1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

ein haariges Problem

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von Linchenfee, 22. Mai 2009.

  1. Linchenfee

    Linchenfee Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2008
    Beiträge:
    62
    Werbung:
    Hallo ihr lieben,
    ich leide seid einem Jahr an Haarausfall. es ist nur noch die Hälfte meine Haarpracht übrig geblieben.

    Alles hat mit einem Ereignis und dem darausfolgendem großem psychosomat. stress angefangen.

    Hatte damals ein großes Blutbild beim Hausarzt machen lassen und da war alles ok.

    War beim hautarzt, Kinesiologin und hat alles nix gebracht:-(

    Sie wachsen auch nicht mehr wirklich nach. ich endecke keine neuen (Baby)-Haare.
    Ich bin deshalb oft depresiv und mein Partner kanns glaub ich schon nicht mehbr hören.
    HAbt Ihr vieleicht eine Idee ob ich mit irgendwelchen Mittelchen Kreutern Bachblüten oder so weiterkomme?

    Ach so und auf der rechten Kopfseite ist das dünne Haar viiiieeeel schlimmer als auf der linken.

    LG Linchenfee
     
  2. isi47

    isi47 Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2005
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Steiermark
    Wenn Du den Auslöser kennst, würde ich einen guten (klassischen) Homöopathen aufsuchen - und ich würde nicht selbst herumprobieren. Ich glaube nicht, daß in diesem Fall die Schulmedizin helfen kann.
    Alles Gute.
     
  3. oona77

    oona77 Guest

    hallo linchenfee

    es komm häufig vor, das bei pschchischen problemen sich leider die haare verabschieden.

    mit bachblüten oder ärztlicher hilfe, die seele wieder in gleichklang bringen,schüsslersalze sind auch nicht verkehrt als zusatzttherapie (müssen aber sicher lang genommen werden, bis sich wirkung zeigt

    bitte fühl dich jetzt auf keinen fall beleidigt, denn wenns so schlimm ist mit dem haarausfall, dann mußt du schnell etwas für dich tun (denn soo gravierender haarausfall drückt auch auf die seele) es gibt so wunderbare perücken - es fällt der unterschied wirklich nicht auf - und auf die schnelle gehts dir besser.

    kenne selbst 2 frauen die nach chemotherapie perücken gertagen haben und jetzt wieder mit dem eigenen haar gehen

    1 ehemalige junge arbeitskollegin hatte auch eine perücke (hat man nicht gemerkt - sie mußte erst erzählen das das nicht das eigene haar ist)

    meine mutter hat seeeeehr schütteres haar - lehnt den kauf einer perücke aber leider ab

    also ich muß sagen, wenns mir mal so geht, dann hab ich mind. 2 perücken,eine blonde, eine schwarze, vielleicht sogar eine rote -- je nach laune .... ....:banane:

    sei nicht traurig
     
  4. ufuba

    ufuba Guest

    Hallo Linchenfee,

    Zitat:

    Alles hat mit einem Ereignis und dem darausfolgendem großem psychosomat. stress angefangen.


    Der Tipp mit der Homöopathie ist schon mal gut. Such Dir zusätzlich noch jemanden in Richtung Energiearbeit, geistiges Heilen. Ich denke der Streß sitzt noch fest, ist im Grunde nicht verarbeitet und sollte mittels Körpertherapeutischen Ansatz auf allen Ebenen gelöst werden. Du hast bislang einfach noch nicht den/die Richtige gefunden die Dich darin unterstützen kann.

    Viel Glück

    Ufuba
     
  5. LadyElysia

    LadyElysia Guest

    Hallo Linchenfee, hier spricht die Blockadentante.. *gg*

    Ich glaube nicht an Bachblüten... aber ich glaube daran, dass sich der Haarausfall wirklich wegen diesem Schlüsselerlebnis breitgemacht hat.
    Da ich weiss, das eine Blockade sich irgendwann im Außen bemerkbar macht um sie dir eben aufzuzeigen, geb ich dir den Tip diese Blockade bezüglich des Erlebnisses aufzuarbeiten.. Danach werden die Haare wieder wachsen..

    Lg
     
  6. yogi333

    yogi333 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.553
    Werbung:
    Hallo Linchenfee

    ich glaube zwar an Bachblüten - aber welches Mittel dagegen helfen kann, kann ich dir nicht schreiben.

    Ich kann dir alternativ Brennesseln und Franzbranntwein empfehlen.
    Bei den Brennesseln, die Spitzen oben abschneiden, aufkochen und einen Tag stehen lassen und mit dem Sud den Kopf einmassieren, genauso mit dem Franzbranntwein.

    In meinem Buch von Louise L. Hay steht bei Haarausfall geschrieben

    " Angst, Spannung. Versuch alles unter Kontrolle zu halten. Traut nicht mehr dem Prozeß des Lebens."

    Affirmation: Ich bin in Sicherheit. Ich liebe und akzeptiere mich. Ich vertraue dem Leben.

    Wünsche dir alles Gute

    Lg yogi333
     
  7. oona77

    oona77 Guest

    ...bitte sei nicht traurig ---- und bitte auch nicht böse !!!!

    :umarmen:
     
  8. Darkness

    Darkness Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2009
    Beiträge:
    1.511
    Ort:
    Tief unter der Erde
    Lieber eine Glatze, als gar keine Haare!:D
    Ich empfehle die Moser-Methode (lässt sogar auf starken Glatzen wieder Haare wachsen)
     
  9. MrsKipper

    MrsKipper Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2009
    Beiträge:
    275
    hallo linchenfee,
    was ist das für haarausfall? ist es diffuser(auf dem ganzen kopf dünner werdendes haar, aber keine besondere betonung auf geheimratsecken und scheitel) oder androgenetischer( breit werdender scheitel und oder geheimratsecken)? wenn es diffuser ist, dann hast du gute chancen, dass er wieder verschwindet. diffuser kommt oft bei eisenmangel vor. wenn es aber androgenetischer ist, dann könntest du ihn nur mit antiandrogenen(hormone, die gegen die männlichen hormone wirken.), minoxidil( ein gut erforschtes tonikum, das auf die kopfhaut aufgetragen wird, in den griff bekommen.

    lg
     
  10. hoan

    hoan Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2008
    Beiträge:
    148
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Vorzuschlagen wäre:

    -seelische Hilfe
    -wer sehr zu empfehlen ist: Reinhold Kopp aus München.

    Seelendoktor für haarige Angelegenheiten. Er macht auch energetisches Haareschneiden. Einmal habe ich mich für einen Termin in der Nähe angemeldet, dachte es wird ein energetisches Haareschneiden. Nichts dergleichen, schon als ich zur Türe reinkam und mich auf den Stuhl setzte, konnte er mir sagen was bei mir gerade los war. Meine Haarwurzeln habe an einer kleinen Stelle stressbedingt geschmerzt. Also nahm ich den Termin trotzdem wahr.
    Von wegen stressbedingt, es kam etwas ganz anderes zu Tage. Der Schmerz wurde regelrecht rausgeholt, es tat fürchterlich weh. Danach habe ich zu Hause noch eine Zeitlang weiter gemacht. Die Haarwurzel Stelle hat sich beruhigt.

    Er hat auch ein tolles Buch geschrieben - lesenswert !!!

    Oder Du suchst Dir einen Aufsteller, der den Grund hierfür aufstellt. Also das Warum ? Für was der Haarverlust steht.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen