1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Benedikt XVI. - wer oder was ist "Gott"?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Fragewurm, 6. Dezember 2019.

  1. Fragewurm

    Fragewurm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    454
    Werbung:
    Als wäre er von einem anderen Planeten

    In diesem Jahrhundert ergibt sich die seltene Gelegenheit, dass sich ein pensionierter „Stellvertreter Gottes“ mit den aktuellen Problemen der Amtskirche beschäftigt und seine „unfehlbare Ansicht“ dazu deklariert. Das mehrseitige Dokument wurde vom Vatikan publiziert. Wiedergegeben werden die beiden letzten Sätze (fett) des Schriftstückes.

    Von Papst em. Benedikt XVI.

    VATIKANSTADT , 11 April, 2019 / 2:00 AM

    Unser Nichterlöstsein beruht auf der Unfähigkeit, Gott zu lieben. Gott lieben zu lernen, ist also der Weg der Erlösung der Menschen.

    Was für einen „Gott“ hat die katholische Kirche erfunden?

    Neue Erkenntnisse aus Millionen von Nahtoderfahrungen, der unterschiedlichen Bewusstseinsdimensionen, so wie Geist und Materie werden vollkommen ignoriert!

    Ihre Waschanlagen (Sündenvergabe) werden von ihren Priestern nach wie vor erfolgreich praktiziert. Die Ausbildung erfolgt auf öffentlichen Universitäten, somit auf Kosten der Steuerzahler. Das bedeutet eine Ausbildung zum Lügen und Betrügen zum Nutzen der katholischen Kirche. Und die demokratischen Regierungen schauen wohlgefällig zu. Ja sie gewähren eigenes Kirchenrecht und Kirchengericht, somit einen Kirchenstaat in einer demokratischen Republik. Das ist perfekte „Narrenfreiheit“ für Religion, deren staatliche Anerkennung durch konkrete Mindestbedingungen neu zu überdenken und § zu regeln ist.

    Texte entnommen aus „Katholische Kirche durch Dogmen und Betrug zum kriminellen Weltkonzern“, August 2019, Amazon.

    Es wäre Zeit dass nicht nur Klimaschutz sondern auch "geistiger Schutz" behandelt wird!
     
  2. Tiefensucher

    Tiefensucher Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2018
    Beiträge:
    2.721


    Die katholische Kirche ist an der Klimakatastrophe maßgeblich beteiligt weil sie in ihren Dogmen alle Vegetarier verdammt.

    :blume:
     
  3. petrov

    petrov Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2013
    Beiträge:
    907
    Ort:
    Venlo Holland
    Und zig millionen von tote!
     
  4. Desperado

    Desperado Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2019
    Beiträge:
    869
    Nun, was sich Religion nennen will, ist für Weltliches ja auch nicht zuständig.

    Warum ist "geistiger Schutz" in Anführungszeichen?
     
  5. Fragewurm

    Fragewurm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    454
    unter Anführungszeichen, da die Kirche durch das Konkordat rechtliche Selbständigkeit, eigenes Kirchenrecht und Kirchengerichte hat.

    Zusätzlich finanziert der Staat an den Universitäten die Priesterausbildung. Es wird diesen vom Staat Narrenfreiheit gewährt, auch wenn sie zum Nachteil der Bürger agieren!

    Schlicht - die Regierung wurde vom Vatikan entmündigt und die politisch Verantwortlichen schauen untätig zu!
     
    Tiefensucher gefällt das.
  6. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    10.027
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Hm ..., welche Dogmen sollen das denn sein? :unsure:


    Merlin
     
  7. Tiefensucher

    Tiefensucher Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2018
    Beiträge:
    2.721


    (D, Nr. 207)
    Wer sagt oder glaubt, man müsse sich vom Fleisch der Vögel oder des Viehs, das zur Speise gegeben ist, nicht nur um der Züchtigung des Leibes willen enthalten, sondern es verabscheuen, anathema sit.

    (D, Nr. 464)
    Wer die Fleischspeisen, die Gott zum Gebrauch der Menschen verliehen hat, für unrein hält und sich ihrer so enthält, dass er nicht einmal von Gemüse, das mit Fleisch gekocht wurde, kostet, ... der sei mit dem Anathema belegt.



    Und diese Dogmen sind unverändert bis heute gültig.

    Fazit

    Wer die Tiere liebt,
    der ist auf ewig verdammt!


    :blume:
     
  8. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    30.828
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Man sollte grade der Kirche nicht alles glauben!
    Letzten Endes ist es meist hüben wie drüben - es wird nach Leibeskräften versucht, dem Anderen die eigene Anschauung aufzudrücken.
     
  9. Tiefensucher

    Tiefensucher Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2018
    Beiträge:
    2.721


    Die Kirche hat keinen Anspruch darauf sich Christlich zu nennen.
    Das ist eine Verhöhnung von Christus und Gott.

    :blume:
     
  10. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    30.828
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Werbung:
    Ach, Jesus hat sich selbst nie Christus genannt, das ist ja die Erfindung der Christen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden