1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Deeksha - Wer kennt es und welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft und Spiritualität" wurde erstellt von DarkVisions, 2. April 2007.

  1. DarkVisions

    DarkVisions Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2006
    Beiträge:
    6.773
    Ort:
    zwischen Himmel und Hölle
    Werbung:
    Der Titel stellt die Frage schon.

    http://www.deeksha.de/mainpage/
     
  2. Michaela1967

    Michaela1967 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2007
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Um deine Frage zu beantworten:
    Ich kenne es und habe sehr gute Erfahrungen gemacht.
    Ich bekomme seit einem Jahr Deeksha.
    Am Anfang habe ich von den Übertragungen nichts gespürt, aber irgendwann fing es an, dass ich einen Druck im Kopf hatte. Manchmal ist es auch ein Kitzeln hinten im Nacken. Das Hineingleiten in mich fühlt sich ein bißchen wie Grießbrei an...
    Was das Angenehme ist: mein Verstand kommt zur Ruhe. Nach einem Deeksha-Abend kann ich nicht mehr viel denken. Und genieße es, dass das Kopfkarusselll endlich mal anhält. Denn ich bin eine Vieldenkerin - sehr schnell und sehr effektiv, aber leider oft auch sehr überflüssig.

    Ich identifiziere mich nicht mehr mit meinem Verstand und nicht mehr mit dem Ego. Das wirkt sich z.B. so aus, dass ich zwar manchmal noch besonders toll sein will, aber während ich das will, weiß ich schon, dass das mein Ego ist und dass es nicht die Wahrheit ist. Und nehme mich nicht so ernst beim "Tollsein".

    Und wenn ich hochmütig bin und wieder mal denke, dass ich so superschlau bin und was Besseres, dann mache ich mir a) klar, dass meine Superschläue leider für Erleuchtung sehr kontraproduktiv ist (denn einfache Geister sind viel leichter zu erleuchten), und b) dass auch in einem "einfachen Geist" das gleiche Göttliche Licht ist wie in mir. Dadurch wird mein Hochmut ziemlich schnell relativiert.

    Außerdem kann ich "Lebensschmerzen" (also die Glaubenssätze, die sogar ein Pferd umbringen könnten) besser anschauen und mir klar sein, dass es nur meine Sicht ist und nicht objektiv wahr. Negative Beurteilungen werden dadurch fast neutralisiert.

    Und noch was Spezielles:

    Amma und Bhagavan weihen nicht nur Menschen in Deeksha ein, sondern sie geben auch 4x am Tag einen speziellen Segen, in den man sich "einschwingen" kann. Das funktioniert so, dass man um 6, 12, 18 und 24 Uhr seine Hände auf ihre Hände oder Füße - auf einem Bild - legt. Amma hat alle Bilder so "präpariert", dass Energie durch das Bild fließt (vielleicht ginge es auch ohne Bild). Das mache ich mindestens 1x am Tag - meist nachts, weil ich dann so gut schlafen kann. Die Energie fließt sehr deutlich, ich spüre sie immer in den Armen, manchmal auch im Kopf. Man muss das im Sitzen machen und sich danach hinlegen (Hände neben den Körper).
    Was mir dabei noch auffällt, ist, dass ich dabei und danach keinerlei Bewegungsimpuls habe. Ich kann nicht sagen, dass ich mich nicht bewegen kann, denn natürlich KANN ich mich bewegen, aber ich sitze bzw. liege starr da und genieße das Energiefeld um mich herum. Und wenn es mich wo juckt, hadere ich lange mit mir, ob ich mich jetzt wirklich kratzen muss, weil ich diese Starre genieße.

    Ich erlebe Bhagavan und Amma als ebenso heilig wie Jesus - sowohl in ihrer Heilkraft als auch in ihrer Egolosigkeit.

    * * *

    Da du offenbar in meiner Nähe wohnst, kann ich dir die Deeksha-Abende bei Elisabeth Egle in Eschborn empfehlen. Das ist auch mittlerweile eine gute Freundin von mir. Du findest sie auf der Deeksha-Seite.

    Herzliche Grüße
    Michaela
     
  3. myhrama

    myhrama Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2007
    Beiträge:
    3
    Hallo,

    also ich bin seit März 2007 Deeksha Geberin - habe in Indien den 21-Tage Prozess gemacht und für mich ist ist die Oneness Deeksha ein göttliches Geschenk das mein Leben auf wunderbare Weise verändert hat und das innerhalb kurzer Zeit.
    Dinge, die mich noch vor meinem 21-Tage Prozess in Indien immens gestört haben, finde ich jetzt teilweise immer noch nicht schön... doch ich kann
    nun meistens über das Lachen, was mich vorher in Wut, Verzweiflung oder Ärger getrieben hat.
    Mein Leben ist dadurch freier und viel viel angenehmer geworden. Ich sehe mich nicht mehr als so sehr im Gedankenkarusell gefangen.
    Ich erkenne alles viel klarer, habe mehr Energie, mehr Freude im Leben. Ich bin viel mehr verbunden mit der allumfassenden Göttlichkeit, der Natur,
    anderen Menschen, Tieren.....

    Ich erkenne meine "alten" Verhaltensmuster sehr schnell und habe heute die Entscheidung darüber, ob ich jetzt in die Wut, den Ärger oder die Frustration springen will oder lieber nicht. Diese Wahl hatte ich vorher nicht - ich wurde einfach in diese Emotion geschuppst - ob ich wollte oder nicht (-:

    Für mich ist das ein unbeschreibliches Glücksgefühl endlich dort angekommen zu sein, wohin ich mich lange schon so sehr gesehnt habe...

    I M H I E R und J E T Z T

    im gegenwärtigen Moment...

    Ich wünsche mir, dass ganz viele Menschen auch Erfahrung machen dürfen dadurch zu einem Segen für die Welt und ihre Mitmenschen werden.

    Alles Liebe und eine wunderbare lichtvolle Zeit

    wünsche ich Dir/Euch von Herzen


    Namasté

    Helga
     
  4. DarkVisions

    DarkVisions Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2006
    Beiträge:
    6.773
    Ort:
    zwischen Himmel und Hölle
    Hallo Helga,

    danke für dein Posting. Wie lange hast du dir Deeksha geben lassen, bevor du nach Indien gegangen bist?

    Ich überlege derzeit auch, ob ich nach Indien gehen und den 21-Tage-Prozess machen soll. Allerdings habe ich erst ein paar Deeksha erhalten.

    Kenne eine Deeksha-Geberin, die auch so ist, dass sie alles annimmt und einfach im Hier und Jetzt lebt, das was sein könnte, morgen sein kann, das ist ihr egal, sie nimmt einfach an...

    Diese Einstellung finde ich bewundernswert!

    Kannst du mir mehr über den Ablauf in Indien, die Voraussetzungen etc. erzählen?

    Vielen Dank!

    Zauberlehrling :zauberer1
     
  5. myhrama

    myhrama Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2007
    Beiträge:
    3
    hallo Zauberlehrling (-:,

    also - ich habe meine 1. Deeksha im Juni 2005 bekommen - auf einem 2 Tages Seminar mit Prem. Dann hatte ich eine Deekshafreie Zeit von knapp 1 1/2 Jahren - in denen ich sehr viel mit anderen Themen beschäftigt war - u.a. mit meiner eigenen Ausbildung zur Tantralehrerin.

    Dann - als ich Ende 2006 (Okt.) feststellte, dass ich doch lieber etwas anderes tun sollte, als Tantraseminare zu geben, ging ich wieder auf ein Deeksha Intensiv wochenende nach Puhlheim.. und da hat es sofort angedockt - ich wusste - ich muss jetzt nach Indien.

    Daraufhin habe ich noch zwei weitere Seminare besucht und schätzungsweise bis dahin - bis zum Abflug nach Indien - habe ich 50 Deeksha Übertragungen bekommen. Davon die meisten ab Okt. 2006 bis Jan. 2007 (40 Stück).

    Rein rechnerisch bringt das jedoch recht wenig... finde ich... wichtig ist einfach die Frage - zieht es dich nach Indien - oder halt nicht! (-:

    Der Ablauf dort ist recht einfach...
    du bist viel im Schweigen - morgens Aufstehen ca. 6.30 - 1. Treffen zu Meditation jeden morgen 7.30 Uhr
    nach dem Frühstück sind dann immer so ca. 3-4 Stunden Unterricht - wobei der oft auch sehr locker gestaltet war - (haben oft Filme gesehen und uns Erfahrungsberichte angeschaut) - dann Mittagspause - wieder Schweigen - nachmittags entweder wieder Unterricht oder verschiedene Arten von Deeksha Übertragungen. Jeden Abend 20.00 Uhr Abschluss des Tages mit einer Meditation.

    Wir können auch gerne mal telefonieren. Wenn du magst sende mir doch eine mail an meine email: myhrama@web.de - dann können wir die Tel.Nr. tauschen (-:

    Alles Liebe und eine wunderbare Zeit wünscht dir

    Helga
     
  6. Ulrichji

    Ulrichji Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2010
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    Hallo Zauberlehrling und andere Leser,
    ich bin seit 2005 Freier Deeksha-Geber und habe seitdem international tausende von Deekshas gegeben. Insofern könnte ich euch viel mehr über Deeksha erzählen, als hier hinpassen würde, um den Rahmen nicht zu sprengen, schlage ich vor, dass ihr auf meine Seite Freie-Deekshageber.net schaut, wenn euch das Thema interessiert, dort habe ich einiges über Deeksha, die Oneness Bewegung und die Freie Deekshageber geschrieben.
    Liebe Grüße, Ulrichji
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen