1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der Dornenweg

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Lady Aradia, 13. März 2007.

  1. Lady Aradia

    Lady Aradia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2007
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Kärnten
    Werbung:
    Liebe Spiritualisten!

    Aufgrund diverser schlimmer Lernprozesse, die ich im Laufe der Leben durchlebt habe, bin ich auf dem Standpunkt dass meine Seele schon ein hohes Alter erreicht hat und eben auch einen dementsprechenden Wissensstand. Allerdings ist etwas passiert, womit ich nicht gerechnet habe.
    Ich hab meinen Seelenpartner getroffen. Ich war so überwältigt von der Tatsache, dass sich alles spiegelt, ich kanns kaum beschreiben.
    Jedenfalls. Die Umstände sind verheerend. Der Weg voller Dornen und ellenlang. Ich seh kein Licht, wirklich nicht. Es wurden mir phantastische Dinge prophezeit mit ihm. Eine glückliche Zukunft die das Ultimativum der Liebe darstellt WENN ich vorher den besagten Dornenweg beschreite. Weiters soll er im Vorleben mein Partner gewesen sein. Aber das alles glauben? Ich hab so derartige Zweifel, die ich echt gerne lösen würde aber sie werden immer schlimmer statt schwächer.

    Ich hab keine Hoffnung mehr. Durch seine derzeitige schwierige Lebenssituation meldet er sich kaum und meine Ängste und Zweifel werten dies als Desinteresse an mir. Wenn die Ängste und Zweifel weg sind, lese ich in seinen Gedanken und sehe seine Liebe zu mir, ich sehe die auch wenn ich in seine Augen blicke aber momentan überwiegen die Ängste und Zweifel sodass ich knapp davor bin, mich vom Weg zu verdrücken.

    Das Problem ist .. ich will ihn nicht verlieren. Ja ich weiss, man verliert seine Dualseele nicht aber die Ängste lassen mich auch zweifeln ob ers überhaupt ist. Ich kenne den Unterschied, ich spüre die Energie, ich spüre seine Gefühle und ich sehe die Spiegelung und lese in seinem Gesicht. Trotzdem bin ich derzeit mit sovielen Zweifeln gespickt, dass ich einfach nicht mehr klar denken kann.
    Dies schwankt allerdings denn es gibt Tage, da sehe ich völlig klar. Es ist nicht so, dass mir seine Lage nicht bewusst ist.. es ist einfach nur so, dass meine enorme Verlustangst mich derzeit peinigt und mir den Blick fürs Wesentliche verwehrt.
    Ich wäre wirklich sehr dankbar, wenn hier ein paar Leute ihre Erfahrungen mit ihrer Dualseele niederschreiben würden, die den Dornenweg schon hinter sich haben. Denn dies würde mir eventuell Hoffnung geben, die ich brauche um diese schlimme Zeit zu überstehen.

    Mfg
    Lady Aradia
     
  2. Zora

    Zora Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2006
    Beiträge:
    332
    Ort:
    NRW
    Hallo

    viele von uns sind mittendrin bzw drauf auf dem dornigen Weg. Alle auch mein Weg sind steinig und müßig und ich würde mir wünschen zumindest manchmal, einfach vergessen zu können. Es geht mir so, wie Dir mal ist alles klar ersichtlich und mal stecke ich voller Zweifel und angst. Wir brauchen Geduld und viel energie um zu lernen. Das soll es ja sein, ein Lernprozess des Liebens aber auch der enthaltsamkeit und des Aushaltens. Und einen blick auf sich selbst gerichtet.
    Ich war sogar soweit, und habe es meinem Mann erzählt...er war ziemlich gelassen. wozu das nun sein mußte, ich weiß es nicht.....
     
  3. VIVI

    VIVI Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2006
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Niederösterreich
    hallo,meine liebe :)

    bis vor einiger zeit hielt ich das ganze gerede von dualseelen und seelenverwandschaft für kitschigen schmus - ich oute mich hiermit :)
    wie es so kommen muss,wurde ich vom leben eines besseren belehrt...eh logisch.
    tatsächlich hab ich dann einen menschen getroffen,bei dem alles schlagartig anders war.eine art spirituelle verbindung die sofort aufrecht war - ein ständiger rapport - den wir auch jetzt (wo kein kontakt ist) immer noch haben. ich weiss - mit jeder faser meines körpers,dass er ein seelenverwandter ist - das braucht mir niemand anders sagen oder bestätigen - selbst jetzt,wo wir keinen kontakt haben,da er ihn unterbunden hat - kann ich ihn immer noch wahrnehmen und weiss,dass er mich liebt.
    für "normale" menschen ist das nicht nachzuvollziehen und klingt nach einer ziemlich einseitigen sache und verzweiflung - ich kenne diese gedankengänge -erstens steht da ja natürlich eine lange geschichte dahinter die vieles erklären würde,wär aber jetzt zu lange zu erzählen -zweitens ,aber wie du ja auch bemerkt hast - bei einer seelenverwandschaft gibt es eben auch gewisse anzeichen,die deine zweifel dann sowieso in luft auflösen - also lass diese zweifel nicht deine intuition vertreiben.

    ein wichtiger aspekt den ich seit dieser begegnung gelernt habe ist das erdulden - nicht jeden schutt annehmen und die andere backe hinhalten,sondern die dinge mit einer gewissen distanz zu betrachten und diese auch zu wahren,wenn nötig.
    dieser mann trifft alle meine wunden punkte -verlustangst,unsicherheiten,...und genau das muss wahrscheinlich so sein,sonst wär ich mir dieser nicht so bewusst geworden.im moment bin ich die mental stärkere und harre der dinge,die da bestimmt noch kommen,aber ich habe die vermutung,dass irgendwann die zeit da sein wird,wo er für mich da sein muss....

    bloss nichts forcieren und verkrampfen - das leben wird den weg weisen!!!! und vertrau auf deine innere stimme - das ist das wichtigste,dass ich gelernt habe durch das alles - vertrau deiner intuition!!!!

    liebe grüss
    vivi
     
  4. Lady Aradia

    Lady Aradia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2007
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Kärnten
    ihr lieben, danke für eure antworten...

    wisst ihr, ja .. ich weiss meine begegnung war anders, als die andren begegnungen..
    trotzdem. ich zweifle soviel.. manchmal hab ich angst, das wir uns alle einfach nur was vormachen damit wir leichter den schmerz überwinden.
    vielleicht hat uns einfach das gehirn nen streich gespielt und wir haben uns "ver"liebt und das so stark, dass wir damit ned umgehen können.
    und da der gegenüber nicht offensichtlich dasselbe erwiedert, bilden wir uns ein sein herz fühlen zu können damits für uns einfacher ist.
    wir wünschens uns so stark, dass wirs uns einbilden..
    weisst, ja es sind dinge passiert, die ich vorher nicht kannte.. ich bin zwar spiritualistin aber rational denkend und manchmal passieren so sachen im leben, die selbst ich ned glauben kann.. ich hab einfach die sorge, wir steigern uns da in was rein um vor der "realität" zu flüchten. nämlich, dass er nix von uns will, das wir ihn nerven und das er einfach die nase voll von uns hat und sich deshalb nimma meldet.
    ist alles schön und gut, die gedanken an dualseelen und seelenpartner und so.. aber ICH für meinen teil hab meine zweifel.
    was ich nämlich jetzt bei meiner "DS" sehe ist, dass er sich enorm zurückzieht .. wieso er das tut, ja weil er sorgen hat. .ist mir klar .. aber vielleicht tut ers auch ein klein wenig weil ich ihn auf die nerven gehe?
    weiss mans? nein.. was hab ich also getan? ich kämpfe um diese freundschaft, aber ich kämpfe nur solang wie ich sehe, dass es sinn ergibt, denn wenn er kein gefühl mehr für mich hat oder ich ihn nerve, nützt alles kämpfen nichts. .all das blabla über ds nützt nix.. denn es ist sein freier wille..
    und nein, ich will nicht hören: kannst du deine liebe so schnell entsorgen?
    nein auch ich kann das nicht aber es bringt nix nen mann zu lieben, der das nicht erwiedert.. da pfeif ich auf die selbstlose liebe.. die hab ich zu meiner katze und meiner tochter.. und meiner mutter.. banal gesagt.. bei nem mann erwarte ich mir einfach dasselbe.

    mfg
    lady aradia

    ps: nein ich bin nicht wütend. .:)
     
  5. engelchen2308

    engelchen2308 Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2006
    Beiträge:
    640
    Ort:
    mainz
    hallöchen,

    ich war sehr erschüttert beim lesen über deine zeilen.

    du schreibst wie sehr du diese dualseele lieben würdest und wie schwer dieser weg ist.

    aber liebe lady aradia, wo liebst du dich den selbst? wo du doch selbst ein so schöner strahlender stern am himmel bist!!!

    weißt du eigentlich, wer du wirklich bist? was du für eine ausstrahlung hast? wie sehr du lieben kannst? welche kräfte in dir stecken? und warum, um gottes willen setzt du sie nicht auch für dich ein?????

    verstehst du auf was ich hinaus möchte? zu mir hat eine sehr weise frau gesagt, wer sich selbst nicht bedingungslos lieben kann, der kann auch andere menschen, vorallem seine dualseele nicht lieben!

    vielleicht hilft euch auch mal eine kleine meditation in dieser richtung. diese soll nur dazu dienen euer ego mal auszuschalten und das eure herzen, endlich reden können.

    kommt einfach zur ruhe, habt keine anforderungen an den anderen. spürt einfach den anderen mit geschlossenen augen. hört auf euren körper, was sagen sie. wie fühlen sie sich an?

    eure herzen wissen schon, ob es "die" dualseele ist oder nicht.

    ich glaube einfach, dass ich in meinem leben mehrere dualseelen schon getroffen habe. das ich dann so gelitten habe, als es zu ende war, lag nur daran, dass ich nicht loslassen konnte.
    wenn ich so zurück schaue auf diese begegnungen, dann kann ich dir sagen, es war eine sehr schöne zeit und ich bin dankbar, dass ich sie erleben durfte.
     
  6. Lady Aradia

    Lady Aradia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2007
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Kärnten
    Werbung:
    liebes engelchen

    danke für deine zeilen.. ich liebe mich schon.. aber derzeit .. mach ich fehler.. und ich denk, diese fehler.. werden schuld sein, das die freundschaft zerbricht. .was ich noch tu is jammern.. ich hab jahrelang nicht gejammert und jeglichen liebeskummer mit mir selbst ausgetragen... viel liebeskummer hatte ich ned, da ich ja naja.. mal doll auf die nase gefallen bin und mir der rest danach wie ein wahres honigschlecken vorkam.. ich hab mir dann einfach immer gesagt, liebeskummer is ned schlimm.. wieso rumweinen? die person is ja schliesslich ned tot und so..
    bäh! und dieses mal bin ich gefangen trotz aller vernunft und komm ned aus.
    ich fühl mich "entmannt" und ich fühl als hätt mir wer das ruder aus der hand genommen. ihm gehts nich gut. .ich mach mir sorgen.. ich will im endeffekt eigentlich nur für ihn da sein.. er nimmts nicht an.. tja.. alles was man macht ist falsch.. dann kommen diskussionen raus. .ich meins echt nie bös aber er tut mir manchmal in seiner unüberlegtheit weh.. das einzige was ich will ist, das er mal seinen mund aufmacht und sagt was er will.. denn so in der luft hängend, mach ich alles falsch.. und wenn ich alles falsch mach, geht die freundschaft kaputt.. aber wenn er nie spricht, weiss ich einfach nicht was ich tun soll.. tja.. klingt verwirrend wa? aber ich bin derzeit bissel verwirrt..

    lg
    lady a.
     
  7. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.696
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    hallo lady
    so beim lesen, fiel mir spontan die tarotkarte, der turm 16..ein.
    manchmal befindet man sich in einer situation, die dem turm zu babel gleicht.
    man hat sich eingekerkert in seiner meinung über den anderen, war sich vielleicht auch zu sicher, und nun fällt der turm zusammen. schutt und asche.
    kein wirkliches fundament mehr.
    da gibt es eigentlich nur zwei möglichkeiten. in sich gehen, die dinge erstmal verdauen, den schock überwinden, damit durch den staub durch, die sicht wieder frei wird.
    die andere möglichkeit, los zu lassen, den eigenen herzschlag wieder hören,
    wieder bei sich selbst ankommen.
    und eine liebe die so viel zweifel aufrührt, dass du selbst an dir zweifelst,
    hhm wenn ich weiterspinne, und ihr seelenpartner seid, dann sollte wohl in diesem leben die grundlage geschaffen werden, ruhe ins system zu bringen. sonst schnipst das ganze wie ein jojo weiter und weiter......
    das fiel mir dazu ein.
    alice
     
  8. Luce8

    Luce8 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    3.537
    Ort:
    Hallo liebe lady aradia,

    In vielem was du schreibst, hab ich mich wiedergefunden, manches ist sehr ähnlich meiner „geschichte“ und kann auch sehr gut nachvollziehen, wie es dir geht und was du fühlst, denke auch, dass das die meisten von uns hier können. Da kämpft dann verstand contra gefühl, was wäre wenn und .... die zweifel mischen mit, als wärs nicht schon dornig genug, dann kommen die wunschvorstellungen dazu, die erwartungshaltung und irgendwann ist ein schönes knäuel fertig und obendrauf die frage, wie soll das denn weiter gehen?

    Aber wie du schon sagtest, wenn du ihm in die augen schaust, dann fühlst du und da sind dann keine zweifel mehr.
    Vieles konnte ich anfangs nicht zuordnen, hab mich ständig gefragt, warum ... im lauf der zeit, hab ich immer mehr erkennen dürfen, habe durch ihn sehr viel gelernt, vor allem auch in spiritueller hinsicht, bin mit sachen in kontakt gekommen, mit denen ich mich vorher nie beschäftigt hatte, wie z.b. sv, karma usw. schon allein dafür bin ich ihm dankbar. Es ist ein lernprozess, eine wirklich harte schule, die auch noch nicht beendet ist und ich auch nicht weiß, wie es weitergehen wird.
    Aber ich habe durch meinen sp u.a. auch gelernt, wieder mehr auf mein gespür, mein fühlen zu achten, ins vertrauen zu gehen, auf zeichen zu achten, zweifel loszulassen, die bedeutung von loslassen zu erkennen, nämlich neues zuzulassen uvm.
    ihr beide, habt euch eine lernaufgabe vorgenommen, so dornig der weg manchmal auch ist, so bereichernd kann er auch sein, nur manchmal merken wir das immer erst viel später, was für einen sinn das alles hatte.

    Kann gut verstehen, wie du dich fühlst! Fühl dich mal herzlich umarmt!

    Glg luce8
     
  9. Lady Aradia

    Lady Aradia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2007
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Kärnten
    Danke ihr seid echt süss..

    Alle beide.. danke für eure antworten.. ich hab vorhin die umfrage gesehen.. die mit der dualseele.. erschütternd die ergebnisse.. meistens lies man sie los und dann war sie weg.. super zukunftsaussichten. ich glaub ich kapitulier und lass auch los.. besser ein ende mit schrecken als ein schrecken ohne ende. der gute weiss gar nich was er mir alles antut mit seinem verhalten auch wenn ers ned bös meint.. er kann ja auch nix dafür.. seufz. .

    *ich umarm euch beide fest*

    lg
    lady a.
     
  10. Luce8

    Luce8 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    3.537
    Ort:
    Werbung:
    hallo liebe aradia,

    weißt du, ich denke, wir sollten uns auch immer fragen, was wir los lassen. dieses loslassen aber auch. mag das wort eigentlich auch nicht wirklich, aber viell. weil es einfach wirklich schwer ist.

    los lassen heißt für mich nicht unbedingt, den menschen selbst loslassen. ich denke, wir sollten das auf uns beziehen, was hab ich für eine einstellung, was möchte ich, was hab ich für eine erwartung an denjenigen. viell.hat er ja sorge, diese nicht erfüllen zu können, ist noch nicht soweit, bereit dazu und zieht sich deshalb zurück ... da gibts viele möglichkeiten.
    wenn ich versuche z.b. meine erwartungen loszulassen, lasse ich damit evt. auch den druck los, den ich, wenn oft auch unbewußt, auf denjenigen ausübe. er hat das gefühl freier zu sein und kann dann auch freiwillig wieder auf einen zugehen, wenn es so sein soll.

    es kann aber auch ein lernprozess sein, dass du durch denjenige erkennst, welch eine stärke und welches potential in dir liegt.

    ein endloses thema .... aber in allem sind wir uns wohl alle einig, wie schwer es ist!

    wünsch dir alles liebe
    luce8
     

Diese Seite empfehlen