1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Beziehung zum verheirateten sv und nun?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Shila1, 20. Juni 2006.

  1. Shila1

    Shila1 Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2005
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Sachsen
    Werbung:
    Wer hat positive erlebnisse zu einem verheirateten mann/frau? Möchte wissen, in welchen fällen sich der mann für die geliebte entscheidet und von der frau trennt? Wie lange hat es gedauert? Wie habt ihr euch verhalten?
    Wäre sehr dankbar für eure meinungen, da ich diese situation besch...finde und sehen muss, wie ich damit klar komme. Wir wohnen über eine distanz von 2,5 stunden und mein freund sagt, er fühle sich bei mir angekommen und möchte mit mir zusammen sein, aber da gibts vieles zu klären. Er hat schon seiner frau gesagt, sie soll ausziehen, aber nichts von mir gesagt. Können uns aber nur sehen, wenns bei ihm passt, da er noch selbstständig ist und immer ne aushilfe für seinen laden braucht.
     
  2. bibi

    bibi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Österreich
    sevus, ich kann dir nur eines dazu sagen, umso mehr gründe er aufzählt weshalb er sich nicht trennen kann umso weniger möchte er mit dir leben.sicher erzählt er dir was du hören möchtest,wie -sex gibts schon lange nicht mehr-oder, wir haben uns nichts mehr zu sagen -du bist mein zu hause-etc. all diese dinge erzählt er dir um dich davon zu überzeugen dass ihr wie geschaffen für einander seit,wenn man wirklich liebt dann gibt es keinen grund nicht bei dem menschen zu sein den man liebt. auch ich war einmal geliebte über 3 jahre lang ich war einsam und mein ganzes leben habe ich auf ihn ausgerichtet,ich war todunglücklich damals,heute lebe ich seit 2 jahren mit einem mann zusammen auch der war verheiratet,aber nach 2 monaten ist er zu mir gezogen hat sich scheiden lassen und aus,bei ihm ist aber ein kind ,bei dem anderen war kein kind. will dich nicht runterziehen aber glaub nicht alles was er erzählt. lg bibi
     
  3. Sokrates7

    Sokrates7 Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2006
    Beiträge:
    282
    Hallo,
    also ich schließe mich Bibi an, ich wär da vorsichtig. Zum einen ist es immer schwer um jemand zu kämpfen, wenn man gar nicht weiß, ob
    das auch alles so ist, wie er das erzählt. Fahr doch einfach mal tagsüber hin
    (wenn du weißt, dass sie zuhause sind) und sieh dir das an, wie das Familienleben wirklich aussieht. Allerdings musst du damit rechnen, dass es sehr schmerzlich werden kann. Fragst du dich eigentlich nicht, warum er seiner Frau nichts von dir erzählt? Also da muss ich sagen, finde ich, steht er doch gar nicht wirklich zu eurer Beziehung.
    Ich finde immer: Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.
    Ich hatte mal ein ähnliches Erlebnis und ich hab gedacht es würde mich wahnsinnig machen, aber ich hab dann alle Register gezogen und hab die Partnerin angerufen und wir haben uns dann auch getroffen (ohne sein Wissen) naja und irgendwann saß ich dann zum Grillen auf der Terasse :)
    Es war sehr schmerzlich für alle, aber das tut der Typ niemals wieder. Die Beziehung von den beiden war dann aus und ich wollte den auch nicht mehr haben. Was soll man mit einem Mann, der sich nicht entscheiden will oder kann? Da muss man doch Angst haben, dass er das immer wieder macht.
    Sei vorsichtig und überlege dir gut, ob er dich wirklich verdient hat. Ehrlichkeit und Vertrauen ist doch das wichtigste in einer Partnerschaft und irgendwie schafft er es ja nicht mal zuhause reinen Tisch zu machen.

    Ich hoffe, du bist dir selbst mehr Wert als nur die zweite zu sein. Ich finde, du hast es verdient, einen Mann zu haben, der dir das geben kann, was dir wichtig ist.

    Alles Liebe und ich wünsch dir alles Gute
    Sokrates:zauberer1
     
  4. domaris73

    domaris73 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2006
    Beiträge:
    2.011
    Ort:
    Österreich
    binnen 2 monaten, wobei ich aber sagen muss, dass über scheidung schon lange vor meinem erscheinen gesprochen wurde und eigentlich schon alles klar war. als ich auf der bildfläche erschienen bin, hat es sich seine ex-frau doch noch anders überlegt und die scheidung 3 jahre hinausgezögert. da haben wir aber schon lange zusammengelebt.

    es war nicht leicht. aber wenn es paßt, das paßt es :)
     
  5. bibi

    bibi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Österreich
    @ober mir, bei ihm war ja auch schon die luft raus,ich war nicht der grund für die scheidung, so quasi sein "sprungbrett"
     
  6. Lugburz

    Lugburz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2006
    Beiträge:
    8
    Werbung:
    ich kenne die Situation! Seit über einem Jahr liebe ich eine Frau. Auch sie liebt mich, doch kann sie sich nicht entscheiden ob sie mit mir eine Beziehung haben will oder nicht. Einmal sagt sie ja, dann wieder nein, dann wieder ja usw. usw.! Diese Ungewissheit macht mich noch krank!

    Was meint ihr! Wenn sich jemand über einen längeren Zeitraum unschlüssig ist, immer wieder einen Rückzieher macht, hat er dann nicht unterbewußt schon eine Entscheidung gefällt? In meinem Fall aber gegen eine Beziehung?

    Danke und liebe Grüße Lug. B.
     
  7. bibi

    bibi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Österreich
    Jede Ausrede "warum weshalb und weswegen" ist ein schritt weg zu dir. Nocheinmal,wenn man liebt dann zieht man einen schlussstrich mit allen konsequenzen,da gibts keine ausreden.das ewige hin und her zerrt an der substanz und irgendwann wirst du den schlussstrich ziehen,dann wenn du es satt hast und all diese ausreden nicht mehr hören kannst.überlege mal wie du handelst wenn du dir einer sache nicht 10000%sicher bist,muss nicht in beziehungsfragen sein,seis einen berufswechsel sei es der kauf eines neuen was weiss ich was, wiegst du nicht auch ab? kommt nicht einmal "ja das mach ich"und im nächsten augenblick überkommen dich zweifel?wieviele solche situationen hast du schon gehabt und hast dich im endeffekt dem alten gewohnten zugewandt.und so denkt der mensch auch wenn es darum geht einen neuen weg einzuschlagen. sieh es aber von der positiven seite,ein mensch der so unsicher in entscheidungen ist,möchtest wirklich mit so einem menschen deinen weg gehen? denk drüber nach auch wenns weh tut.du bist der gewinner du gehst weiter ,der andere bleibt mit seiner angst stehen und wird aus seinem leben nie ein erfülltes machen. lg bibi
     
  8. Castanea

    Castanea Guest

    hallo bibi,

    das hast du sehr gut geschrieben und kann dir nur in allen Punkten recht geben.

    alles liebe
    castanea
     
  9. Shila1

    Shila1 Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2005
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Sachsen
    Ja ich habe es mir schon gedacht, was ich so lese und ich möchte euch recht geben, denn so sehe ich es auch. Wir sind zwar erst 5 wochen zusammen, aber ich bin nicht der typ der 2 oder 3 jahre wartet, bis sich der mann endlich mal aufrafft und scheiden lässt. Dazu ist mir meine zeit zu kostbar und ich will eben auch eine eigene familie. Ich denke, wenn man sich liebt und merkt, man kann super gut zusammen leben, warum sollte man dann warten? worauf denn? drum prüfe, wer sich ewig bindet, der spruch ist doch gar nicht mehr zeitgemäss. Ich lebe doch jetzt und nicht erst in 2 jahren.
    ja ich habe meinem liebem verheirateten freund einen brief geschrieben. ich werde sehen, wie er sich entscheidet. Kann euch ja auf dem laufenden halten.
    Danke und viel spass noch!
     
  10. Uela

    Uela Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    54
    Werbung:
    Hallo Shila!

    Ich beglückwünsche dich zu Deinem mutigen Schritt! Wer sagt übrigens, daß man nur einen Seelenpartner hat? Sind wir nicht alle seelenverwandt?

    Ich kann mir übrigens gut vorstellen, daß Dich Dein zukünftiger verheirateter Ex plötzlich ach so liebt und begehrenswert findet, und um dich kämpfen wird(solange er selbst nicht zuviel dabei verliert) Ist aber eine normale Verlustangstreaktion.

    Wer sich nicht entscheidet, für den entscheidet das Leben!


    Nochmals viel Glück!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen