

    danke für Deine Antwort, ich denke schlimmer kann das alles nicht mehr werden, ich hatte hier schon mal geschrieben das ist aber schon nen Jahr her oder so. Im klaren bin ich mir darüber und ich möchte nur wissen warum sie so ist, warum sie mir das alles angetan hat. Mich quält halt das ich das nicht weiß und es macht mich madig.

    Lg Missi
     
  4. Azura

    Azura Guest

    Die Menschen haben manchmal die seltsamsten Motivationen für ihre Handlungen...Ich denke eine FA würde dir helfen zu verstehen - und nicht nur das.
    Schau nur, dass du dich mit dem Aufsteller sicher fühlst und dir davor und danach genügend Zeit lässt, das alles zu verdauen.
    (Und hier kommen bestimmt noch mehr Beiträge von Leuten, die damit mehr Erfahrung haben als ich :))

    Gruß
    Diana
     
  5. Missi3112

    Missi3112 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2007
    Beiträge:
    357
    Ort:
    Bad Ischl
    Danke Diana,

    ich werde gelich mal goggeln, ich kenne hier ja keinen ........ na ich werde weiter berichten, sobald es etwas gibt.

    Lg
     
  6. Plejadine

    Plejadine Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2010
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Lüneburger Heide
    Werbung:
    Ich habe mehrer Male an einer Familienaufstellung teil genommen. Das war immer wieder sehr aufwühlend, hat mir persönlich Klarheit verschafft, wo ich innerhalb der Familie stehe, und tatsächlich hat auch in der Familie eine positive Veränderung zueinander statt gefunden.Bei mir haben nach der Aufstellung die Projektionen aufgehört,ich konnte los lassen, und so fand langsam eine andere Sicht der Dinge innererlich wie äußerlich statt
     
  7. RonS

    RonS Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2009
    Beiträge:
    816
    Ort:
    Brandenburg
    dagegen.. warum:
    weil zum verstehenden unbedinten Verzeihenn und damit zum Auflösen dieses Und der meisten ) Problems mehr gehört als zu wissen warum.. wenn man bereit ist zu verstehen und alles und allen zu verzeihen dann benötigt man keine Rückführung.. dieses Rückführen ist den dritten schritt vor den ersten zu tun..

    der erste schritt wäre sein Selbst zu finden und damit beginnt man automatisch alles Aufzulösen

    seidgesegnet
    RonS
     
  8. Missi3112

    Missi3112 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2007
    Beiträge:
    357
    Ort:
    Bad Ischl
    Danke für die Antworten
     
  9. Azura

    Azura Guest

    Das ist auch keine Rückführung...
    Und was du schreibst ist ja schön und gut - in der Theorie. Erkläre doch mal, wie man sich selbst findet :rolleyes:
     
  10. Missi3112

    Missi3112 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2007
    Beiträge:
    357
    Ort:
    Bad Ischl
    Werbung:
    Hi Diana,

    und ich dachte ich bin zu doof das zu wissen, ich meine wie man sich selber findet, das hab ich auch noch nicht.

    Lg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen