1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Das Grosse Schweigen

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Gathering, 11. März 2006.

  1. Gathering

    Gathering Guest

    Werbung:
    wer auf (s)einem Weg ist sollte Schweigen nach dem Motto...

    "Reden ist Silber - Schweigen ist Gold
    "

    oder ...:

    "Schweigen ist Gold, weise Fragen und Reden ist Platin"

    warum ist gerade in der Magie das Schweigen eine uralte Weisheit?

    Gruss
    Dio
     
  2. lyla

    lyla Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2005
    Beiträge:
    211
    weil die fragenden, während sie auf antworten warten müssen,schonmal die spreu von ihrem eigenen weizen trennen können...da kommt man/frau dann manchmal vielleicht zu "platin" fragen.:stickout2

    lieben gruß und gut`s nächtle...
    laber lyla
     
  3. Chaos-Angel

    Chaos-Angel Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    565
    Ort:
    Mond
    selbsterhaltungstrieb der Magie:zauberer1
     
  4. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.310
    Einmal liegt das an einer Art Aberglaube, das die eigene Kraft von anderen bewusst oder unbewusst netralisiert werden könnte, man also die eigene "magische Operation" schwächt wenn man darüber redet, oder sie zumindest der Schwächung ausgibt.

    Dann denke ich mal war es früher tatsächlich eine Frage der Selbsterhaltung, denn was mit Hexen etc. über die Jahrhunderte geschehen ist, wissen wir ja. By the way: Ich gehe jede Wette ein, das unter den ermordeten Hexen und Magiern nicht eine/r war, der/die es "wirklich" war, also das was man heute "Meister der leeren Hand" oder im Osten Yogi nennt etc. Aber das ist ein anderes Thema...

    Der wirkliche Grund, warum es nicht falsch sein kann zu schweigen ist dieser:
    Wenn Du Deine Energie auf ein gewolltes Ergebnis ausrichtest, ist die Kunst den Willen freizulassen. "Nichts zu tun"... Ein Meister hat keine Zweifel das geschieht was er wünscht. Das führt dazu, DAS geschieht was er will, sein Wille wird nicht von Angst und Zweifeln blockiert. Gleichzeitig führt das auch dazu, das er solange es nicht eingetreten ist keine großen Gedanken daran verschwendet, er weiß ja das es geschieht. Jemand der Magie lernt muss versuchen diese Einstellung zu übernehmen, d.h. er muss lernen loszulassen. Durch irgendeine Operation, z.B. ein Ritual, machtvoll seinen Willen bekunden, und dann laufen zu lassen. Das ist gleichzeitig auch das Schwierigste. Denn man prüft viel zu oft ob die Entwicklung in die richtige Richtung geht, und man kann gerade wenn es wirklich wichtig ist, kaum seine Gedanken vom Gewünschten lösen. Und genau DAS schwächt dann den Willen, weil es jedes Mal Aufmerksamkeit auf Negatives, den Mangel der jetzt besteht und Zweifel, das man vielleicht nie bekommt was man wünscht, lenkt. Und um zum Ende zu kommen: Darüber sprechen ist dasselbe. In dem Moment, wenn Du nicht VOLLKOMMEN sicher bist, wirst Du die Kraft zumindest etwas schwächen, zumindest in dem Augenblick. Wenn man lernt die Zeitlosigkeit zu nutzen macht das eigentlich auch nichts, denn schon der nächste Moment ist wieder vollkommen neu, solange man aber "in der Zeit" denkt, ist es ein Problem, denn jedes mal wenn man unbewusst die Aufmerksamkeit Negativem zuwendet stärkt man es, was dazu führt, das es sich nächstes mal noch stärker in den Aufmerksamkeitsfokus schiebt.

    Aber letztlich und objektiv, ist dieses Gesetz des Schweigens keine allgemeingültige Wahrheit und man kann sich theoretisch darüber hinwegsetzen. Allerdings muss man sich auch fragen, warum man denn darüber reden sollte...

    Viele Grüße,
    C.
     
  5. Gandalf27

    Gandalf27 Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2005
    Beiträge:
    418
    Ort:
    77694 Kehl am Rhein
    Ich selber halte grundsätzlich nichts vom Schweigen im magischen Bereich, so wie es hier erörtert wird. Vor allem desshalb, weil Magie oder Esoterik überhaupt und derzeit eher am Rande der "Lächerlichkeit", wenn nicht gar der "Fadenscheinigkeit" vor sich herdümpelt.

    In den dunklen Zeiten des Mittelalters schürte die Kirche alles was nicht ihrem Sinn entsprach als "Teufelszeug" in die Ecke der Verdammnis und somit sicherte sie sich die Unterstüzung durch das Volk, für ihre sogen Ketzerverbrennungen.

    Heutzutage, wo die Ängste andere Dimmensionen angenommen haben und Esoterik damit ein Dasein fristet, wo Aufklärung "Not" tut, ist es angebracht, darüber zu sprechen. Denn nur somit können Mißverständnisse beseitigt und z B die Magie in das Licht gerückt werden, unter dem sie auch Gutes tun kann.

    Man kann nicht einerseits in unserem Lande über die ständigen Veröffentlichungen im esoterischen Bereich diskutieren und andererseits, seine eigenen mystischen Gedanken und Handlungen verbergen. Dies auch noch unter dem fadenscheinigen Argument, daß "Wissen weitergeben" die eigene Mystik stört - in welchem Zusammenhang auch immer.

    Ich selber gehöre zu der Sorte Mensch, die hilfreiche Aufklärung betreibt. Etwas magisches schwächen bedeutet für mich nur: eine andere Person an einem Ritual teilnehmen zu lassen. Wenn aber derjenige für den ich arbeite wissen möchte, wei das Ritual oder die Magie an sich abläuft, bin ich gerne bereit, darüber Auskunft zu geben. In diesem Sinne und

    blessed be

    Gandalf der Graue
     
  6. Sternenfeuerwerk

    Sternenfeuerwerk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Austria
    Werbung:
    Damit es von Außen nicht beeinlusst werden kann oder sogar zerstört werden kann :)
     
  7. ieprob

    ieprob Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2006
    Beiträge:
    481
    Ort:
    in deiner nähe
    Ich denke das,schwächer durch Verschweigen ,und sich somit
    durch den Gegensatz aufbau ,auch erst dann damit indentifizieren .

    So wie im Fussball!!
     
  8. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.310
    Hi Gandalf!

    Es geht ja eigentlich nicht um das Schweigen was den Bereich Esoterik/Mystik angeht, sondern darüber zu schweigen, was man selbst tut, also wenn man irgendwelche Ziele verfolgt. Denn da kann es eben mehr oder weniger sein, das man mit Reden und Denken Blockaden aufrechterhält oder sogar schafft. Allerdings muss es nicht so sein. Das Gesetz des Schweigens ist nicht absolut gültig, obwohl das einige doch so sehen. Und genau dann hat es Gültigkeit, wird zur Wahrheit erklärt und damit wird es Wahrheit.

    Viele Grüße,
    C.
     
  9. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.310
    Kann es sowieso nicht. Aber wenn man das glaubt erreicht man dadurch selbst den gleichen Effekt. Dieser Glaube ist eine Blockade und man muss entweder diese Blockade loswerden, also wissen dass das Aussen und andere keinen Einfluss nehmen, oder man muss sie umgehen, durch Schweigen eben...
     
  10. ieprob

    ieprob Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2006
    Beiträge:
    481
    Ort:
    in deiner nähe
    Werbung:
    Davon rede ich auch!

    Wie wird es Warheit!
    ich denke das einige sich nunmal über gegensätze zur warheit bringen

    Das was ich kann kannst du nicht usw..
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen