1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bitte um Hilfe für Rumäniens Strassenhunde

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von The Crow, 28. Juni 2014.

  1. The Crow

    The Crow Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2013
    Beiträge:
    3.375
    Ort:
    ♡ Berg, Wald und Wiese ♡
    Werbung:
    Durch Rumänien fegt derzeit ein eiserner Besen: Ein neues Gesetz schreibt vor, dass alle herrenlosen Straßenhunde eingefangen und anschließend getötet werden. Rettung ist dann nur möglich, wenn die Tiere sofort ein neues Zuhause finden, was aber viel zu selten klappt. Überlebenswichtig wäre, dieses Gesetz gemeinsam zu kippen. Alles was es dazu braucht ist deine Stimme!

    Bitte unterschreibt die Petition...

    Danke! ! !

    Achtung Video ist nichts für schwache Nerven!!!

    http://heftig.co/sos-rumaenien/
     
  2. The Crow

    The Crow Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2013
    Beiträge:
    3.375
    Ort:
    ♡ Berg, Wald und Wiese ♡
    Hier der Link, zur direkten Seite der Petition:

    https://help.four-paws.org/de-CH/sos-rumänien

    Danke ! ! !
     
  3. Wassertropfen

    Wassertropfen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2012
    Beiträge:
    590
    Unterschrieben!
     
  4. 0bst

    0bst Guest

    Das geht hier leider nicht. Nicht das das Anliegen verkehrt wäre, mag aber einfach nicht, fühle mich nicht zuständig.

    Nur mal so als Anhaltspunkt für diejenigen, die sich sonst schlecht fühlen würden weil sie hier nicht mitmachen.

    Man könnte ja eine Umfrage machen, wer das so sieht oder als notwenig ansieht.

    Wünsche den Hilfreichen aber alles Gute damit :)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. Juni 2014
  5. GrauerWolf

    GrauerWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2014
    Beiträge:
    13.888
    Die Bilder schenke ich mir, ich habe genug davon gesehen, um Nächte wachgelegen zu haben.
    Die Petition bringt m.E. nichts, sowas fliegt gleich in den Papierkorb. Solche Länder hätten niemals in die EU aufgenommen werden dürfen, da sie wesentliche Werte, z.B. die des Tierschutzes resp. des Verhaltens gegenüber Tieren nicht teilen.
    Druck könnte man nur finanziell ausüben, z.B. Subventionen an ethisches Wohlverhalten zu knüpfen. Der politische Wille dazu ist nicht vorhanden, schließlich will man weiterhin gute Geschäfte machen.

    Unterschrieben habe ich trotzdem. Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.

    LG
    Grauer Wolf
     
  6. The Crow

    The Crow Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2013
    Beiträge:
    3.375
    Ort:
    ♡ Berg, Wald und Wiese ♡
    Werbung:
    Danke! :kiss4:
    Danke! :kiss4:

    Ja, du hast natürlich recht...
    ...doch wer einfach die Augen verschliesst vor solchen Leid... (damit mein ich jetzt nicht das Video)
    ...der ist m.A. nicht viel besser, wie die, die das Leid ausüben.

    Und ob EU oder nicht...
    Tierschutz kennt keine Grenzen!

    ...sagt eine EU-freie Schweizerin.

    Tolle Signatur wo du hast!
     
  7. Kallisto

    Kallisto Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2013
    Beiträge:
    1.584
    @Seepferdli
    Ich war vor 2 Jahren für 3 Wochen kreuz und quer durch Rumänien unterwegs – ein unglaublich schönes Land und viele gastfreundliche Menschen, allerdings mit sehr viel Armut!
    Es gibt in diesem Land tausende herrenlose Straßenhunde, die leider allzu oft unterernährt und schwer krank sind (und in Rotten nicht ungefährlich). Diese Tiere einzufangen und einzuschläfern halte ich für eine sinnvolle Lösung. Was ich nicht haben kann, ist die Tiere zu erschlagen oder zu erschießen.
    Es gibt nur wenige europäische Länder, in denen Haustiere einen ähnlichen (extrem vermenschlichten) Stellenwert haben, wie bei uns. Das Bewusstsein zu schaffen, was Tierquälerei ist (z.B. Kettenhunde, Hundekämpfe…), kann m.E. nicht mit dem erhobenen moralisierenden Zeigefinger geschehen. Es bringt m.E. auch nichts, die eigene Sichtweise als die ultimativ richtige anderen aufs Aug zu drücken.
    Es wäre ja schon fortschrittlich, wenn (auch in unseren Breiten) alle Hunde- u. KatzenbesitzerInnen ihre Tiere, sofern sie nicht der Zucht dienen, kastrieren/sterilisieren lassen würden.
    Wenn jemand einen rumänischen Hund retten will, kann er das jederzeit tun - es gibt zahlreiche Tierheime, die Kooperationen mit div. europäischen Tierheimen haben und schon hat man einen rumänischen Straßenhund zuhause - dafür braucht es auch gar keine Petition.
     
  8. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.728
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD


    shalom seepferdi.

    ich habe vor einem monat genau so einen hund bei mir aufgenommen. lucky ist ein sehr lieber, 12jähriger hund, aber heftig traumatisiert. hat angst, von menschen, von autoverkeher, von lauten geräuschen und viles mehr.
    er kam aus einer rumänischen tötungsstation nach D., war dann bei einem herren bis er verstorben ist. dann war luky über ein jahr in ein tierheim, bevor er zu mir kam. ob ich jemals luckys angst von menschen und autos lindern kann weiss ich noch nicht. für hunde gibt es meines wissens keinerlei "traumatherapie". es steht ausser frage, dass dier tötungsstationen, wo auch immer, gegen das gebot:"du sollst nicht morden!" verstoßen. trotzdem bin ich mir nicht sicher, ob mit der "rettung" von lucky diesem hund wirklich ein gefallen getan wurde...es ist ein 2schneidiges eisen! wenn die hunde nicht getötett werden, aber in rumänien verbleiben, habe sier kaum überlebenschancen, wenn sie hergebracht werden, verbringe sie villeicht ihr ganzes restleben in ein tierheim. was soll mit den hunden also geschehen?!

    shimon
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juni 2014
  9. GrauerWolf

    GrauerWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2014
    Beiträge:
    13.888
    Das ist noch harmlos. Was ich gesehen habe, spottete jeder Beschreibung und verursachte Alpträume. Ich mag nicht mal mehr drüber nachdenken, es war viehisch mit widerwärtigem Spaß am Quälen... :(

    "Eine Zivilisation kann man danach beurteilen, wie sie ihre Tiere behandelt."
    Mahatma Ghandi
    Dem ist nicht mehr hinzuzufügen und ich gebe zu, hier bin ich absolut kompromißunfähig.

    LG
    Grauer Wolf
     
  10. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.728
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:



    das problem gibt es leider bei uns auch, das problem.tierquälerei. es werden immer wieder vergiftetes lebensmittel ausgelegt, und es werden (trotz tieschutzgesetz!) hunde auch an ketten gehalten, ohne das die polizei eingreifen würde...


    shimon
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen