1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Darmkrebs/Curcumin

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von DUCKFACE, 14. Oktober 2013.

  1. DUCKFACE

    DUCKFACE Guest

    Werbung:
    Hallo!

    Meines Wissens erhöht die Präsenz von Darmpolypen das Risiko, ein Kolonkarzinom zu entwickeln, dramatisch. Wenn meine Informationen zutreffen, ist das Risiko umso höher, je größer die Darmpolypen sind.

    Eine Studie mit fünf Patienten, die an der familiären adenomatösen Polyposis litten, hatte zum Ergebnis, dass die Verabreichung von hochdosiertem Curcumin und Quercetin die Zahl der Darmpolypen um 60% reduzierte. Die noch verbliebenen Polypen verkleinerten sich im Laufe der Therapie um die Hälfe. Bei dieser genetisch bedingten Erkrankung bilden sich normalerweise etliche Darmpolypen, aus denen Darmkrebs erwachsen kann.

    Könnten sich die Substanzen Curcumin und Quercetin in der Darmkrebsprophylaxe als nützlich erweisen? Auch hier spreche ich mich dafür aus, klinische Analysen zu fördern.

    Viele Grüße

    DUCKFACE
     
  2. topeye

    topeye Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    6.214
    Vitamin C hilft auch.

    Untersuchungen von De Cosse u.a. (1975), Lai u.a. (1977) und Watne u.a. (1977) an 16 Personen mit Polyposis haben ergeben, daß die regelmäßige Verabreichung von 3g Vitamin C täglich die Polypen bei fünfzig Prozent der Patienten zum Verschwinden brachten.Link

    Auch der Hericium hilft Magen und Darm.
     
  3. DUCKFACE

    DUCKFACE Guest

    Vitamin C stabilisiert meine Wissens die EGCG-Moleküle, sodass sie besser und effektiver vom Darm resorbiert werden können.
     
  4. Possibilities

    Possibilities Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2010
    Beiträge:
    7.357
    Hierzu vielleicht noch erwähnenswert, dass die Verminderung von Entzündungen zugleich als Ursache der krebshemmenden Wirkung angenommen wird und die Einnahme nahezu keine Nebenwirkungen hat.
    So ganz nebenbei:
    herrlich beim Kochen, auch optisch!
     
    McCoy gefällt das.
  5. DUCKFACE

    DUCKFACE Guest



    Soweit ich weiß, wird jede 6. Krebserkrankung direkt durch eine chronische Entzündung hervorgerufen. Ein inflammatorisches Milieu scheint in der Tat ausgezeichnete Wachtstumsbedingungen vor Krebserkrankungen zu liefern. Die Makrophagen sondern nämlich Wachstumsfaktoren ab.

    Curcumin ist meines Wissen das Molekül mit der stärksten antiinflammatorischen Wirkung im Reich der Nahrungsmittel.
     
  6. topeye

    topeye Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    6.214
    Werbung:
    Darmkrebs: In einer Studie mit menschlichen Darmkrebszellen konnte eine starke entzündungshemmende, krebshemmende und antioxidative Eigenschaften verschieden starker Jiaogulanextrakte belegt werden link

    Allerdings gibts "Nebenwirkungen" :

    Leberschutz: Jiaogulan schützt die Leberzellen vor freien Radikalen und vor einer nichtalkoholischen Fettleber (NAFL). (4)
    Diabetes: Eine Studie mit Diabetikern attestiert Jiaogulan stark blutzuckersenkende Eigenschaften (5).
    Prostatakrebs: Die enthaltenen Saponine und Flavonoide in Jiaogulan hemmten in einer Studie mit Prostatakrebszellen deren Wachstum und leiteten den Zelltod (Apoptose) ein (6)
    Antibakterielle und antifungale Wirkung: Jiaogulan besitzt stark antibakterielle und antifungale Eigenschaften und hemmt Durchfallerreger und Aflatoxine. Letztere sind insbesondere für ihre Leber schädigende Wirkung bekannt (7)
    Darmkrebs: In einer Studie mit menschlichen Darmkrebszellen konnte eine starke entzündungshemmende, krebshemmende und antioxidative Eigenschaften verschiedene starker Jiaogulanextrakte belegt werden (8)
    Hormonstoffwechsel, Fett- und Zuckerstoffwechsel: Die Inhaltsstoffe des Jiaogulankrautes wirken günstig auf den Östrogenstoffwechsel, Fett- und Blutzuckerspiegel, indem sie bestimmte Stoffwechselenzyme aktivieren. Davon profitieren vor allem Menschen mit Pre-Diabetes oder manifestem Diabetes und Fettstoffwechselstörungen (9). Zudem wirkt dieser Mechanismus schützend vor hormonsensitiven Tumoren (10).

    Dies sind nur ein paar von vielen Studien, um ein paar Beispiele für die breite Wirkungsweise von Jiaogulan zu nennen. Das Beste an diesem Kraut ist jedoch der Geschmack, siehe Lese-Tipp (Tea Tastings) unten. Dieser macht ihn zu einem gesunden und wahnsinnig leckeren Mitschwimmer im morgendlichen Grüntee, feinem Durstlöscher tagsüber und abendlichen Entspannungsgetränk. Er ist koffeinfrei und somit auch für Kinder geeignet. Er verleiht Teemischungen eine dezente liebliche Süße. Probieren empfohlen!


    TEEPAPST :D
     

Diese Seite empfehlen