1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Brainstorming und Toleranz

Dieses Thema im Forum "Familienaufstellung" wurde erstellt von Gawyrd, 23. Mai 2009.

  1. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Werbung:
    Seit vielen Jahrzehnten gibt es die Methode des "Brainstorming". Dabei sammeln Gruppenmitglieder Ideen zur Lösung einer Aufgabe / eines Problems. Dabei ist JEDE Idee willkommen - und mag sie noch so verrückt und sinnlos klingen. Dabei gibt es eine Grundregel : die Ideen dürfen nicht kritisiert und runtergemacht werden. Denn das bringt die freie und spielerische Kreativität sofort zum Erliegen und fördert das Abwehrverhalten. Es wird erstmals einfach nur gesammelt.

    Es ist dabei sogar ausdrücklich erwünscht, wenn gegensätzliche Ideen eingebracht werden. Es geht nicht darum, dass ein Lösungsvorschlag perfekt sein muss. Die Details einer guten Lösung sind oft über viele Vorschläge verteilt und gerade Verbindungen von aufs erste gegensätzlichen Ideen sind besonders hilfreich.

    Dies als Vorschlag, wie in Zukunft hier im Familienaufstellungsforum mit Anfragen und Themen umgegangen werden könnte - bevor es durch die dauernden Streitereien völlig zum Erliegen gebracht wird.

    Gawyrd

    PS.: Und nein - das richtet sich gegen niemand speziellen und der Vorschlag inkludiert auch mich, bezüglich anderen Meinungen toleranter zu sein.
     
  2. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    PS.: Damit ich richtig verstanden werde : "nicht kritisieren" gilt ganz speziell fürs Brainstorming (das dort notwendig ist, um den freien Fluss der Ideen nicht zu unterbrechen).
     
  3. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    Nicht nur nicht kritisiert - nicht einmal kommentiert. Einfach gesammelte Ideen. Halte ich für einen brauchbaren Ansatz, wobei dann so ein Thread auch eindeutig als Brainstorming gekennzeichnet sein müsste.

    Ich würde aber ungern die Alternative vermissen, vorgetragene Thesen auch zu diskutieren, gern auch mal kontrovers. Das halte ich nur dann für unangenehm, wenn es auf dem Rücken von Foris ausgetragen wird, die ganz konkret ein Anliegen beantwortet haben möchten. Vielleicht sollten wir da öfter explizit sagen: Schau mal, es gibt da keine Eindeutigkeit, sondern verschiedene Annäherungen und Haltungen. Ein paar davon stellen wir dir hier vor ("Brainstorming"), und entscheide selbst, was für dich annehmbar ist. Und wenn sich daraus etwas zu Diskutierendes ergibt - ab damit in einen eigenen Diskurs-Thread.

    Alles Liebe,
    Jake
     

Diese Seite empfehlen