1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

berufung finden...wie?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von herrhansi, 22. August 2007.

  1. herrhansi

    herrhansi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2007
    Beiträge:
    14
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier und hab auch noch nie in einem Forum geschrieben.

    Ich brauche Euren Rat und viele Meinungen, damit würdet ihr mir helfen, etwas mehr Klarheit in mein Suchen zu bringen.

    Welche Möglichkeiten gibt es, ziemlich konkret mein Seelenthema, genau das, was mir entspricht und was ich im Inneren bin, zu finden?
    Ganz speziell bezogen auf meinen Beruf oder meine Berufung? wie kann ich das nur endlich herausfinden, wofür ich "am passendsten" bin, wofür ich "bestimmt" bin?

    ich werde bald irre, weil ich mich immer im Kreis drehe (seit Jahren!) und alles in meinem Leben stagniert, dabei würde ich so gerne in Fluß kommen, wenn ich nur WÜSSTE, was meine Bestimmung ist?

    Kann eine gute Auraleserin dieses erkennen? Oder eine gute Hellseherin?

    Palmblattbibliothek wäre natürlich fantastisch, aber das kann ich mir nicht leisten.

    Was meint ihr?
    Ich bitte Euch um Eure Meinung und Hilfe, es ist mir wirklich ernst.

    Herzlichen Dank und viele Grüße,
    herrhansi
    (ich bin eine Frau, herrhansi ist mein Wellensittich)
     
  2. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Schalom Frau Herrhansi

    die Berufung findet dich und nicht du die Berufung - und man erkennt den Sinn einzelner Lebensabschnitte immer nur im Nachhinein... ebenso die Berufung...

    und ein scheinbares sich im Kreisedrehen ist aus einer anderen Perspektive eine Spiralbewegung, ähnlich einer Wendeltrepppe, die man erklimmt (und in der Mitte ist der Sinn, um den man sich ständig bewegt)

    Der Sinn des Individuellen Seins mag Masken, die verbergen und illusionen verbreiten - aber auch wenn man diesen Illusionen nach jagt, steckt dahinter nichts weiter - als der Individuelle sinn des Seins

    lass dich von deinem Sinn finden :)

    lG

    FIST
     
  3. herrhansi

    herrhansi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2007
    Beiträge:
    14
    hallo herr/frau FIST

    danke, für deine Weisheit. So dachte ich bis eben auch. jetzt denke ich so:

    kann ich es denn nicht der Berufung erleichtern, daß sie mich endlich findet?

    z.bsp. indem ich mich schonmal in die Richtung bewege, in der mein Beruf liegt, wenn ich denn schon einen Hinweis bekäme, wohin?

    fragende Grüße,
    frau herrhansi
     
  4. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    hi

    verwechsle Berufung nicht mit Beruf - es steht nirgens geschrieben, das die eigene Berufung zwingend auch mit dem Beruf, den man ausübt Identisch sein muss

    und in die Richtung, in die dich der Sinn zieht, bist du sowieso unterwegs, egal, welche Richtung du einschlgst, sie wird immer im Einklang mit deinem Sinn, deinem Tao, deinem Thelema, einem Chi, deinem Passionsweg sein, und nichts was du tust oder nicht tust wird dich von deine Berufung entfernen können :)

    Liebe Grüsse

    FIST
     
  5. herrhansi

    herrhansi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2007
    Beiträge:
    14
    hallo FIST,

    danke, du hast mir grade etwas aufgezeigt:

    ich sehe jetzt, daß ich meine Eingangs-Frage nicht richtig gestellt habe.
    Ich würde gerne wissen, ob jemand von Außen feststellen kann, welche TALENTE ich habe, um diese am sinnvollsten für mich und die Welt einsetzen zu können.

    Gerne würde ich das mit einem Beruf verbinden! Denn es wäre traumhaft, meine Berufung als Beruf ausüben zu können.

    ich bin mir bewußt, daß das nicht immer möglich ist, vor allen Dingen, wenn es nicht zum SINN gehören würde, aber ich habe das Gefühl, daß ich dieses Glück verdiene - dafür "bestimmt" bin.

    ich bin nicht größenwahnsinnig, ich möchte nur das beste für mich und meine Mitmenschen und Umgebung.

    Liebe Grüße,
    herrhansi
     
  6. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    hi

    das Feststellen von Talenten ist grundsätzlich gar nicht so schwer - allerdings musst du dann deine Talente gegen aussen präsentieren, bzw jemanden "engachieren" der bei dir nach Talenten gräbt...

    Aber Grundsätzlich ist es auch für einen selber gar nicht so schwer die Talente festzustellen: das, was einem leicht von der Hand geht und man zudem noch gerne macht und sich auch freiwillig ausgiebig damit beschäftigt, dafür hat man Talent (das vieleicht noch etwas geschmiedet werden muss) - ob man aus diesem Talent dann auch ein Beruf machen kann hängt von vielen anderen Faktoren ab - unter anderem auch davon, ob man ein Talent hat, sich zu vermarkten, ob das, was man kann auch gesucht wird usw....

    Liebe Grüsse

    FIST
     
  7. ichbinichbinich

    ichbinichbinich Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    718
    Ort:
    im schönsten Haus im Burgenland
    @herrhansi
    +
    ich versteh dich, aber bitte verlass dich nicht auf kartenleger oder ähnliches,,
    mir gehts seit immer genauso (deswegen war ich schon museumswärter, kellner, eisverkäufer, student, call center agent, heimhilfe(am längsten), ... und das mit 26...
    war auch schon zweimal deshalb bei so astrologie und kartenleger...
    die sagen immer dasselbe:nudelwalk
    aber das ist leider kein beruf.
    inzwischen hab ich bald drei kinder und hab eben eine seniorenanimateur ausbildung genossen.
    aber satt bin ich noch immer nicht.
    keine ahnung
    du hast mein mitgefühl
     
  8. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    hehe

    das klingt so ähnlich wie meine Kariere

    elektriker
    Call Center agent
    Zeitungsverteiler
    Spendensucher für Nonprophitorganisationen
    Hanfverkäufer (legal)
    Hanfverkäufer (illegal)
    Landwirtschaftliche Arbeiten
    Bettler
    Handlanger
    Drahterodierer

    und das auch mit 26 und in drei Länder :D

    lG

    FIST
     
  9. ichbinichbinich

    ichbinichbinich Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    718
    Ort:
    im schönsten Haus im Burgenland
    okay
    hab auch noch was auf lager

    babysitter
    hausfrau
    hanfverkäufer (wo gibts das legal??)
    arbeitslose
    bittsteller
    alleinerziehend

    Ehrenämter:
    kostenloser zuhörer und dabei seelenklempner
    schul-deserteur
    nein-sager
    zwanghafter milchgeld-einsammler ((äusserer zwang))
     
  10. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    das gabs in der Schweiz einmal, also so richtig mit Arbeitsvertrag, Sozialleistungen, Ferienanspruch, Lohnzettel und allem drum und drann ;)

    lG

    FIST
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen