1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Buchtip: High werden ohne Drogen

Dieses Thema im Forum "Bücher" wurde erstellt von Herodot, 26. Juli 2003.

  1. Herodot

    Herodot Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2003
    Beiträge:
    41
    Werbung:
    High werden ohne Drogen
    von Frederick E. Dodson / Bohmeier Verlag

    Alles, was ein Mensch tut, sagt oder denkt, tut er, um etwas zu fühlen oder um zu vermeiden, etwas zu fühlen. Das Streben nach Ruhm, Reichtum, Liebe, Erfolg, Erleuchtung, Sex läuft letztlich nur auf eine einzige Sache hinaus: Den Seinszustand und die Lebensqualität zu verbessern. Dieses Buch zeigt auf, dass du die Bewusstseinszustände und Gefühle, die du dir wünschst, ganz einfach herbeiführen haben kannst. Sie kommen aus dir selbst und sind nicht von irgendwelchen materiellen Dingen und Objekten der äußeren Welt abhängig. Dein Potenzial ist unbegrenzt. Und du erreichst deine Ziele sicherlich leichter, wenn du bereits "high" bist, bevor du deine Ziele erreichst, anstatt das "Highsein" von deinen Zielen abhängig zu machen. In diesem Übungshandbuch findest du Techniken, um dein Bewusstsein zu erweitern, deinen Seins- und Geisteszustand zu verändern, verschiedene Arten von "High"-Zuständen selbst und ohne Zuhilfenahme fremder Substanzen zu erschaffen und so auch im ganz normalen Alltag abzuheben und zu fliegen.


    Gruß
    Herodot
     
  2. Vidal

    Vidal Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2003
    Beiträge:
    11
    Das Buch ist eine sehr interessante Sammlung von Methoden, die aus unterschiedlichsten Bereichen kommen, z.B. Zen-Mediation, NLP, Erleuchtungstechniken und andere.

    Viele Methoden in diesem Buch zielen aber vor allem darauf ab, für andere Techniken zu öffnen. Denn erst wenn man gewisse Dinge (Probleme, Wünsche, Ängste) im Griff hat, wird man offen sein, einige von den stärkeren High-Zuständen erleben zu können.

    Sehr gut ist zum Beispiel Polaritätsneutralisator, auch wenn er eben eher ein Mittel zum Ziel darstellt - denn high wird man davon erstmal nicht. Aber man kann damit lernen, sich selbst mehr zu kontrollieren und damit wird man die anderen Techniken auch besser umsetzen können.

    Vidal
     
  3. vollmondtraene

    vollmondtraene Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2003
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Wiener Neustadt
    Ich kenn das Buch zwar nicht, aber das fängt mich jetzt zu interessieren an, vor allem da mich mein bester Freund nich unbegründet auch mit der Eigenschaft "natuazua" beschreibt. Ich gelange sehr leicht, auch oder vor allem ohne Drogen, in einen rauschähnlichen Zustand. Tanzen ist da zB eine Methode, oftmals tue ich mir dann mit dem Autofahren schwerer als wenn ich betrunken wäre. Oder manchmal reichts auch wenn ich einfach nur gut drauf bin und irgendetwas schönes und intensives erlebe dass ich mich dann in so nem drüber Glückszustand befinde, vergleichbar mit dem Zustand nach Konsum von gutem Marhiuana.

    Was mir dann auch noch oft auffällt, wenn ich Drogen konsumiere, hemme ich das Aufkommen dieses Zustandes. Also wenn ich was geraucht oder getrunken habe, kann ich mich noch so sehr bemühen, durch tanzen zu diesem orgastischen Gefühl zu gelangen und es gelingt einfach nicht. Ich hab vielmehr das Gefühl, dass mich Drogen eher zumachen als öffnen und Hemmungen hervorrufen.

    Auf jeden Fall geschieht das alles immer sehr unkontrolliert, wobei ich mittlerweile soweit bin, dieses "natuazua" auch auf Befehl herbeizurufen -wobei hier auch bestimmte Voraussetzungen gegeben sein müssen, ich dann aber mittendrin irgendwann schon ein wenig die Kontrolle über mich verliere. Und auch wenn es ein angenehmer Kontrollverlust ist, würds mich doch interessieren, techniken zu lernen um dies besser steuern zu können.

    Passt das jetzt eigentlich noch zum Buchvorschlag?

    Auf jeden Fall würd ich gerne mehr darüber erfahren. Also schildert mir doch bitte ein wenig von euren Erfahrungen.
     
  4. Herodot

    Herodot Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2003
    Beiträge:
    41
    Hier einmal eine Übersicht der Techniken, die in dem Buch zu finden sind:

    1-4-2 Atmung
    Lomi-Lomi-Nui-Massage
    Sich selbst vergessen
    Reise in die Zukunft
    Samadhi-Tanks
    Gedanken kopieren
    Intermezzo 1 - Vergleich mit pflanzlichen & chemischen Rauschdrogen
    Fire & Ice
    Ich habe mich noch nie so gut gefühlt
    Luzides Träumen
    Synchronicity-Technology
    Satsang
    Körperenergie
    Tiefere Liebe
    Finanzieller Überfluss
    Der zeitlose Spaziergang
    Bemerke etwas Neues
    Intermezzo 2 - Aufmerksamkeit und Realität
    Der Leuchtturm auf der Suche nach Licht
    Fragebogen: Aufmerksamkeit
    Routine Brechen
    "Loslassen"
    "Du kannst nicht etwas loslassen, dass du nicht hast."
    Energiereicher Tagesbeginn
    Geschenkefee
    Intermezzo 3 - Zitate zum Konzept "Realitätserzeugung durch Energie..."
    Media-Blackout
    Intermezzo 4 - LSD-Mystik
    Absolute Präsenz hier, absolute Präsenz jetzt
    "Spiel des Lebens"
    Selbst-Coaching
    "Der Beobachter ist nicht das Beobachtete"
    Kopflose Existenz
    Tränen der Entladung
    Bewusst fühlen: Trauer und Lachreiz
    Fehl-Assoziieren
    "Festgefahrene Aufmerksamkeit lösen"
    Vierpolige Konzentration
    Die Entdeckung der Langsamkeit
    Intermezzo 5 - Freude und Leid
    Die Kraft der Stille
    Die Ruhe der Dunkelheit
    Automatismen löschen
    Das Universum geht spazieren
    Der leere Raum
    Feuerlauf
    Eine Todeserfahrung
    Mehr Zeitlosigkeit
    Die Vergangenheit existiert nicht
    Reise ins Nirgendwo
    Intermezzo 6 - Widerstand und Hingabe
    Sexuelle Freiheit
    Die Peripherie deiner Wahrnehmung
    Shin-Mem-Meditation
    Schlafentzug
    Waldspaziergang bei Nacht
    Bewegungslosigkeit
    Intermezzo 7 - Seminare, Trainings, Kurse
    Intermezzo 8 - High-Tech-Bewusstseinsveränderung
    Intermezzo 9 - Wellness-High
    Die Leere zwischen den Gedanken
    Gedanken einfangen
    Unendlichkeits-Meditation
    Ewigkeits-Meditation
    Polaritätsneutralisator
    Motivationshigh
    Aus Liebe zur Menschheit
    Tanz, Rhythmus und Trance
    Eine bestimmte Art, Kunst zu betrachten
    Veränderte Raumwahrnehmung
    Aufmerksamkeit intensivieren
    Aus der Sicht eines Außerirdischen
    Nichts-Tun
    "In der Zone sein"
    Schöpferisches Leben
    Expansion der Imagination
    Soundtrack-Fantasiereisen
    Mindfucking
    Zeitbrechen I
    Zeitbrechen II
    Wer ist der Beobachter?
    Angstsurfen und Angsttauchen
    Wer sieht das so?
    Die Ruhe vor dem Sturm
    Intermezzo 10 - Beliefs
    Intermezzo 11 - Outdoor-Action
    Fasten
    "Was willst du wirklich?"
    Synchronizität
    Bedeutung und Wichtigkeit
    Lebendig begraben
    Ehrlichkeits-Drill
    Intermezzo 12 - Außersinnliche Wahrnehmung
    Der Wald als Klagemauer
    Wo kommt es her?
    Entspannung
    Intermezzo 13 - Bemerkenswerte Bücher
    Achterbahn-High
    Alles, was existiert
    Intermezzo 14 - Bewegungs-Meditation
    High durch Gesang
    Emotions-Drop
    Chakra-Tapping
    Power-Spaziergänge
    Natürliche High-Zustände ankern
    Ägyptisches Sonnengebet
    Emotional Freedom Technique
    Sex-Highs
    Intermezzo 15 - High durch kreative Arbeit
    QUASP
    High durch Wunschverwirklichung
    Baumübungen
    Kommunikation aus dem Herzen
    Intermezzo 16 - Magisch reisen und high sein in der freien Natur
    Vipassana
    Zazen
    Daily Mirror
    Hebräische Buchstabenmeditation
    Den Blick entspannen und fokussieren
    "The Day Dreamer" - LSD Flight Simulator
    Kreisatmung
    Die letzte Übung

    Gruß
    Herodot
     
  5. Lionéz

    Lionéz Guest

    Klingt sehr interessant! Würdet ihr sagen, daß die empfohlenen Techniken wirkungsvoll und alltagstauglich sind?
    Mich haben spontan diese 4 Themen angesprochen und würde sie gern mal testen:


    Oh, wäre jemand so freundlich und würde ganz kurz beschreiben, wie diese 4 Techniken funktionieren bzw. wie man sie anwendet? :)


    Liebe Grüße, J.
     
  6. ich-bin

    ich-bin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2005
    Beiträge:
    23
    Werbung:
    gutes buch. habe aber auch weitere werke von frederik dodsen gelesen, und die emfand ich als noch besser.
    das meiner meinung nach beste ist: reality kreation.
    dannach money magick
     
  7. .PT.

    .PT. Guest

    Werbung:
    hallo ...

    ich kann mir nicht vorstellen, dass man nur mit solchen methoden andauernd high werden kann! .. vielleicht wird man ein paar mal high, aber mehr ist es nicht ... ohne drogen geht es einfach nicht ... ;-] ..

    PT
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen