1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Dringend!kids beruflich, wer hat Ahnung

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Sternthaler69, 25. März 2009.

  1. Sternthaler69

    Sternthaler69 Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2008
    Beiträge:
    740
    Werbung:
    Ganz dringend! ich bin bereits im päd. Bereich ausgebildet - arbeite vorab als "Praktikantin" mit jemanden zus. zu Hause in dessen Wohnung.

    Die Person stürzt sich immer auf die kids - wenn sie Weinen usw. macht sich unverzichtbar! Gehts um Windeln w. kommt "mach mal das" "beim nächsten Kind auch" es s. 5kids da. max. 2Jahre.

    die Person will non stopp rauß gehen - ich habe alles mitgemacht - und bei mist Wetter mir ne ganz krasse Grippe eingehamstert vor Kurzen die fast 3 Wo. dauerte. Hier bei uns war heute Schneesturm und 0C. ich wollte nicht pitsch nass werden - und mir erneut ne Grippe einhandeln (sonst geh ich immer rauß -mache alles!) die kids schlafen immer im Kinderwagen ein. So ist es gewollt. Ich blieb z. 1 x mit 2 kids drinnen - es war die Hölle - und sie schrieen als würden sie sterben- dann meinte sie - da kommt davon weil sie nicht draußen waren.

    ich meine, ich mache alles - aber finde es nicht Sinn der Sache pitschnass anzukommen - und wieder krank zu sein - nur damit Ruhe herrscht.

    Vor den Eltern bekomme ich des Öfteren Befehle erstellt - und sie unterh. sich in Seelenruhe - ich muß das Bänckchen mal dichter ranschieben, dannn dies dann das - als würde ich es nicht wissen.

    Die Eltern reden 90% bnur mit ihr - weil sie alles als ganz wichtig darstellt was sie macht. Es hat sich schon etwas gebessert, aber ich werde nichts gefagt -gehen wir rauß - alles wie die PErson will und welche Strecke - hat sie jedoch was zu erledigen, wird es so gemacht ohne das man mir was sagt.

    Ich habe mich daran festgehalten, weil ich vom Amt weg will. aber ich weiß nicht mehr weiter.
    Muß man auch bei Sturm -Hagel usw. 1,5Std. rauß?
    Wie könnte ich vorgehen?

    Mittlerweile glaube ich fast, das ich es haken kann. Habe 9J. päd. Erfahrung
     
  2. Liane27

    Liane27 Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    795
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    ich würde mir sofort einen anderen Job suchen. Du wirst nur schikaniert. Auf die Dauer geht das an die Nerven. Sehe Dir doch einmal die Stellenangebote in den Zeitungen an oder gebe unter Chiffré selbst eine auf. Ich wünsche Dir viel Glück und drücke Dir beide Daumen.

    Liebe Grüße
    Liane27
     
  3. Sternthaler69

    Sternthaler69 Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2008
    Beiträge:
    740
    Hi Liane,
    wir machen beide die Weiterbildung zur Tagesmutter.
    Es kommt schon immer das mir gesagt wird - das eine Kind, davon kommt kein Geld vom Jugendamt - da sind Unklarheiten - und es wird bei jeden Spaziergang zur Bank gegangen!!!

    ob ich überhaupt meine 200€ bekomme! für den ganzen Monat ist unklar!
    Selbst bekommt sie derzeit pro Kind mind. 327€ aber angeblich kommt bei einen kein Geld.
    Mal sehen ob ich überhaupt Geld bekomme.

    ich habe immer abgewartet - nur wenn sie rauß wollen - meintetwegen - und die Pers. bindet sich auch ggf. ein Kind auf den Rücken und ein Doppelkinderwagen fahren und ich einen - es ist nur Chaos - und die Eltern nehmen mich nicht wahr! Sie sprechen fein - stundenlang - und dabei waren viele Fortschritte durch die kids durch mich - aber das wird alles übergangen - und wenn sich neue Eltern vorstellen dann "Du rück die Bank näher an die Kinder" habe ich eins eine Minute auf den Arm wird gesagt: "laß es krabbeln, die Motorik muß gefördert werden."
     
  4. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Trenn Dich von ihr, welche Punkte hindern Dich noch daran?
    Wenn Du Dir darüber klar wirst, kannst Du sie nach und nach aus dem Weg räumen...
     
  5. sandraviola

    sandraviola Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    246
    Ort:
    salzburg
    Hallo, ich bin auch Pädagogin und kann deine Situation ungefähr nachempfinden. Du bist Praktikantin (was ist sie? angehende tagesmutter?), ihr seid in ihrem Haus? Und sie organisiert alles? Verwaltet das Geld? War das von anfang an so abgesprochen?
    Du scheinst einfach in der schlechteren Ausgangsposition zu sein....UND du scheinst dir deiner nicht sehr sicher zu sein. Was hindert dich daran, mit ihr ein deutliches Wort zu sprechen?
    WAS laufen da für Projektionen zwischen euch?
    Du hast langjährige Erfahrung, lass dich doch nicht verunsichern! Weder von ihr, noch von den Eltern und auch nicht von mal weinenden Kindern....WEIL sie alle SPÜREN das!!
    Bleib bei dir, vertrau auf dich, bleib klar, freundlich und ruhig.
    Das ist der Tipp, den ich dir geben möchte...Alles Liebe und viel Glück!! S.
     
  6. Sternthaler69

    Sternthaler69 Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2008
    Beiträge:
    740
    Werbung:
    Nein, ich bin keine PÜraktikantin! Ich bin selbst jahrelang im päd. Beruf tätig gewesen.

    Wir sind beide ANGEHENDE TAGESMÜTTER und haben uns erst vor ein paar Monaten in einem Seminar kennengelernt. Allein kommt die PErson nicht mit vielen Kindern klar - weil alle keine 2J. alt sind.
    ich mache noch andere Kurse und renne nur hin und her!
    Angehende Selbständigkeit strebe ich an - dieses ist m. 2. Standbein - ich komme zu nix mehr - bin völlig geschlaucht -

    ich bekomme 200€ weil es geschickt als Praktikum gefädelt wurde - ich habe gesagt, das ich es freundschaftlich mache, aber keine unerf. Praktikantin bin - sondern fast 10J. allein im Bereich mit kids tätig.

    möchte alles hinschmeissen kann nicht mehr.
    Es wird nicht geredet -wenn Eltern da sind gerufen, wir gehen jetzt gleich rauß.
    Da sagte ich heute bei Sturm und Schnee geh ich nicht. Ich weiß die Eltern wollen alles man soll immer rauß - ob sie das aber selbst so machen würden, ist fraglich. Schließlich geben sie ihr Kind ab - und man macht alles...

    ich fühle keine Akzeptanz von Eltern usw. die Person ist im Mittelpunkt aber malochen kann ich MIND. genauso viel. Seit mehr als 3 Wochen wird non stopp das gleiche gekocht!!!!! Dazu mal ein trockenes Brötchen oder Joghurt - aber es wird ganz groß als BIONAHRUNG deklariert! und wenn jemand selbstbewusst ist - haben sie eh -egal was sie machen - die Leute in der Hand - ist man unsicher wie ich - hat man nicht die Chance! das merke ich total jetzt! Dabei merke ich wie ich vom GEspür die kids für mich gewinne - das wird aber immer den Eltern als Leistung der PErson deklariert - die PErson schnappt sich schnell alle kids wenn die Eltern da sind - und ich werde oft nicht mal beachtet!

    ich will das nicht mehr. Streiten will ich auch nicht, wir sind im Seminar - da wird es dann so hingestellt immer MAN MU? IMMER IMMER RAUSS mit den Kindern!!!!!!

    Wirkliche Kommunikation findet nicht statt - wenn wir rauß gehen - wird einfach eine Richtung vorgegeben. O.k. so wichtig fand ich das nicht...
    ich kann einfach nicht bei so Sturm und Regen rauß - und kids an ziehnen - Matschhose aalles, ausziehen - alle Windel an, windel aus - wieder nach Hause - und abends wieder loslaufen - und zurück - ich kann nicht mehr...
    würde ich es bei mir machen spare ich die Wege - und ich trau mich kaum bei der Person was zusagen..

    die wara so empört das ich nicht rauß ging!!! Sonst habe ich schon 99% immer alles geschluckt
     
  7. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Trenn Dich, besser gestern als heute. Sch*** auf Dein zweites Standbein, Du brauchst Deine Energie für anderes.
     
  8. Sternthaler69

    Sternthaler69 Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2008
    Beiträge:
    740
    ich "fühle" das Du recht hast.

    Ich glaube mein Fehler ist es - beruflich und privat immer zulange auszuharren - was mir nicht gut tut. Diese Scheiß Opferrolle muß aufhören - die Leute merken es und machen ihre Spässchen. Da ich mir einfach zuviel gefallen lasse.

    Habe gedacht, ob ich mit der Person rede?

    aber ich habe gesehn - zu mir sagt die Person ja oh das Kind ist schlecht drauf - wenns total schreit - sage ich das zu der Mutter - mensch das Kind hat aber heute geschrieen - oder so - dann sieht die Person - extra ganz lang die Mutter an - so fragend und meint "tja nun"

    da komm ich mir irgendwie verarscht vor! Das hätte ich nieeeeeee gedacht - sie machte so einen lockeren Eindruck.

    Die Kinder sind ständig krank - ein Kind ist seit WOCHEN so erkältet - das ich im Halbschlaf das Kind husten höre - und die Nasen laufen non stop.
     
  9. mongol

    mongol Mitglied

    Registriert seit:
    3. Januar 2009
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Steiermark
    Hallo!

    Musst du es mit einer zweiten zusammen machen?
    Sonst mache doch deine eigene Gruppe?! Ich bin mir sicher, daß das gut laufen würde, oder?

    Liebe Grüße
     
  10. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Werbung:
    Besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.
    Soll Deine "Kollegin" doch zusehen, wie sie alleine mit den Kids zurechtkommt. Mach Dein eigenes Ding - Du weisst, was Du drauf hast.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen