1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Dämonen

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Energeia, 26. März 2011.

  1. Energeia

    Energeia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2006
    Beiträge:
    3.288
    Ort:
    Milchstraße
    Werbung:
    An den Toren der meisten buddhistischen Tempel stehen Statuen grimmiger Dämonen. Um den Raum des Tempels zu betreten, muss man zwischen ihnen hindurch gehen.
    Eine bedeutende Lehrerin in der buddhistischen Tradition hinsichtlich dieser Thematik war "Machig Labdrön", die im 11. Jahrhundert lebte. http://de.wikipedia.org/wiki/Macig_Labdrön
    Tsültrim Allione hat in der Ggenwart über diese Praxis des "Chöd" das Buch "Den Dämonen Nahrung geben" verfasst - mit einen Vorwort von JAck Kornfield.
    Der chrakteristische Zug dieser Lehre ist, dass sie es nicht unternimmt, den Dämon zu kontrollieren und Dominanz auszüben, sondern dass sie sich für ihn öffnet.
    Wer möchte, der kann hier gerne schreiben welche Erfahrung er mit (buddhistischer) "Dämonen"-Arbeit gesammelt hat und wie er diese Praxis - z.B. hinsichtlich der Meditation oder allgemein der Achtsamkeitspraxis - versteht.

    Liebe Grüße,
    E.
     
  2. Sayalla

    Sayalla Guest

    Lokalisiere ihn. Wo genau befindet sich dein Dämon jetzt?
    Atme "ihn" ein in dein Herz und dann atme ihn aus- aus dem Mund. Beobachte, wie du dabei ruhig und gelassen wirst, wie dein Puls sich beruhigt und dein Herzschlag sich verlangsamt.
    Unternimm nichts weiter, lasse geschehen.
    Sobald du ein Lächeln auf deinen Lippen verspürst, kannst du dich wieder deinem Tagwerk zuwenden.
     
  3. Energeia

    Energeia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2006
    Beiträge:
    3.288
    Ort:
    Milchstraße
    ...sehr schön... ...das kommt der Chöd-Praxis schon recht nahe :)
     
  4. raterZ

    raterZ Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2008
    Beiträge:
    584
    hab das buch auch. wollte mich irgendwann mal "ranwagen" ^^
     
  5. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Ohne den Thread verwässern zu wollen: solcherlei befindet sich auch an den Pforten katholischer Kathedralen. Gerne auch mit funktionellem wie ideologischen Nutzen als Wasserspeier. Und ja, man geht vermeintlich "trotzdem" rein, denn wirklicherweise dienen sie nichts mehr als dem Schutze der eigenen Sphäre. Es ist ja 'meine' Kathedrale, mein Tempel, meine Offenbarung >nichtsdestotrotz<. Find ich gar nicht so weit weg, die beiden 'Lehren'.
     
  6. raterZ

    raterZ Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2008
    Beiträge:
    584
    Werbung:
    stimmt. in beiden gibts auch nen himmel und ne hölle. bloß tritt bei der einen so jmd. auf, der sich für den "sohn gottes" hält. aufjedenfall wollen einem dass einige weiß machen. auch gibts den großen unterschied, dass die eine lehre mehr auf übertragungen von schüler zu lehrer basiert und die andere auf einem buch :D
     
  7. urany

    urany Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    11.115

    Lieber Energeia,


    Ich habe mir dieses Buch gleich bestellt. Heute hab ich mit Lesen begonnen.

    Ich bin jetzt schon beeindruckt über die Arbeit dieser Frau.

    Und natürlich gespannt auf die fünf Schritte! :)

    :umarmen::kiss4:
     
  8. padma8

    padma8 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    204
    Das sind keine Dämonen, sondern zornvolle Erscheinungen des Buddha (Yidam-Gottheiten) oder deren Diener (sogenannte "Beschützer der Lehren", Dharmapala).
     
  9. chojana

    chojana Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    424
    Ort:
    Oberösterreich
    Das boese exestiert nicht das ist nur eine einbildung der menschen aber das werden jetzt einige nicht verstehen und werden darüber nicht nachdenken
     
  10. skadya

    skadya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.268
    Ort:
    wasserkante
    Werbung:
    ja,das böse und gute sind bewertungen ,die wir durch erfahrungen in unserem leben machen und die sich in sehr unterschiedlichen auffassungen und einstellungen zeigen können.
     

Diese Seite empfehlen