1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Existieren fundamentale Elemente in magischen Konstrukten?

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von corbinian, 4. April 2017.

  1. corbinian

    corbinian Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2017
    Beiträge:
    724
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Gibt es, eurer Meinung nach, zwingende (weil grundlegende) Stützpfeiler innerhalb des Allgemeinbegriffes "Magie"?
    Oder anders, kann man gewisse Aspekte magischer Richtungen verallgemeinern?

    Falls ja, welche?
    Falls nein, inwiefern repräsentieren eure persönlichen Stützpfeiler die magische Richtung die ihr eingeschlagen habt?

    Und wer noch Lust hat:
    Was wären eure persönlichen Ansprüche an eine magische Richtung im Sinne einer Idealvorstellung?

    Ich bedanke mich im Vorhinein für jede Antwort und wünsche allen einen schönen Tag.

    lg
    Corbinian
     
  2. Grey

    Grey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.497
    Ort:
    Thüringen
    Es gibt Aspekte, welche dahingehend "verallgemeinerbar" sind, dass sie in verschiedenen Traditionen und Kulturen vorkommen.
    Evokation, Invokation, "barbarische Namen", Mischen von Substanzen, Askese,...
     
    corbinian gefällt das.
  3. isildur

    isildur Guest

    selbsterkenntnis
    selbsterweiterung
    selbstbeschneidung
    selbstbeherrschung(konzentration)
    Selbsthypnose(trance)
    selbstbestimmung

    idealvorstellung:

    die welle reiten
     
    KingOfLions, Montauk und corbinian gefällt das.
  4. .#Gescholog#

    .#Gescholog# Guest

    Ich gehe vom Formlosen aus, obwohl ich mich dorthin bewege.

    Magischen (alteuropäischen) Richtungen ist gemein das sie einen Wunsch erfüllen. Und die Persönlichkeit gestalten, die innere Stimme erwecken. Die einzige mir bekannte Säule aus allen Richtungen ist die innere Stimme, das hohe Selbst.
    Und gemein allen magischen Richtungen ist, das sie nach der Meisterschaft obsolet werden.
    Darum, was ist schon Meisterschaft im Formlosen?

    Gibt, es wirklich so viele Wege nach dem Warum, oder nur die Frage nach dem Warum. Unabhängig von vielen antwortbaren Möglichkeiten tendiere ich zur Leerheit, auch wenn diese Stille Dummheit bedeutet und dem Mainstreem entgegensteht.
     
    corbinian gefällt das.
  5. Zimmer72

    Zimmer72 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2016
    Beiträge:
    549
    Alles steht und fällt mit der Konstitution des Praktizierenden. Im Prinzip ist es egal, welches System man zunächst durcharbeitet. Die grundlegenden Basics sind m.E. überall die gleichen. Danach kommen noch mal die spezifischen Basics des jeweiligen Systems und dann die eigentliche magische Arbeit innerhalb dieses Systems. Bis hierhin kann man das eben Aufgezählte schon noch verallgemeinern.
    Hat man das System ausgelotet, dann kommt (im besten Falle) eine Ablösung von eben diesem. In dieser Phase kann es gewinnbringend sein, in andere Systeme zu schauen und sich einzelne Elemente herauszugreifen, welche für die eigene individuelle magische Arbeit nützlich sein können. Der (ernsthaft) magische Weg, ist ein sehr individueller. D.h., ab einer gewissen Praxiserfahrung ist kaum mehr etwas zu verallgemeinern. Ähnlichkeiten lassen sich im Austausch mit anderen Praktizierenden feststellen, Parallelen können gezogen werden, aber ein 1:1 Abgleich ist nur in den seltensten Fällen möglich.



    Wer nach einer Idealvorstellung praktiziert, praktiziert an der Realität und an seinen Möglichkeiten vorbei.
    Ich sehe es als sinnvoller an, sich darüber im Klaren zu sein, warum man praktiziert und was man damit erreichen möchte. Der Rest ist Trial and Error.
     
    corbinian gefällt das.
  6. .:K9:.

    .:K9:. Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2015
    Beiträge:
    9.129
    Werbung:
    Zwingend ist das Feststellen des Erwünschten ungefiltert des Alltags je nach Vermögen mit Hilsmitteln oder ohne.
    Das Gewünschte muss nicht zwingend bekannt sein und kann als Informationsquelle geöffnet werden durch Ablegen oder umgehen von Filtern.
     
  7. .#Gescholog#

    .#Gescholog# Guest

    Oder auch das Kinde wird mit dem Bade ausgeschüttet. Wir wissen ja nicht was stattdessen gewesen wär, nur den Drang etwas zu berühren, sich hingeben, weil die größte Hingabe nicht angenommen wurde, was sich vom gewöhnlichen Unterschied, weil wir unsere Grenzen nicht akzeptieren wollten. Insofern ein Konstrukt als Stütze um einer ungeliebten Realität zu entfliehen. Vielleicht geht es auch anders. Weißt du ich denke deswegen so darüber, weil einfach zu wenige diese Inhalte klar transportieren können, oder wollen.

    Der Folgeschritt der magischen Generation, den nur wenige gehen, kann trotzallem den Forschungen einer Generation aus den Äonen der Zeit entspringen, Menschen die einfach mehr Zeit hatten.
     
  8. .:K9:.

    .:K9:. Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2015
    Beiträge:
    9.129
    Mit 'ungeliebter Realität entfliehen' muss das nichts zu tun haben . Das lässt eigentlich keine längerfristige Nutzung zu und mag bestenfalls als Starterkit funktionieren, ansonsten scheitert man.
     
  9. .#Gescholog#

    .#Gescholog# Guest

    :), die ewige Diskussion zwischen was wahr ist und was nicht.
    Es muss schon greifbare Ergebnisse in der realen Realität geben, sonst hat das keinen Sinn.

    Was nicht heißt das ich eine nicht greifbare Realität - im Sinne von Samsara anerkenne - kenne.
    Nein, diskutabel befinde ich nur die Arbeit, der Weg ist konform mit Alter - und dann wieder obsolet weil er sowieso
    passiert. Oder du wirst passiert, wirst als der Weg gegangen.

    Du alter Depp kommst nie nach Österreich, es wäre viel einfacher es dir zu zeigen als ewig herumzuwschedeln...:cool:
    Wahrscheinlich bist du nicht bereit dafür :D
     
  10. .:K9:.

    .:K9:. Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2015
    Beiträge:
    9.129
    Werbung:
    In 6-12 Wochen wird mein neues Auto geliefert, dann ergibt sich vielleicht eine Gelegenheit, alles andere ist mit meinem Monster schwierig.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden