1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

erste Anlaufstelle

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von guteseele, 22. Juli 2008.

  1. guteseele

    guteseele Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2008
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Oberösterreich
    Werbung:
    Hallo,

    ich bin im Büro tätig und habe neben meinem 40std-job auch noch die HAK-Abendmatura nachgemacht, wobei ich mir manchmal dachte, dass ich am Ende meiner Kräfte bin. Vor 2 Jahren kündigte meine Vorgesetzte und ich musste ihre Arbeit von heute auf morgen übernehmen (neben der schule). Hab ich auch geschafft, war zwar oft am Rande eines Nervenzusammenbruches, aber ich habs geschafft. Nun das Problem: In der Arbeit, egal was es is, jeder kommt zu mir, alles landet immer auf meinem tisch. Ich sage auch NEIN, aber ich bin trotzdem immer die erste Ansprechperson. Ich musste schon etliche Leute anlernen, bin immer diejendige die alles richten kann/muss und jeder vertraut mir Sachen an, weil sie wissen, dass sie auf mich zählen können. Nun ist es wieder soweit, dass meine Arbeitskollegin in eine andere Abteilung wechselt und ich auch noch ihre arbeit mitmachen muss. Nun frage ich mich, warum wiederholt sich das ständig, dass ich auf einmal alleine dasitze und alles alleine über Wasser halten muss. Warum bin ich immer die erste anlaufstelle und warum wiederholt sich das schon wieder? Was soll ich daraus lernen? Bitte, dieser Beitrag soll mich nicht in den himmel loben. ich möchte nur wissen, warum immer alles an mir hängen bleibt, warum sich das schon wieder wiederholt und warum ich nicht weiterkomme....:confused:

    LG
    Bine
     
  2. Eselsohr

    Eselsohr Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2008
    Beiträge:
    829
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo,

    die Menschen machen das mit Dir, weil es Dir auf der Stirn geschrieben steht „mit der kann man es machen“. Und das Leben hat es Dir dahin geschrieben. Das fängt oft schon ganz früh an, wenn man noch ein Kind ist. Es lässt sich nicht mal sagen, wann es anfängt. Vielleicht musstest Du als Kind immer auf der Hut sein und Dich anpassen? Oder es hatte andere Anfänge, da gibt es sicher viele Möglichkeiten.

    Das ist die eine Hälfte, die Erfahrung hat Dich einfach so geprägt. Auf der anderen Seite ist da auch ein inneres Wollen dahin. Du bist wahrscheinlich der hilfsbereite Menschenschlag. Aber weil Du darin nicht unterstützt wurdest, fehlt Dir die Fähigkeit der Abgrenzung, so dass Dir Deine natürlich Begabung nur noch zur Last wird.

    Ich sage das so aus meiner eigenen Erfahrung.

    Den Weg da raus würde ich über Energiearbeit suchen. Säßen wir uns jetzt im Cafe gegenüber, würde ich eine längere Werbung für Reiki einschieben. Ist halt meins, das mir geholfen hat. Oder andere Formen der Behandlung in dieser Richtung.

    Die „Löcher in Deiner Seele“, die das Leben Dir verpasst hat, müssen irgendwie aufgefüllt werden. Das wird Dich stark machen, ohne dass Du deshalb herzlos und selbstsüchtig werden musst, um endlich auch Dein Teil an Achtung und Respekt zu erhalten.

    Liebe Grüße :trost:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen