1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Das medizinsche Wissen um die Auferstehung

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von heugelischeEnte, 18. Oktober 2012.

  1. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.071
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Werbung:
    Christus lehrte das Große Mantra um die Tauben zu heilen und die am stottern leiden:

    EPHPHATHA (öffne dich), siehe Kapitel 7 Vers 32-37 Evangelium des Heiligen Markus.

    Ein sehr interessantes Mantra das von Christus gelehrt wird um Kranke zu Heilen und die Toten auferstehen zu lassen: TALITHA CUMI. Ist das schwierig? Auferstehung ist nur möglich, wenn die Silberschnur nicht durchschnitten wurde (Ich glaube daran, dass dies verständlich ist).

    In solchen Fällen, muss Hitze in die Lippen geatmet werden, und zwar in die Lippen des Kadavers. Die Verstorbenen müssen bei der Hand genommen werden. Dann muss das Mantram Talitha Cumi verbalisiert werden und der Name des Verstorbenen muss dreimal gerufen werden.

    Das ist sehr hohe magische Arbeit und ist nur möglich wenn das Gesetz es erlaubt.

    Universelle Nächstenliebe
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen