1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Danke an JikidenReiki

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von Piovra, 26. Juli 2014.

  1. Piovra

    Piovra Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2014
    Beiträge:
    213
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Werbung:
    Noch mal ein Offizielles Danke an JikidenReiki,
    für's Reiki senden.


    Ich hatte früher schon andere gefragt, gebeten um Fernreiki.

    Aber wenn Du Reiki gibst, merkt man den Unterschied sehr !

    Dieses bischen Reiki das von anderen kommt,
    ist im Vergleich zu Jikiden Reiki einfach nur Schwach :
    diese ganzen "Gross-Meisterchen",
    und all diese Leutchen mit ihren ganzen Sinnlosen zusatz
    und Ergänzungen im Reiki, reichen nicht an Jikiden Reiki heran.
    Auch PSYCHIC REIKI , TREEE REIKI, ETHEREAL CRYSTAL, Kundalini Reiki :
    alles völliger Nonsens und überflüssig !
    Reicht alles nicht an Jikiden Reiki heran.

    Ich bekam Reiki immer wieder mal von Leuten seid anfang der 90er Jahre.

    Aber Jikiden Reiki ist offensichtlich der Königsweg.

    Offensichtlich besser als alles andere. :thumbup:

    Danke Dir :

    http://esoterikforum.at/forum/member.php?u=69349

    www.reiki-company.at

    :thumbup:
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juli 2014
  2. Trollkind

    Trollkind Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2014
    Beiträge:
    161
    gut zu wissen?
     
  3. farnblüte

    farnblüte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    537
    Na dann, Herzlichen Glückwunsch zu deinem Beitritt in der Jikkiden Sekte. Ab jetzt wird alles einfacher, denn Du hast endlich das einzig Wahre, Gute, Echte gefunden. Und endlich, endlich erkannt, dass es nichts anderes geben kann und dass alles andere entweder unsinnig oder überflüssig ist!

    ...

    Jeder hat seinen eigenen Theriak, gut für dich wenn du deinen gefunden hast!
    Allerdings heißt "ich merke viel" nicht unbedingt "er wirkt besser". Und "er wirkt besser" heißt nicht zwangsläufig, "er wirkt bei jedem oder von jedem besser".

    lg
     
  4. JikidenReiki

    JikidenReiki Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    396
    Ort:
    St. Pölten
    Liebe farnblüte!

    Ich finde es sehr schade, dass hier ein Reiki Stil von einer Vertreterin eines anderen Reiki Stils ausgerechnet als "Sekte" bezeichnet werden muss...
    Ich halte das für sehr kontraproduktiv, gerade in einer Situation, wo es doch eigentlich darum gehen sollte, gemeinsam für die öffentliche Anerkennung von Reiki einzutreten - egal welchen Stil man gelernt oder für sich persönlich als am passendsten befunden hat...

    Gerade bei uns in Österreich ist das zur Zeit ein sehr sensibles Thema... Zwei Jahre lang haben sich Reiki-Lehrer der verschiedensten Stile gemeinsam für eine Anerkennung von Reiki als Gewerbe eingesetzt - es wäre auch um ein Haar durchgegangen, wenn nicht auf so vielen Internet-Seiten der diversesten Anbieter das Wort "Einweihung" zu finden gewesen wäre... Damit wurde der Antrag auf Aufnahme der Methode Reiki ins Energetiker-Gewerbe dann doch wieder abgelehnt - mit der Begründung: wenn jemand "Einweihungen" vornimmt, dann handelt es sich um eine Religion ("Sekte"), und nicht um ein Gewerbe...

    In diesem Sinne bitte ich um Mäßigung in der Wortwahl, gerade von einem ProReiki-Mitglied...
    Immerhin sind sowohl Jikiden Reiki als auch die Usui Shiki Ryoho zwei von insgesamt sieben von ProReiki anerkannten Stilen...
    Mein Partner und ich sind auch seit zwei Jahren Mitglieder bei ProReiki, aus rein ideologischen Gründen, um die gemeinsame Sache zu unterstützen, obwohl wir als Österreicher bisher ausschließlich Kosten und keinerlei Vorteile davon haben...

    Deshalb würde ich mich freuen, wenn wir es schaffen könnten, wenigstens untereinander respektvoll miteinander umzugehen, sonst führt sich zumindest für mich persönlich das Projekt ProReiki ad absurdum...

    Liebe Grüße!
    Verena
     
    Waldkraut gefällt das.
  5. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    wir müssen wirklich sehr aufpassen... der Wildwuchs in der "Reiki szene" die zig angeblichen Reiki arten.. Ferneienwihungen etc,, sind nicht eben vorteilhaft.. ich merke es bei vielen Energetiker kollegen, daß reiki immer mehr ins schiefe Licht gerückt wird.. letzen Endes liegt es an uns, diesen Weg achtsam und liebevoll weiter zu gehen und respektvoll weiter zu entwickeln.
     
    JikidenReiki gefällt das.
  6. farnblüte

    farnblüte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    537
    Werbung:
    Liebe Verena, es ist klar, dass du das kontraproduktiv findest, denn es sind ja Jikkiden Vertreter, die die anderen Reikistile gewohnheitsmäßig abwerten. Und es sind interessanterweise immer wieder Jikiden Schüler oder Behandelte, die nach Kontakt mit Jikiden Lehrern mit so Sprüchen kommen wie: "das bisschen Reiki, das von anderen kommt", "besser als alles andere", "Königsweg", "Nonsens" usw . - das wirft, wenn es immer wieder geschieht, eben kein gutes Licht auf eure Tradition. So dass man eben zu dem Schluss kommen muss, dass es nicht einfach nur eine der vielen Sekten von Reiki ist, sondern eben eine besondere, die ihre Mitglieder offensichtlich nicht ermutigt, ihren eigenen Weg zu finden Mithilfe dieses wundervollen Geschenks, dass Usui der Welt gemacht hat, sondern versucht, sie an die eigene Organisation zu binden, weil diese "besser", "das Original" sei. Diese Art der Abgrenzung gegen "minderwertige" Stile oder andere Methoden halte ich in der Tat für höchst bedenklich und Reiki an sich in ein schlechtes, eben sektiererisches Licht setzend.
     
  7. JikidenReiki

    JikidenReiki Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    396
    Ort:
    St. Pölten
    Werbung:
    Liebe farnblüte!
    Ich glaube mittlerweile wirklich, du WILLST einfach nicht verstehen, was ich schreibe, sondern lieber streiten...
    Gut, sei dir unbenommen, ich will jedenfalls nicht mir dir streiten...
    Ich habe mir lediglich erlaubt, darauf hinzuweisen, wie sehr das Wort "Sekte" im Zusammenhang mit Reiki in der öffentlichen Wahrnehmung schadet, und zwar völlig gleich um welchen Stil es sich handelt...
    Aber ich nehme nach deinem letzten Posting zur Kenntnis, dass für dich offenbar jeder Reiki-Stil eine "Sekte" ist...
    Da sind wir eben völlig unterschiedlicher Ansicht, ich halte mich da lieber an Usui Sensei, dem es sehr wichtig war, dass Reiki eben keine neue "Religion" oder "Sekte" wird, für mich ich DAS eine ganz wichtige Form der Wertschätzung dieses wundervollen Geschenks...

    Inhaltlich kann man natürlich über vieles diskutieren...
    Ich will jetzt hier nicht auch schon wieder die hundert-tausendste Grundsatzdiskussion vom Zaun brechen - ich persönlich finde, es gibt bereits mehr als genug "Weiterentwicklungen", deshalb halte ich mich lieber an das, was sich für MICH stimmig, ursprünglich und original anfühlt und auch von meinem Verstand als absolut plausibel akzeptiert wird... Das muss sich überhaupt nicht mit dem decken, was für dich stimmig ist, darauf erhebt auch keiner Anspruch...

    Aber hast du dir schon mal überlegt, dass vielleicht deshalb so viele Jikiden Schüler und Behandelte davon schwärmen, weil es ihnen ähnlich ergeht wie mir? Die meisten von uns haben davor schon den einen oder anderen, viele sogar mehrere Reiki-Stile gelernt oder ausprobiert... Ich kann wieder nur für mich persönlich sprechen, aber die Unterschiede waren einfach eklatant und unglaublich konkret spürbar, und ich finde, es muss uns schon auch zugestanden werden, dass wir unsere persönlichen tollen Erfahrungen auch kundtun dürfen, ebenso wie die Praktizierenden, Lehrer oder Behandelten jedes anderen Stils auch...

    Wenn das jemand als persönlichen Angriff oder Abwertung seines eigenen Stils betrachtet, dann finde ich das sehr schade, weil es absolut nicht so gemeint ist... Ich weiß, was ich spüre, und ich sehe die Ergebnisse. Nicht mehr und nicht weniger... Und überdies steht es ja jedem frei, es auch mal auszuprobieren und sich sein eigenes Bild zu machen... Schließlich sind wir ja eben keine "Sekte", die etwa nur Auserwählte aufnimmt und dann ewig an sich bindet, so wie du versuchst das darzustellen... ;-)

    Ich kann auch nichts "Böses" oder "Sektiererisches" an einer klaren Abgrenzung zu anderen Stilen sehen: Ich persönlich halte es für gut und wichtig, dass man weiß, was man bekommt, wenn man einen bestimmten Reiki-Stil lernen möchte...
    Genau dieser Aspekt kommt mir persönlich in der heutigen, völlig unüberschaubar gewordenen Szene von Reiki-Stilen oder auch solchen, die sich nur so nennen, aber wenig oder gar nichts mehr mit Reiki zu tun haben, zu kurz, und ich glaube wie Lobkowitz, dass diese Ununterscheidbarkeit der diversesten Energiesysteme sehr zum Schaden von Reiki in der öffentlichen Wahrnehmung ist....

    Das war eigentlich alles, was ich damit sagen wollte...
    Ich würde mich sehr freuen, wenn diese Ausführungen einmal nicht als Angriff gewertet würden, sondern einfach nur als das, als was sie auch gemeint waren, nämlich als ehrliche, offene Feststellungen aus meiner ganz persönlichen Sicht...

    Liebe Grüße!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen