1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der neue Michael Jackson

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von Condemn, 2. März 2012.

  1. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.303
    Werbung:
    Schon kurz nach Erscheinen des posthumen Michael-Jackson-Albums...

    [​IMG]

    ...gab es Gerüchte, es sei darauf gar nicht Jacksons Stimme zu hören. Ich hab das bisher nicht geglaubt. Aber laut seiner Tochter Paris, die den Tip gab, bei YouTube nach Jason Malachi suchen, könnte das tatsächlich stimmen. Er klingt extrem nach M. Jackson.

    Auch sein Stil ist sehr ähnlich. Ich denke, wenn er genau wie Jackson klingen will, kann er das. Er hört sich schon auf seinen eigenen Songs wie er an.

     
  2. Der Tor von Gor

    Der Tor von Gor Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    9.772
    Ort:
    Wien
    Stimmen kann man verändern *pitchen* . Du kannst heute aus einer untalentierten scharfen Schnecke die nicht singen kann zwar keine Opern Diva machen aber eine Chart stürmerin . Ich würde gar nicht viel darauf geben was irgendwelche Menschen aus der Musik Branche über einen Sänger sagen denn das könnte nur dazu gut sein um den Verkauf anzukurbeln ^^ .
     
  3. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.303
    Ganz so simpel ist das mit dem pitchen nicht. Und dieser Typ kann es ja ohne pitchen... der ist ja ein guter Sänger und hat dazu noch die sehr ähnliche Stilistik. Bin mal gespannt, ob irgendwann herauskommt, dass er tatsächlich weite Teile des Albums eingesungen hat. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Michael Jackson gar nicht zu hören ist... Sind ja auch Gast-Stars auf dem Album. Lenny Kravitz etwa. Aber es könnte durchaus sein, dass verschiedene Stellen ausgebessert wurden, weil Michael Jackson zwar jede Menge eingesungen hat, das nie veröffentlicht wurde, aber einiges davon war Demo-Status.
     
  4. helen

    helen Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2011
    Beiträge:
    437
    morgen condemn:zauberer1
    hört sich schon so in der richtung an..
    möge es ihm freude bringen, glück usw
     
  5. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.303
    Ich denke, das Schicksal dieses Sängers ist, dass er immer wie ein Fake wirken wird. Er kann nicht groß rauskommen, da er gesanglich nur eine Kopie ist und dazu noch der gesamte Rest fehlt... Jackson war ja nicht nur Sänger, sondern eher eine Art Gesamtkunstwerk. Ich fand immer die ganzen Elvis-Kopien eher tragisch. Der hier ist ne Jackson-Kopie. Glaube nicht, dass das ein große Los ist.
     
  6. helen

    helen Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2011
    Beiträge:
    437
    Werbung:
    du, wird man sehn, deine denkweise ist nachvollziebar.aber schlimmer ist, oder war ja zb..
    :D
    oder eher tragisch, was dann kam.das drum herum ist es , was nicht unbedingt gut und gesund ist, daher, man wird sehn..
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31. Dezember 2014
  7. Der Tor von Gor

    Der Tor von Gor Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    9.772
    Ort:
    Wien

    Hinter diesem Album steckt einer der weltweit größten Musik Konzerne die es gibt . Sony Music Entertainment . Sony Music hat z.b Mariah Carey 90 Millionen Us Dollar gezahlt damit sie aus em Sony Vertrag aussteigt . Oder Sony hat vor paar jahren mehrere Millionen Dollar ausgegeben für einen Kopierschutz auf deren Musik Cds der sämtliche Computer zum Absturz brachte .

    Was ich damit sagen will ist wenn Sony möchte das jemand so klingt wie er klingen soll dann klingt der am Ende auch so . Wenn du einen Sänger wirklich beurteilen willst dann helfen dir nur Aufnahmen Live und unplugged . Du würdest dir niemals Musik anhören wenn sie Live und unbearbeitet frisch aus dem Micro kommt das gebe ich dir schriftlich . Ich bin ein Wahnsinnig großer Metallica Fan als ich am ersten Aerodrome war kaufte ich mir zur Erinnerung einen Live Konzert Mitschnitt .
    Ich sags dir es war zum kotzen wenn du es gehört hättest würdest du niemals glauben das James Hetfield ist der da singt. Aber das Konzert und so wie es aus den Boxen kam war Hammer geil und hörte sich irre geil an , wie kann das sein ...?? Das machen die ganzen Verstärker und PA´s aus die die Stimme Filtern sowie die Tontechniker die vielleicht auch noch zusätzlich ein Band laufen lassen
    usw ...

    Und dadurch das ich jedes Monat 2x im Studio mit der Band bin habe ich einen
    Einblick in diese Materie . Z,B wird jedes Wort jede Silbe bis zu 3000x eingesungen bis Ton Lage Stimme usw passen . Aus diesem Grund bringen die wirklich großen Stars nur 1 -2x jährlich ein Album raus .

    Metallica z.b hat sich fast ein dreiviertel Jahr ins Studio verzogen nur für das Black Album . Tina Turner 1 ganzes Jahr .... für 6 Lieder .

    Jetzt zu Michael Jackson :

    Es ist ganz normal das nach seinem Tod viele weiter Best ofs und nie veröffentlichte Songs usw erscheinen werden . Ein guter Sänger schreibt nicht einen Song und das wars sondern der hat 100te weitere Songs schon fertig in seinem Schädel oder auf dem Papier stehen . ( wenn er alleine ist)

    Wenn er eine Platten firma hat gibt es ein Team das den nationalen und eines das den Internationalen Markt beobachtet So gibt es eigene Us Versionen und eigene EU Versionen . Es gibt auch Songs die nur in Amerika Veröffentlicht werden weil dieses Songs nur für den Amerikanischen Markt produziert werden .
    Rihanna oder Beyonce machen das regelmäßig .

    So und jetzt ist MJ zb irgendwann einmal im Studio gesessen und hat eine Melodie vor sich hingesummt . Weil er ein so genialer Musiker war ist ihm dazu gleich ein Text eingefallen . Und der anwesende Tontechniker hat aufgezeichnet . Das ist im Studio so üblich das man sogeannte Jams mitschneidet . Und das sind dann die unfertigen Songs die dann um nocheinmal schnell oder mittelfristig abzukassieren von der Plattenfirma als *unveröffentlichte * Songs nach dem Ableben veröffentlicht werden .

    Was den Gast auftritt vom Lenny Krevitz betrifft :

    Die Sache kann z.b so abgelaufen sein :

    Wenn Lenny unter Vertrag von Sony Music steht ( weiß ich jetzt nicht kann ich aber mal nachschauen wenn ich Zeit habe) so ist sein Produzent von Michales Team angerufen worden und haben zu dem Produzenten gesagt sie hätten da Material und Lenny soll sich das mal anhören und mal schauen ob er irgendwas dazu machen kann was dazu passt ..... MJ braucht da gar nicht mehr gelebt zu haben das ganze kann auch posthum passieren .

    Was definitiv stimmt und womit du aufjedenfall recht haben wirst und hast ist das hier :
    Ich kann mir nicht vorstellen das er von den MJ Fans aktzeptiert werden wird
    und noch weniger das er sich so bewegt wie er . Aber das wird gar nicht das Ziel gewesen sein . Entweder wollte man schnell Kohle machen oder man wollte Testen für weiter Projekte wie so eine Art Sänger ankommt .


    So fertig :D Sry für diesen etwas langatmigen Einblick in die Musik welt aber ich wollte das nurmal aufzeigen wie die Musik industrie tatsächlich arbeitet .



    mfg T
     
  8. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.303
    Normal ist es aber umgekehrt. Live ist zwar auch sehr viel Technik da, aber die Livemitschnitte sind meistens überarbeitet. Ich weiß ja nicht, was das für ein Livemitschnitt war, aber wenn er unmittelbar nach dem Konzert verfügbar war, dann gibt es dafür nur zwei Möglichkeiten: Es wurden ganz simpel Mikros aufgestellt. Das funktioniert bei riesen Events mieser, als in einem kleinen Club. Es kann aber auch sein, dass die einzelnen Spuren aufgenommen wurden, also Hetfields Stimme, einzelne Gitarren, alle Mikros am Schlagzeug. Allerdings mit all der Technik die auch live zu hören ist. Mikros wurden dann nur eingesetzt, um Publikumsreaktionen dazuzumischen. Dann ist das Problem, dass die Lautstärkeverhältnisse vielleicht nicht stimmen, wenn es keine Extra-Mischung war.

    Wobei das durchaus auch mit guter Quali möglich ist. Liveübertragungen im TV sind in der Regel ganz ok. Aber die sind für TV abgemischt... das sind nicht die Signale die live ankommen. Aber Metallica sind ja eh dafür bekannt sehr unterschiedliche Qualität abzuliefern. Sowohl auf Platte wie auch live. Das letzte Album ist tontechnisch ja ein komplettes Desaster. Dazu hab ich damals nen eigenen Thread aufgemacht weil ich mich so geärgert habe. Die Clippings waren im Autoradio hörbar, und mit meinen guten Kopfhörern kriegt man die volle Krise. Metallica sind für mich unten durch. :D



    Natürlich wird das möglichst perfekt gemacht. Depeche Mode brauchen 5 Jahre zwischen ihren Alben. Aber der wesentliche Punkt ist nicht die Bearbeitung, sondern das ursprüngliche Aufnahmesignal und das liegt ausschließlich in den Fähigkeiten von Sänger/in, Instrumentalist/in usw. und natürlich anständigen Mikros. Glaub mir: Gut eingespielt und abgenommene Signale bringen schon ein gutes Ergebnis, wenn die Lautstärkeverhältnisse stimmen. Die kann man dann noch veredeln, aber da ist weniger oft mehr.

    Was hast Du für eine Band? Rock/Metal-Bereich?

    Jo... und Chinese Democracy hat etwa 15 Jahre gebraucht. Die Dauer zwischen Alben sagen leider selten etwas über Qualität aus. Das Black Album ist genial... musikalisch und tontechnisch. Chinese Democracy finde ich ebenfalls gut, aber an der Appetite konnte man ja sehen das es anders auch funktioniert. Michael Jackson wiederum.. da liefen die Dinge eh anders als bei Rockbands. Die Songs sind komplexer und es wurde unheimlich viel Zeit darauf verwendet, wie ein Song klingen soll. Ist ähnlich wie bei Depeche Mode... bei denen konnte man das am letzten Album sehr gut verfolgen, weil sie Studiomitschnitte lieferten... Und dann dachte man teils: Wow... das wird genial. Als sie dann damit fertig waren, haben sie einige Songs kaputtproduziert. Weniger ist da manchmal wirklich mehr.

    Sicher ist das normal. Jackson war bekannt dafür, dass er pro Album um die 50 Songs hatte und nur 10 rausbrachte. Aber die 40 anderen existieren dann meistens nicht in der gleichen Qualität. Oft wird es so gemacht, dass die Stimme zuerst aufgenommen wird, als Demo. Dann wird der musikalische Sound drumherum gestrickt... und dann wird die Stimme noch mal perfekt aufgenommen. Macht übrigens auch Sinn, für Rock/Metal-Bands. Der Instrumental-Sound muss frequenziell gut abgestimmt sein und Platz für die Stimme lassen, sonst klingt das Resultat matschig.

    Ja... aber wie gesagt... Die erste Aufnahme ist selten perfekt. Würde mich nicht wundern, wenn dieser Typ dann einiges neu eingesungen hat.

    Vor allem war das kein Song von Michael Jackson. Es war ein Song von Lenny Kravitz. Der hat sich damit selbst kopiert.


    Er wird solange akzeptiert, wie die Fans glauben, dass es MJ selbst ist der da sing... Falls er denn überhaupt kopiert wurde. Ansonsten wird er nur für sehr wenige interessant bleiben.

    Hab Tontechnik gelernt. Insofern bin ich da auch nicht ganz naiv. Wir hatten ne Vorlesung nur über die Bass-Drum von BillieJean. :D
     
  9. Der Tor von Gor

    Der Tor von Gor Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    9.772
    Ort:
    Wien
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31. Dezember 2014
  10. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.303
    Werbung:
    @Tor... Antworte später ausführlich. Die Band ist echt gut! Wobei ich die Proberaumaufnahme am besten finde. Sound ist auch nicht schlecht... Bist Du da auch zu sehen/hören?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen