1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Experiment: Azzurro und die Disziplin

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von Azzurro, 4. August 2005.

  1. Azzurro

    Azzurro Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2005
    Beiträge:
    72
    Werbung:
    Hallo zusammen :winken5:,

    ich habe bald Prüfungen und seit Wochen kaum Motivation. Ich seh es wieder auf mich zukommen, dass ich in letzter Minute mit wenig Schlaf und viel Kaffee wieder versuchen werde alles in mein Gehirn einzuhämmern, um am Ende ziemlich durchschnittlich die Prüfungen zu bestehen oder aus Angst gar nicht hinzugehen oder durchfallen :cry: ... Das alles, weil ich mir selbst nicht in den **** treten kann und 2 Monate :dontknow: vorher, zumindest 1-2 Stunden täglich lernen :angel2: .

    Also diesmal will ich es anders machen. Es ist zwar sehr an der Grenze, aber noch nicht zu spät... :hamster: .

    Wie auch immer... in letzter Zeit hab ich grosse Lust wieder meine Tarotkarten zu befragen. Ja, sie rufen fast nach mir (seit ich die Lenormands hab, fühlen sie sich wohl vernachlässigt :D), aber mir fallen keine Fragen ein, dessen Antwort ich wirklich "vom Herzen" wissen will. So dachte ich mir manche Leute benutzen das Tarot dafür, um mit dem Rauchen aufzuhören oder abzunehmen... warum nicht versuchen damit mich mehr zur Arbeit zu motivieren? Diesen Zustand möchte ich nämlich wirklich ändern!

    Ich möchte wöchentlich das kleine Kreuz legen, um zu sehen wie weit ich mit dem zähmen meines inneren Schweinehundes bin und in welche Richtung ich weiterarbeiten soll? (oder fällt euch eine bessere Methode ein?)

    Problem: wie soll ich die Frage formulieren? :dontknow:

    Hätte Jemand Lust mich bei diesem "Experiment" zu unterstützen (Deutungshilfe)?

    Viele liebe Grüße :) ,

    Azzurro

    ps: ich habe heute 5 Stunden gelernt :engel:
     
  2. Missye

    Missye Guest

    Hallo Azzuro

    Ich würde gerne mitmachen.
    Auf die Idee hätte ich vor 2/ 3 Wochen kommen sollen. Da war ich nämlich sehr unmotiviert. An der Arbeit ging es drunter und drüber. Als Tageskarte zog ich dann noch ständig Schwertkarten.

    Was für ein Kartendeck benutzt Du?

    Ich lege mit RW.

    RW- Da ziehe ich mir ab und zu 3 Tageskarten und deute für mich alleine. Entweder auf eine bestimmte Situation des Tages, gilt für Abends... .z.B.

    Tarot der neuen Hexen- da ziehe ich täglich 1 Tageskarte
    Neu habe ich das Zigeunerdeck- da ziehe ich manchmal 1-3
    Ab und zu lege ich mir selbst ein keltisches Kreuz, wenn was ist.
    Wenn jemand im Forum eine Frage stellt- melde ich mich auch.

    Ich muss nur wie letztens aufpassen, das ich meine pyhsische Welt nicht vernachlässige.



    Ab und zu- so wie heute habe ich viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel Zeit und hänge stets im Forum, es gibt aber auch Tage, je nach Dienst, da ziehe ich nur aus dem Tarot der neuen Hexen 1 und teile es im Thread mit.

    LG Vernajoy
     
  3. Azzurro

    Azzurro Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2005
    Beiträge:
    72
    Hallo Vernajoy :),
    Hallo alle :),

    Danke, dass du mitmachst :)!

    Ich auch :hamster:

    Normalerweise mache ich eine Wochenlegung, aber da sich zur Zeit bei mir eh nicht viel tut (bin jedem Tag zuhause und muss lernen :( ), ist es wenig motivierend.

    Ok, dann starte ich mal:

    Ich hatte noch vor meinem vorigen Posting das Kreuz gelegt mit der Frage: wie werden meine Vorbereitungen verlaufen? Nach dem Motto: werde ich so gut weitermachen wie heute oder mache ich wieder schlapp?

    Die Frage erscheint mir nur im nachhiein irgendwie ungeeigent.. Ich möchte aus den Karten ein Feedback & einen Rat und nicht entweder oder....

    Die Karten waren:
    1) Das Thema: Der Mond
    Das soll wohl meine Prüfungsängste symbolisieren...​
    2) Das wird nicht passieren: Hierophant
    Ne, in einer Woche kann ich schlecht zu mir selbst finden... ich habe Schwierigkeiten es in Worte zu fassen, aber ich glaube diese Karte sollte mein Ziel sein...​
    3) Das wird passieren: Mässigkeit
    ok, entweder mache ich wieder schlapp oder ich finde das rechte Maß. Hoffe doch letzeres :D
    4) Darauf läuft es hinaus: Ritter der Stäbe
    Bin ich es, die mit "Feuer" meine Aufgaben anpackt? Das kann ich ja schlecht glauben....​
    Quintessenz: Rad des Schicksals
    Mit dieser Karte habe ich so meine Probleme... Soll es heissen, es ist genau der richtige Zeitpunkt mich mit dieser Frage zu beschäftigen?​

    Habe jetzt dieses Legesystem gefunden: Die siebener Parabel . Wäre das in meinem Fall nicht eher geeignet? Aber wöchentlich legen.... ? Ob das nicht zu oft ist? :dontknow:
    VLG :)

    Azzurro
     
  4. Missye

    Missye Guest




    Das Thema: Mond- Deine Ängst zu versagen- verbunden mit Orientierungslosigkeit.

    Das wird nicht passieren: Hierophant- an ihm hättest Du arbeiten müssen, was offensichtlich schwer fällt. Du als Hierophant solltest konsequent Dein Weg zum Ziel verfolgen. Beherzigst Du ihn nicht- verirrst Du Dich im Labyrinth der Mondkarte.
    Hätte eher gepasst- was solltest Du beachten.

    Das wird passieren: Wenn Du den Hierophanten beachtest- bleibst Du auf dem sicheren Weg zum Ziel. Kommst der Hierophant schon vom Weg ab- kommen Hektik und Stress, Unausgeglichenheit auf Dich zu.

    Darauf läuft es hinaus- Stab Ritter:
    Wenn eine Hofkarte am Ende einer Legung stehen ist immer schwierig, denn erst einmal muss man herausfinden, ob die Hofkarte der Frager selbst ist oder jemand im Umfeld. Es können auch Ereignisse oder Situationen sein. Man weiß nicht, was die Personen machen oder wie die Ereignisse ausfallen.
    Stab Ritter steht für Hitzigkeit, plötzliche schnelle Wendungen... .
    Möglicherweise ist er jetzt der aktuelle Punkt. steht er für ein schnelles Geradebiegen der im Labyrinth verirrten Situation, die momentan vorzuherrschen scheint.

    QS Rad- bezieht sich meist auf Deinen Bezugspunkt. Ihn suchen- oder wiederfinden in dem Fall.
    Oder wie Du sagtest- jetzt ist es Zeit umzudenken.


    Soweit wollte ich gar nicht ausholen.
    Zu viele Karten für eine Wochenlegung würde ich nicht nehmen.
    Höchstens 2 oder 3

    1. Vorschlag
    Entweder das kleine Kreuz beibehalten und die Positionen abändern.

    2. Vorschlag-
    Bei 3 habe ich eben etwas im Buch gefunden und abgeändert:
    1 Grosses Arkana: Subjektives Empfinden- wer und wie bin ich.
    2 Kleines Arkana: Was ist in dieser Woche wichtig, was kommt auf mich zu.
    3 Hofkarte: Wie komme ich zum Ziel (Wochenziel)




    Ach hätte ich beinahe vergessen. Die Fragestellung mit werde ich so und so.. oder... ist ungünstig, dabei kommt Chaos heraus.
    Lieber so Fragen- wie verlaufen meine Vorbereitungen in der kommenden Woche?


    LG Vernajoy
     
  5. Azzurro

    Azzurro Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2005
    Beiträge:
    72
    Hi Vernajoy,

    ich fand deinen Vorschlag mit den 3 Karten so gut, dass ich es eigentlich täglich anwenden wollte, aber ich war/bin wieder in meinem alten bis-in-die-nacht lernen Rythmus und sonst so innerlich aufgeregt, dass Karten ziehen nicht klappen würde...

    Daher melde ich mich jetzt erst, denn heute war mir endlich nach Kartenlegen :). Habe heute nach deinem System wieder für die laufende Woche gezogen:

    1 Grosses Arkana: Subjektives Empfinden- wer und wie bin ich.
    Die Kraft
    2 Kleines Arkana: Was ist in dieser Woche wichtig, was kommt auf mich zu.
    8 Münzen
    3 Hofkarte: Wie komme ich zum Ziel (Wochenziel)
    Königin der Münzen

    Auffällig, dass beides Münzkarten sind...


    Zu der vergangenen Woche:

    Ja, Orientierungslosigkeit ist ein wichtiges Stichwort. Das war letzte Woche auch so, jetzt erlaubt mir die knappe Zeit nicht mehr orientierungslos zu sein. Hmm.. nichtmal für Ängste hab ich Zeit, obwohl die ab und zu kommen... ist normal für die Situation denke ich :)).

    ja... leider ... *seufz*

    Ich hab ihn nicht beachtet... und so ist es gekommen. In grossem Maße :(.

    Hmm.. Ich weiss nicht wo und wie ich das einordnen würde. Ich deute meist so, dass wenn sich die Frage auf mich bezieht und auch keine anderen Personen beteiligt sind, dann bin ich es oder etwas (Ereigniss/Sitation), was sich mir bietet und worauf ich reagieren soll... - Daher tendiere ich eher zu deinem letzten Satz, aber das Geradebiegen klappt nicht oder nur bedingt. Naja, aber macht auch Sinn... es hätte geklappt, wenn ich dem Rat gefolgt wäre.. ?

    Danke und Liebe Grüße :),

    Azzurro
     
  6. Azzurro

    Azzurro Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2005
    Beiträge:
    72
    Werbung:
    Blöd, dass man so wenig Zeit hat zu editieren...

    Ich wollte noch sagen, was mir spontan zu meinen Karten einfällt....

    [​IMG]

    Ich würde insgesamt sagen, dass man sieht, ich bin dabei (Kraft) und Karte 2 und 3 fordern auf, weiterhin dranzubleiben?

    Auffällig, dass beides Münzkarten sind... --> Erde... Ich muss die "Erdeigenschaften" in mir stärken. Was sind das für Eigenschaften?
     
  7. Missye

    Missye Guest


    Die Erdkarten beziehen sich auf die momentane Situation,
    nämlich fleißig lernen, um die Prüfungen zu bestehen.

    Du erwähntest, Du bist wieder in den alten Rhythmus verfallen-
    bis tief in die Nacht zu arbeiten.

    Fleißiges Lernen= 8 Münzen.

    ABER
    Alles das, was Du am Tag lernst- mußt Du auch in Dir aufnehmen, verstehen, damit es sich festigt.
    Dazu gehören Ruhepauen. Die Ruhepausen sind die Münzkönigin.
    Das aktive LERNEN und die Pausen, damit das GELERNTE Wissen sich auch festigen kann- muß in Balance gehalten werden- Die Kraft.

    :reden: :sleep2:


    Denn, wenn Du immer nur Informationen überschüttest- können die Infos gar nicht richtig verarbeitet werden.

    KRAFT- Innere Unruhe. Du bist mit Deinem inneren und äußeren Kräften nicht im Einklang. Die brodelnde Kraft im inneren des Körpers muß heraus.
    Nur wie? Versuch dich ABZUREAGIEREN mit aktiver Bewegung, und wenns nur einmal um den Block laufen ist, ganz schnell auf der Stelle laufen oder sonstiges was möglich ist :jump2: :jump2: :jump2:
    oder die nervige Unruhe rauszuschreien.
    Na- ist vielleicht ungünstig- was sollen die Nachbarn denken.
    :angry2: :cry:

    Wenn Du das probierst, merkst Du eine innere Ruhe in Dir.
    Steht so sinngemäß im Buch von Montano- der intuitive Tarot.
    Zu jeder Karte schreibt er eine Meditationsübung.

    LG Vernajoy
     
  8. Azzurro

    Azzurro Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2005
    Beiträge:
    72
    Hallo Vernajoy!

    Ich bin nach den Prüfungen verreist, deswegen bin ich wieder spät dran. Die Reise hat mir in vielerlei Hinsicht gut getan...

    Wir recht du hast mit den 8 Münzen, Lernen & Ruhepausen!!! Nachdem ich eine Klausur sehr schlecht geschrieben habe, weil ich übermüdet war und mich nicht konzentrieren konnte (obwohl ich fit war im Stoff), habe ich es geändert.

    Mittlerweile habe ich alle Prüfungen hinter mir und auch die Ergebnisse. Die sind nicht berauschend, aber mir ging es in erster Linie um das Bestehen an sich. Die oben erwähnte Klausur habe ich als einzige nicht bestanden. Aber ich hab eine genausoschwierige Klausur bestanden. Meiner Meinung nach, weil ich meine innere Einstellung geändert habe. Ich habe mich ausgeruht, obwohl ich viele Lücken hatte. Diesmal dachte ich: besser ich weiss nur 50%, aber das sitzt dann richtig, als alles nur oberflächlich im Stress lernen. Sicher ist immer auch Glück mit im Spiel, aber ich freue mich, weil es eine Klausur ist, wofür selbst einige 1er Studenten mehrere Versuche brauchen, um es zu bestehen und ich hab es gleich beim 1. mal :banane: .

    Wegen abreagieren.. Ja, das war die innere Angespanntheit. Ich hatte leider keine Zeit für Sport (anziehen,hinfahren,umziehen, sport, zurück,duschen... kostet zuviel Zeit), obwohl ich es selbst gemerkt habe, dass ich es brauche. Ich habe mich anders "abreagiert": Ich habe viele Romane gelesen.. es ist angenehm, weil ich lese und weiss, ich muss es nicht als Aufgabe empfinden. Dann freut man sich auch mehr auf das andere, fachbezogene lesen. Kann ich schwer beschreiben....

    Danke für deine Hilfe!!! Vielleicht führe ich diesen Thread weiter, weil "nach der Prüfung ist vor der Prüfung".... Ich würde nicht sagen, dass ich disziplinierter bin, aber es ist gut mit Hilfe von Tarot einen Spiegel vorgehalten zu bekommen. Dann kann man schon kleine Korrekturen ins eigene Verhalten einbringen und vielleicht mit der Zeit wird dann was daraus... :). Ich hoffe der Thread war auch für dich irgendwie hilfreich?

    Liebe Grüße,

    Azzurro
     
  9. Missye

    Missye Guest

    Werbung:


    Hallo Azzurro


    :flower2: Das hört man doch gerne :flower2:
    Na dann:
    :welle: Herzlichen Glückwunsch :welle:

    LG
    Vernajoy :engel:


    Ich wollte mich jetzt mal für einige Zeit im Forum rar machen.
    Habe zu wenig Erde. (Münzen- Scheiben)- was auch immer.


    Zumindest das Ganze auf 1 x täglich, höchstens 2 x kurzen Kontrollgang beschränken.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. VanTast
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    968
  2. en-julliet
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    1.073

Diese Seite empfehlen