1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Eigene "Art" bzw. Persönlichkeit eben

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von letthesunshine, 21. November 2008.

  1. letthesunshine

    letthesunshine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2008
    Beiträge:
    2
    Ort:
    In der STMK
    Werbung:
    Hey. Ich hoffe ich finde hier bei euch wenigstens jemanden, der mich so halbwegs versteht. Denn so jemanden zu finden is echt... Schwer!
    Hab auch erst nicht gewusst wo ich des da hier posten soll also hab ich mich einfach mal für hier entschieden, keine ahnung ob das so richtig ist aber probier ich das einfach mal...

    zu meinem problem:

    ist es normal, seine "art" also das "sich geben" öfters verändert? allein schon... melodie der stimme. mal rede ich so "normal" und mal ganz mit hoher stimme das ich zb bei meinem schwarm "lieb" rüberkomm. ich kann ich da runterkommen, das ich da einfach nur normal mit ihm red wie mit allen anderen auch? ist es die angst vor mir selbst? dass ich mich also sselbst nicht mal´g und versuche ihm als jemand anders zu gefallen? wie kann das aufhören? das is schrecklich,. jedes mal nach dem telefonieren fühl ich mich schlecht, weil ich dann natürlich auch wieder viel mist auch zusammen gequatscht hab aber.... bitte helft mir ma :O
    ich weiß nich mehr weiter...:confused:
     
  2. Schamanin73

    Schamanin73 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.046
    Ort:
    Schweiz
    ui, das kenne ich...

    schreib doch tagebuch. jedesmal, wenn du meinst, du hättest anderen etwas vorgemacht, rekapituliere, indem du es aufschreibst. das hilft.
     
  3. letthesunshine

    letthesunshine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2008
    Beiträge:
    2
    Ort:
    In der STMK
    Ich werds versuchen. Danke!
     
  4. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.711
    hi letthesunshine,

    also die verschiedenen Stimmlagen u.so, kenne ich auch.

    ich glaube aber das das ziemlich normal ist.
    Ist es nicht vielleicht so, das sich das Auftreten und Reden dem Gegenüber anpasst?
    Ich würde doch zu einem Baby nicht genauso sprechen als zu einem Lehrer!
    Ist jemand krank spreche ich auch sanfter als zu meinem Sohn, der gerade auf dem Spielplatz turnt.(der würde mich garnicht wahrnehmen)
    (Natürlich alles Beispiele)

    Ist wie mit dem Laufen, auf einer Blumenwiese läuft man anders als auf kalten spitzen Steinen.
    Auch wenn du deine eigene Eigenart der Bewegung hast, doch passt du dich der Umwelt bzw. den Gegebenheiten an.

    Ebenso ist die Gefühlslage nicht immer die gleiche.
    Auch diese beeinflußt unser Handeln und Reden.

    Allerdings gibt es auch Fälle wo ich vielleicht Ängste habe und mich deswegen anders verhalte.

    Auch ich finde ein Tagebuch nicht schlecht, nur um zu überprüfen: war meine Redensweise und Art der Situation entsprechend angebracht oder habe ich mich unbewußt aus Ängsten , Minderwertigkeitsgefühlen usw. verstellt.

    LG
    flimm
     
  5. Delphinium

    Delphinium Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2007
    Beiträge:
    4.673
    Ort:
    Bayern
    Das ist zumindest nicht sooo unnormal.

    ciao, :blume: Delphinium
     
  6. Rumpelstil

    Rumpelstil Mitglied

    Registriert seit:
    29. Februar 2008
    Beiträge:
    113
    Ort:
    BRD
    Werbung:
    .. mh ich würd sagen, du bist dir deines Kerns noch nicht so ganz bewusst. Du probierst dich derzeit aus im Sinne von welche Rolle möchte ich nach aussen hin gern "spielen", was möchte ich verkörpern und darstellen, und in welcher Rolle fühle ich mich gleichzeitig authentisch und wohl.
     
  7. Syndra

    Syndra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.263
    Liebe Letthesunshine,

    das machen alle Menschen. Bei meinem Mann zum Beispiel kann ich an seiner Stimme erkennen, ob er mit meiner Schwiemu, meiner Mutter, Schwester, seiner Schwester oder Arbeitskollegen spricht: für jeden hat er eine bestimmte Stimme. Auch ich habe eine Stimme für jede Gelegenheit...:D

    Liebe Grüße,

    Syndra
     
  8. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Werbung:
    Und wenn es Dich stört, dass Du mit Deinem Freund in höherer Tonlage sprichst: Frage Dich selbst, warum Du das tust. Was es Dir bringt und was dahinter steht.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen