1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

bei mord, egal welche art von mord?

Dieses Thema im Forum "Familienaufstellung" wurde erstellt von indi69, 3. Dezember 2007.

  1. indi69

    indi69 Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    73
    Werbung:
    hallo liebe fories,

    meine frage:
    wenn es mord in der familie gegeben hat, spielt es aufstellungstechnisch eine rolle, welche art von mord es war? z.b. kapitalmord, sexualverbrechen, etc.
    was sind eure erfahrungen dazu?

    vlg, indi
     
  2. A.1526

    A.1526 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2006
    Beiträge:
    515
    Ort:
    Am Unterwasserschiff...
    Hallo Indi,

    mir ist nicht klar, was Du mit "aufstellungstechnisch" meinst.

    Bisher hab ich den Ablauf von Aufstellungen immer als Einzelfall erlebt. Wie da vorzugehen ist, das ergibt sich im Prozess.

    Allerdings habe ich bisher die Erfahrung gemacht: egal was für ein Verschulden am Tod eines (oder mehrerer - wie z.B. beim Genozid im 3. Reich, der in nahezu allen deutschen Familien eine Rolle spielt) Menschen besteht: es muss gesehen, anerkannt und dennoch der Täter wie sein Opfer als Mensch gesehen sein, der dazu gehören darf. Heilsam war auch in allen Fällen, die ich miterlebt habe, wenn sich Täter und Opfer endlich anschauen und wirklich SEHEN konnten. Insofern war bisher nach meiner Erfahrung unerheblich, welche Art von Verschulden das war.

    Liebe Grüße
    A.
     
  3. indi69

    indi69 Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    73
    hallo a1526,

    vielen dank fuer deinen erfahrungsbericht.
    mit aufstellungstechnisch meine ich "bei einer aufstellung".

    das war bislang auch meine erfahrung.

    hat jemand andere erfahrungen gemacht?

    vlg, indi
     
  4. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    Nein. Das wäre ja auch eine Bewertung nach moralischen oder juristischen Kriterien, eine vorgefasste Meinung also, ein Vor-Urteil, und das brächte eine Aufstellung ziemlich sicher zum Kippen.

    Alles Liebe,
    Jake
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen