1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Dr. Matthias Rath

Dieses Thema im Forum "Esoterik kritisch" wurde erstellt von Tarbagan, 27. September 2010.

  1. Tarbagan

    Tarbagan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    6.880
    Werbung:
    Da es im Pharmakonzern-Thread am Ende eigentlich nur noch um diesen Mann ging, mach ich (auch auf die Empfehlung eines Moderators hin) einen eigenen Thread zu dem Thema auf.

    Er ist ein Arzt und hat die (wissenschaftlich nicht standfeste) Zellularmedizin begründet, zu der ich mir ein gekürztes Wiki-Zitat erlaube:
    Rath wurde durch zwei unangenehmen Vorfällen zu zweifelhafter Berühmtheit verholfen:
    Erstens der Fall des Dominik Feld (wieder Wiki, wieder gekürzt):
    Zweitens eine Klage in Südafrika:


    So, nun erlaube ich mir mein persönliches Urteil: Rath ist das perfekte Beispiel, wohin einen Alternativmedizin führen kann.
    Oft wird gesagt: "Wo ist das Problem bei (z.B.) Homöopathie?" - ja, gegen Kopfweh, Müdigkeit, Übelkeit - ist o.k.
    Aber dabei bleibt es nicht. Dann kommen so Psychopathen wie Dr. Rath auf den Plan und bieten eine alternativmedizinische Therapie für Krankheiten wie Krebs und AIDS an - hier wird es gefährlich, wie die obigen Beispiele zeigen, denn hier gehen nach der Reihe Leute drauf.

    Der Mann ist ein skrupelloser Wirtschafter und Scharlatan, er ist ein Mörder und Betrüger - soweit mein persönliches Urteil.
     
  2. shumil

    shumil Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2010
    Beiträge:
    1.736
    Ort:
    brasilien
    zitat von dr. rath aus diesem link:

    "Da die Pharma-Industrie der wissenschaftlichen Stärke unserer unabhängigen Forschung und der moralischen Integrität unseres gemeinnützigen Handelns nichts entgegenzusetzen hat, bringt sie zunehmend ihre Interessenvertreter in Medien, Medizin und Politik in Stellung, um unseren Erfolg mit juristischen Winkelzügen und einer groß angelegten öffentlichen Diffamierungskampagne aufzuhalten. In Ermangelung wissenschaftlicher Argumente wird ihr dies jedoch nicht gelingen."

    zitat ende - die hervorhebungen in rot sind von mir

    die flächendeckende diffamierungskampagne durch bezahlte interessenvertreter läuft anscheinend auch in diesem forum
    zum 'massenmörder pharmaindustrie' gehts da lang: auschwitz ...

    gemeinnützigkeit von dr. rath: alle gewinne fliessen in die forschung - gemeinnützigkeit pharmaindustrie: mord

    lg
     
  3. Tarbagan

    Tarbagan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    6.880
    Jetzt geht das schon wieder los ...

    habe den Beitrag mal gemeldet, aus, wie ich hoffe, ersichtlichen Gründen.
     
  4. shumil

    shumil Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2010
    Beiträge:
    1.736
    Ort:
    brasilien
    ok: ich bitte in dem beanstandetem beitrag von mir das wort anscheinend zu ersetzen durch wie mir scheint, denn ich will nicht dir persönlich nahe treten, sondern den machenschaften der pharmaindustrie

    ansonsten sehe ich deine meldung genau ins konzept passend: gegner mundtot machen

    ich schreibe nur meine persönliche meinung, genau wie du:
    lg
     
  5. Tarbagan

    Tarbagan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    6.880
    Der Umstand, dass du mich aus Unwissen heraus als "bezahlten Interessensvertreter der Pharmaindustrie" bezeichnest reicht, denke ich aus. Der Umstand, dass du meinen (übrigens bis auf die eigene Meinung, die explizit herausgehoben worden ist) objektiven Beitrag als "flächendeckende diffamierungskampagne" bezeichnest, tut sein übriges, genauso, dass du nicht auf die dargelegten Fakten eingehst, die da wären:
    a) Rath bewirbt eine Therapie, die in keiner Weise wissenschaftlich bestätigt werden konnte, und zwar für Menschen, die an lebensgefährlichen Krankheiten leiden
    b) Er hat viele Leute bereitwillig in den Tod laufen lassen (darunter Kinder) durch Unterlassung ärztlicher Therapie und falsche Versprechungen.
    c) Er benutzt billigste Polemik, Feindbildpsychologie und sogar Kinder, um seine Produkte zu verkaufen.
    d) Er ist durch die oben genannten Punkte nicht weniger skrupellos als die von dir verschmähte "Pharmaindustrie".
    e) Alle seine Gegner werden als "Pharmalobbyisten" bezeichnet - sogar diejenigen, die öffentlich und rechtlich gegen die Pharmaindustrie auftreten und vorgehen (siehe TAC im Original Post).
     
  6. nizuz

    nizuz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    12.322
    Werbung:
    * rumhüpf und mit dem Finger schnipp

    :jump3:

    bin auch eine Böse und von der Pharmaindustrie bezahlte...die haben mir schon soviel überwiesen, daß ich gar nicht mehr weiß, wohin mit der ganzen Kohle.

    :lachen:

    Und der Dr. Rath der ist ein gaaaaaaaanz lieber Menschenfreund, der will nur unser Bestes

    [​IMG]

    von dem werd ich übrigens auch bezahlt. :)
     
  7. Tarbagan

    Tarbagan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    6.880
    Geil. Wie hastn das gemacht?
     
  8. shumil

    shumil Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2010
    Beiträge:
    1.736
    Ort:
    brasilien
    weder das eine noch das andere

    anscheinend bedeutet das es mir so scheint - das hat nichts damit zu tun was du bist

    die 'flächendeckende diffamierungskampagne' ist ein fakt - diese scheint mir auch hier im forum angekommen zu sein, wenn man sieht was für offensichtlich mediengeprägte aussagen hier auftauchen

    lg
     
  9. Tarbagan

    Tarbagan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    6.880
    Nein ist sie nicht. Sie ist eine verquerte Vorstellung von der Welt. Die Pharmaindustrie interessiert sich einen feuchten Kericht um Herrn Rath, die haben momentan echt besseres zu tun (z.B. im Fall von Novartis die Zulassung für das erste MS-Medikament überhaupt - Gilenya - zu bekommen oder sich Plätze in China sichern, was der chinesischen Regierung nicht so gefällt).
    Ansonsten möchte ich dich nochmal auf meine Aufzählung von Argumenten (Taten von Dr. Rath) aufmerksam machen:
    http://www.esoterikforum.at/forum/showpost.php?p=2868109&postcount=5
     
  10. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.219
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    Im Grunde hat Rath selbst ein Pharmaunternehmen.
    Bloss das es für die Produkte seines Unternehmens nicht mal positiv zu wertende Studien gibt. Etwas dünn.:rolleyes:

    Vitaminpräparate sind ohnehin in Verruf gekommen http://www.medizinauskunft.de/artikel/gesund/Vitalstoffe/01_03_vitaminpraeparate.php
    obwohl sie auch größtenteils von Pharmaunternehmen hergestellt werden.
    Und diese sind noch nichtmal so extrem hoch dosiert wie die von Rath, und trotzdem scheint es bereits negative Wirkungen zu geben.

    Die (hier zu hohe) Dosis macht eben das Gift.

    LG PsiSnake
     

Diese Seite empfehlen